Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Junge Mönche im Sonnenschein der Tempelanlage in Myanmar
Einheimische Fischer bei Ihrer Arbeit
Mandalay Mahamuni Tempel
Lächelnde Menschen auf dem Weg
Mandalay Shwenandaw
Yangon Sule Pagode
Eingerahmt von einem blühenden Blumengarten liegt die Kalaw Hill Lodge in den Bergen Burmas
Prächtige Tempelanlagen
Am Ngapali Beach lässt es sich wunderbar während einer Wellness und Kultur Reise entspannen
Hinter dem traumhaft duftenden Garten des Bay View liegt der weitläufige Sandstrand
Entdecken Sie die Kultur Myanmars auf einer NEUE WEGE Rundreise
Mandalay U Bein Bridge
▮▷
Individualreise Myanmar/Burma

Burma: Reise zu den Schätzen Burmas

Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten

Persönliche Highlights im Land der Pagoden entdecken

Individuelle Reisegestaltung mit Yoga, Wandern und Entspannung am Strand

Merken
Anfragen
Gefunden unter: Asien-Reisen » Myanmar
Reiseprogramm
Reiseverlauf
Leistungen
Zeiträume & Preise
Reiseberichte

Burma: Reise zu den Schätzen Burmas

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Der Duft von Räucherstäbchen liegt in der Luft und Sie lauschen dem beruhigenden Gesang der buddhistischen Mönche, die langsam die gold leuchtende Shwedagon Pagode in Yangon umwandeln. Die bezaubernde Atmosphäre lässt Sie spüren, dass Sie angekommen sind im ursprünglichsten Land Südostasiens. Sie entspannen und freuen sich auf die Ihnen bevorstehenden Erlebnisse auf dieser privat geführten Rundreise: eine Bootsfahrt auf dem Irrawaddy-Fluss, die Entdeckung der archäologischen Wunder von Bagan, die Begegnung mit den Intha, den Einheimischen vom Inle-See und eine Wanderung durch schönste Natur in Kalaw. Hier können Sie für ein Yoga-Retreat auch länger bleiben.

Eine Reise nach Burma (auch Myanmar genannt) ist wie eine Reise zurück in eine Zeit, in der Sie Tradition und Ursprünglichkeit finden. Wer eine ganz besondere Reiseerfahrung sucht, ist in Burma richtig. Das Land vereint kulturelle Einflüsse aus Ost- und Südasien und vermittelt durch die traditionelle Lebensart ein Gefühl einer anderen Welt, die Sie nirgendwo sonst in Asien finden. Entdecken Sie ein Land kulturellen Reichtums, historische Denkmäler und atmenberaubende Landschaften.

10-tägige Rundreise: Reise zu den Schätzen Burmas
Ihre private Rundreise beginnt in Yangon, der friedlichen Großstadt des buddhistisch geprägten Landes. Hier tauchen Sie in das moderne Leben der Burmesen ein und besuchen die berühmte Shwedagon Pagode im stimmungsvollen Licht bei Sonnenuntergang. Sie entdecken lebendiges Kunsthandwerk in Mandalay, dem spirituellen Herzen Burmas, archäologische Prachtstücke in Bagan und erleben den Alltag der Bergstämme auf dem Morgenmarkt. Sie wandern durch herrliche Natur rund um Kalaw im Shan-Hochplateau und lernen den Alltag des Bergvolkes der Palaung kennen.

Verlängerungen

Kalaw Hill Lodge: Yoga-Retreat in den Bergen
Wer sich im Anschluss an die Rundreise Zeit nehmen möchte für Yoga, Wellness und Meditation, ist in der Kalaw Hill Lodge genau richtig. Bei den morgendlichen und abendlichen Yoga- und Meditationsstunden können Sie bei sich ankommen und durchatmen. Umgeben von herrlich grüner Natur lernen Sie auf dem Bio-Bauernhof auch das traditionelle burmesische Landleben kennen. Bei einer Wanderung zu den umliegenden Dörfern gibt es viel zu entdecken. Lassen Sie den Tag nach einem vegetarischen Abendessen entspannt unter dem Sternenhimmel ausklingen!

