Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Während der Yoga-Woche im Hotel Galanias findet die Yoga-Stunde auch mal am Strand statt
Genießen Sie die warmen Sonnenstrahlen am Pool im Hotel Galanìas
Alle Standardzimmer befinden sich im großzügig angelegten mediterranen Garten
Alle Zimmer im Hotel Galanìas sind in einem sardischen Stil eingerichtet
Genießen Sie einen traumhaften Blick aus der Yogahalle im Hotel Galanìas
Entspannende Yoga-Einheit mit Kristine Lass im Hotel Galanias
Entspannen Sie am menschenleeren Strand von Torre di Bari
Unberührte Natur am Strand von Torre di Bari
Gönnen Sie sich im Pool des Hotels Galanias ein erfrischendes Bad
Lernen Sie das authentische Sardinien kennen
Erkunden Sie auf den antiken Pfaden die Berge des Supramonte
Genießen Sie kristallklares türkisfabenes Meer auf Sardinien
Am Meer in Stille meditieren
Das 4-Sterne Hotel Galanias wurde auf unterschiedlichen Ebenen gebaut
Genießen Sie das leckere Buffet im Hotel Galanias
Das Hotel Galanias heißt Sie herzlich Willkommen auf Sardinien
Gemütliche Abendstimmung im Hotel Galanias
Erleben Sie ein fröhliches Abendprogramm im Hotel Galanias
▮▷
Gruppenreise Sardinien

Hotel Galanìas: Entspannen und Kraft schöpfen mit Luna-Yoga

Wohlfühl-Yoga mit Blick aufs Meer

Ursprüngliche Natur der Ogliastra

Sardische Tradition schmecken und spüren

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Yoga-Reisen » Italien  und  Europa-Ferienkurse » Italien
Reiseprogramm
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung
Reiseberichte

Hotel Galanìas: Entspannen und Kraft schöpfen mit Luna-Yoga

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Entschleunigen und zur Ruhe kommen. Wo könnte dies besser gelingen als an diesem traumhaften Ort inmitten üppig blühender Vegetation und mit weitem Blick aufs Meer?! Fernab von Leistungsanspruch und Alltagsdruck können Sie bei Meditationen und sanften Körper- und Atemübungen entspannen und ganz bei sich selbst ankommen. Leichtigkeit und Freude stehen bei den Yogastunden im Vordergrund. Lassen Sie sich von Übungen wie dem Paradiesvogel, Adlerflug oder Herzkrokodil inspirieren! Erforschen Sie achtsam Ihren Körper und spüren Sie, was Ihnen gut tut und was nicht! So können sich Spannungen lösen und Ruhe und Gelassenheit einkehren. Diese Erfahrungen und Erkenntnisse werden Sie nach einer genussvollen Woche à la italienischem Dolce Vita mit nach Hause nehmen und gestärkt und froh in Ihren Alltag integrieren.

Atmen Sie tief durch, richten Sie Ihren Blick auf das glitzernde Meer, während Sie in Ihrer Yogaübung verweilen! Spüren Sie die strahlende sardische Sonne auf Ihrer Haut - so fühlt sich Urlaub an!

Auf einem sanften Hügel gelegen, oberhalb vom weiten Sandstrand von Torre di Bari entfernt, liegt das Hotel Galanìas. Umgeben von einem liebevoll angelegten Garten mit herrlich duftender Bougainville, wurde das Vier-Sterne Hotel im traditionell sardischen Stil auf unterschiedlichen Ebenen gebaut. Am geschwungenen Swimmingpool können Sie sich mit einem erfrischenden Bad abkühlen oder auf einer der gemütlichen Sonnenliegen in Ruhe ein Buch lesen.

Die große Yogahalle liegt oberhalb des Hotels und schenkt Ihnen einen inspirierenden Ausblick auf das Meer. Spazieren Sie 10 Minuten hinunter zum Strand oder gönnen Sie sich eine wohltuende Massage! Oder lernen Sie traditionelle Köstlichkeiten der Insel kennen, wie zum Beispiel das sardische Brot „Pane Carasau“ oder frisch zubereitete Artischockenherzen. Das freundliche Personal heißt Sie herzlich Willkommen und versucht Ihnen jeden Wunsch von den Augen abzulesen.

Die Ogliastra ist eine Region von unvergleichbarer Schönheit, die als touristisches Ziel noch weitgehend unbekannt ist. Mit ihren antiken Pfaden und einer unberührten Natur erstreckt sie sich von den Bergen des Supramonte bis hin zum türkisfarbenen Meer mit langen Sandstränden und malerischen Klippen. Die ursprüngliche Küste lässt sich während einer Bootstour erkunden und das bergige Hinterland ist besonders für Wanderungen geeignet. Auch an archäologischen Schätzen und Tropfsteinhöhlen hat die Umgebung einiges zu bieten. Somit ist das Hotel Galanìas der ideale Ort