Bay View Resort: Am schönsten Strand Burmas entspannen
Weißer Sand, kristallklares Wasser und ein palmengesäumter Strand: am Ngapali Beach ist Zeit für kilometerlange Spaziergänge am Meer, Schnorcheln und Entspannung pur. Lassen Sie die Meeresbrise Ihren Geist erfrischen und die Eindrücke Ihrer Rundreise nachwirken! Im hochwertigen Bay View Resort wohnen Sie direkt am Strand oder im Garten in liebevoll dekorierten Zimmern und werden in zwei Restaurants kulinarisch verwöhnt. Im Spa wirken wohltuende Massagen harmonisierend auf Körper, Geist und Seele, sodass Sie Ihr exotisches Abendessen beim Sonnenuntergang direkt am Meer umso entspannter genießen können.

1. Tag: Abreise aus Deutschland

Sie fliegen heute heute in Deutschland (Österreich oder Schweiz) von einem Flughafen Ihrer Wahl ab. Am nächsten Tag kommen Sie am internationalen Flughafen von Yangon an.

2. Tag: Willkommen in Burma!

Herzlich Willkommen in Burma! Nach Ihrer Ankunft in Yangon werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und checken in Ihrem ersten Hotel ein.

Atmen Sie nach dem langen Flug erst einmal durch und kommen Sie in dieser anderen Welt an. Am Nachmittag können Sie bereits besondere Eindrücke von Yangon gewinnen und sich dem burmesischen Buddhismus nähern. In einer Pagode, in der ein beeindruckender 70m großer Buddha liegt, erfahren Sie mehr über den Buddhismus und können miterleben, wie die Einheimischen hier beten. Ihren ersten Abend in diesem interessanten Land verbringen Sie an der Shwedagon Pagode - der heiligste Sakralbau des Landes und prachtvollstes Monument - und können vor schönster Kulisse den Sonnenuntergang genießen. (F)

3. Tag: Yangon

Heute tauchen Sie ein in das lokale Leben von Dhala. Dieser Ort liegt auf der anderen Seite des Yangon Flusses, den Sie mit einer Fähre erreichen. Auf dem Pier geht es meist sehr geschäftig zu und bietet eine wunderbare Möglichkeit, um mit Einheimischen zu interagieren. Von der Fähre aus haben Sie einen tollen Blick auf Yangon und den Fluss. In Dhala fahren Sie mit der lokalen Trishaw durch die Gegend. Der Ort ist überraschend anders als das nahegelegene Yangon. Sie besitzt viele Bäume, ruhige Seitenstraßen und Wohngegenden.

Am Nachmittag geht es auf Entdeckungstour durch Yangon. Die Hauptstadt fasziniert mit einem interessanten Mix aus unterschiedlicher Architektur und beeindruckender Sehenswürdigkeiten. Sie beginnen die Tour am historischen Postamt und laufen dann zur Sule Pay im Zentrum der Stadt. Sie passieren dabei das luxuriöse Hotel „The Strand“, den Mahabandoola Garden sowie das Unabhängigkeitsmonument.
Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung durchqueren Sie die Stadtteile Little India und Chinatown,die durch eine Vielzahl bunter Restaurants, kleiner Tempel und Marktstände einen ganz besonderen Charme haben. (F)

4. Tag: Mandalay

Heute Morgen fliegen Sie nach Mandalay. Mandalay war die letzte Hauptstadt des Landes, bevor die Briten endgültig die Herrschaft über die Region übernahmen und so hat die Stadt bis heute noch immer große kulturelle und geschichtliche Bedeutung. Die buddhistischen Klöster in und um Mandalay gehören zu den wichtigsten des Landes. Über die Hälfte aller Mönche in Myanmar leben im Gebiet dieser Stadt.

Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Mahamuni Pagode mit der fast 4m hohen Buddha-Statue, welche sehr von den Einheimischen verehrt wird. Die Gläubigen haben über die Jahre so viele Goldblättchen auf den Buddha geklebt, sodass das Gewand schon fast wie ein flauschiger Mantel wirkt. Anschließend können Sie im Handwerksviertel Goldblatthersteller, Bronzegießer und Steinmetze treffen und ihnen bei der Arbeit zusehen. Die Kunstfertigkeit der Burmesen ist beeindruckend und vor allem die Anfertigung von Blattgold ist sehr interessant, denn die angewandte Technik hat sich seit Jahrhunderten nicht verändert. Genau so wurden auch alle Kunstwerke am königlichen Hof verschönert.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Mandalay ist die Kuthodaw Pagode. Hier befinden sich 729 Marmortafeln, in die die Lehre Buddhas gemeißelt ist, sodass man es auch “das größte Buch der Welt” nennt. Auch das Shwenandaw Kloster ist besonders sehenswert: die Anlage ist das einzige Gebäude des ehemaligen Königspalastes aus dem 19. Jahrhundert, das dem großen Feuer 1945 entging, weil es 1880 außerhalb der Palastmauern aufgebaut wurde. Das Kloster aus Teakholz ist für seine exzellenten Holzschnitzereien bekannt.

Am Ende des Tages wartet noch ein Höhepunkt auf Sie: Sie erklimmen den 236 Meter hohen Gipfel des Mandalay-Bergs, von wo aus Sie einen wunderschönen Blick auf die Landschaft und den Sonnenuntergang haben werden. (F)

5. Tag: Die Umgebung von Mandalay

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie mit dem Boot den Ayeyarwady (Irrawaddy) nach Mingun. Hier besuchen Sie bekannte Mingun Pahtodawqyi. Der Bau dieses großen Backsteingebäudes wurde nie vollendet, denn ein Astrologe sagte voraus, dass der König bei Vollendung sterben würde. Die wunderschöne weiße Hsinbyume Pagode, welche eine unheimliche Ähnlichkeit mit dem mystischen Berg Meru, dem „Sitz der Götter“ hat, ist eine wahre Augenweide. Weiterhin sehen Sie hier in Mingun die größte noch intakte Glocke der Welt, die 1790 auf Befehl des Königs Bodwapaya gegossen wurde. Nach der Fertigstellung des Schwergewichtes von 90t wurde der Glockengießer getötet, damit dieser nicht mehr in der Lage war jemals wieder so ein Meisterwerk zu schaffen.

Anschließend haben Sie Gelegenheit das religiöse und spirituelle Zentrum Sagaing, Heimat von ca. 3.000 Mönchen, zu besichtigen. Die Stadt ist besonders durch ihr einzigartiges Ensemble aus wunderschöner Landschaft sowie einer beeindruckenden Anzahl weißbemalter Tempel und Klöster bekannt. In Amarapura, der „Stadt der Unvergänglichkeit“ haben Sie Zeit das Kloster Mahagandayon zu besuchen und auf der 200 Jahre alten und aus Teakholz gefertigten U-Bein Brücke zu spazieren. Nach Rückkehr ins Hotel in Mandalay steht Ihnen der verbleibende Tag zur freien Verfügung. (F)

6. Tag: Mit dem Boot nach Bagan

Heute können Sie sich an Bord einer Tageskreuzfahrt auf dem Weg nach Bagan entspannen. Auf der südwärts gehenden Fahrt haben Sie Gelegenheit, das Leben entlang des Flussufers zu beobachten. Es erwarten Sie kleine Dörfer und geschäftige Fähranlegestellen. Mittagessen wird an Bord serviert. Am späten Nachmittag tauchen am Horizont die ersten Pagoden auf und Sie erreichen Bagan. 230 Jahre lang, vom 11. bis zum 13. Jahrhundert, als Bagan die Hauptstadt des Landes war, entstanden über tausend Stupas, Tempel und Klöster und die meisten sind heute noch als Ruinen erhalten. Bagan ist eine der beeindruckendsten archäologischen Orte in ganz Südostasien.

Anmerkung: zwischen Mai-September ist es möglich, dass die Bootsfahrt aufgrund zu geringer Passagierzahl nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird die Strecke Mandalay-Bagan per Flugzeug zurückgelegt (Aufpreis). (F,M)

7. Tag: Die Tempel von Bagan

Dieser Tag führt Sie durch die “Wunder von Bagan”. Als Bagan vom 11. bis 13. Jahrhundert die Hauptstadt Myanmars war, ließen die Herrscher des Landes tausende wunderschöne Stupas und kleine Tempel erbauen, welche heute noch in ihrer Pracht erhalten sind. Sie besuchen zuerst einen erhöhten Tempel, von dem man einen spektakulären Blick auf die Tempelwelt an den Ufern des Ayeyarwady Flusses hat. Genießen Sie die Stille am frühen Morgen bei einem der schönsten Tempel, der ein wahres architektonische Meisterwerk ist und bewundern sie die Wandmalereien, die im Inneren mancher Tempel zu finden sind. Die Kultur der Einheimischen lernen Sie bei einem kleinen Handwerksexkurs etwas näher kennen.Nach einer Entspannungspause am Nachmittag im Hotel, erkunden Sie das Gebiet von Bagan bei einer gemütlichen Kutschfahrt. Dabei kommen sie an vielen Monumente vorbei und haben Zeit, den Sonnenuntergang zu bestaunen, der umliegende Landschaft in gelbrotes Licht taucht. (F)

8. Tag: Inle See

Ihre Reise führt Sie heute zum Inle See. Nach einem kurzen Flug fahren Sie durch das Shan-Hochplateau bis nach Nyaung Shwe. Unterwegs ist Zeit ein spannendes Kloster mit wunderschönen Schnitzereien und Buddha-Statuen zu besuchen.
Am Inle See fahren Sie mit Booten über den auf 900m ü.M. liegenden Süßwassersee, wobei Sie dem einheimischen Volk der der Intha begegnen. „Die Menschen vom See“ bewohnen die Region seit Jahrhunderten und haben ihre Wohn- und Lebensweise auf den See ausgerichtet. 70.000 Menschen leben auf Stelzenhäusern und bepflanzen schwimmende Beete, die sie nach Belieben verschieben und transportieren können. Besonders auffallend sind die einzigartigen Fischernetze und die sehr spezielle Art des Ruderns, denn die Inthas nutzen die „Einbein-Rudertechnik“, um mit ihren Booten voranzukommen. Die bedeutendste Pagode des Sees besuchen Sie am Nachmittag.
Wenn Sie Lust haben, können Sie an diesem Abend noch einen kleinen Spaziergang am See machen und die ruhige Atmosphäre genießen.

9. Tag: Inle See und In Dein

Heute morgen besuchen Sie den trubeligen Morgenmarkt, wo Einheimische und Besucher der umliegenden Bergstämme um ihre Waren handeln. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tage-Rhythmus des Mondkalenders, sodass fast jeden Tag in einem anderen Dorf eingekauft werden kann. Der Markt findet nicht an Vollmondtagen sowie am Tag einer Sonnenfinsternis statt. Auf dem Wasserweg entlang eines Kanals geht es weiter nach In Dein. Hier können Sie das kleine Dorf zu Fuß erkunden und durch das wunderschöne mystische Gebiet von Alaung Sitthou laufen. Entlang des Weges hinauf zum Berggipfel befinden sich viele kleine Pagoden, die im Laufe der Jahre märchenhaft von der Vegetation eingehüllt wurden. Auf dem höchsten Punkt angekommen, haben Sie einen wundervollen Blick auf den Inle See und die malerische Umgebung. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. (F)

10. Tag: Wanderung rund um Kalaw

Der heutige Tag beginnt früh. Bei einer Fahrt (ca.1,5 h) durch das landschaftlich faszinierende Shan-Hochplateau bekommen Sie einen schönen Eindruck von dieser Gegend. In Kalaw angekommen beginnt Ihre Wanderung zu einem Dorf des Bergvolks der Palaung. Genießen Sie die frische, kühle Luft und das üppige Grün der Natur! Im Dorf der Palaungs erfahren Sie wie dieses Bergvolk ihren Buddhismus lebt und treffen auf Einheimische in ihrer traditionellen Kleidung mit Longyi, Kopftüchern und Silberschmuck. Hier werden auch Tee und Orangen angebaut und es ist interessant zu erfahren, wie der Anbau hier funktioniert.

Anschliessend kehren Sie nach Kalaw zurück und haben Zeit den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. (F,M)

11. Tag: Verlängerung in Kalaw oder am Strand

Sie haben die Wahl, noch ein paar Tage in den Bergen zu bleiben und bei einem Yoga-Retreat in der Kalaw Hill Lodge zu entspannen und/oder Ihre Burmareise mit sonnigen Strandtagen am wunderschönen Ngapali Beach ausklingen zu lassen. (F)

Enthaltene Leistungen

Rundreise "Zu den Schätzen Burmas":

9 Übernachtungen in guten Hotels der Mittelklasse

täglich Frühstück, 2 x Mittagessen

Inlandsflüge Yangon – Mandalay, Nyaung U – Heho, Heho - Yangon in der Economy Class

Transfers im privaten Wagen, Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben, Mineralwasser und Erfrischungstücher täglich

örtliche wechselnde englischsprachige Reiseleitung

Reiselektüre "Myanmar für's Handgepäck"

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Verlängerung Yoga Retreat Kalaw Hill Lodge:

3 Übernachtungen inklusive Vollpension (vegetarisch)

Wasser, Tee, Kaffee

5 x 30 min Meditation morgens und abends

5 x 1h Yoga morgens und abends

1 x 90 min Ganzkörpermassage

1 Wanderung (halber Tag)

1 Farming Experience

Flughafentransfers

Verlängerung Bay View Resort Ngapali Beach:

4 Übernachtungen mit Frühstück

Flüge Heho - Thandwe - Yangon

Flughafentransfers

Nicht enthaltene Leistungen

Visumgebühr Burma (40 €)

Reiseversicherung

Trinkgelder

Weitere buchbare Leistungen

Alleinreiseaufpreis 01.10.2018-30.04.2019 € 1090,–

Alleinreiseaufpreis Alleinreiseaufpreis 01.05.2019- 30.09.2019 € 940,–

durchgehende Deutsch sprechende Reiseleitung € 590,–

Hinweise

Gerne bieten wir Ihnen dazu einen Flug ab dem Flughafen Ihrer Wahl und in der Businessklasse an.
Sie können diese Reise privat und individuell ab 1 Person mit täglicher Anreise buchen und mit unseren Verlängerungsvorschlägen kombinieren.

Terminnr.VonBisPreis 
9MMP0201 1)01.10.201830.04.2019€ 1740,–
Anfragen
9MMP0201 1)01.05.201930.09.2019€ 1490,–
Anfragen
1) Preisbeispiel im Doppelzimmer pro Person für die 10-tägige Rundreise ohne Flug.
Aus unserem Blog:
Prächtige Tempelanlagen
02.09.2018

Weltreligion Buddhismus: Burma (Myanmar)

Der Buddhismus ist eine Jahrtausende alte Lehrtradition und Religion, welche ihren Ursprung in Indien hat und von dort in die Welt hinausgetragen wurde. Nach dem Christentum,...
Ein fröhliches Gesicht
29.03.2018

Ursprüngliches Burma - Interview mit Sandor von EXO Travel

Burma, oder Myanmar, ist ein einzigartiges, noch wenig bereistes Land. Auf unseren Reisen nach Burma begleitet Sie unsere Partner Agentur EXO Travel vor Ort und zeigt Ihnen...
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Junge Mönche im Sonnenschein der Tempelanlage in MyanmarBurma: Reise zu den Schätzen Burmas


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: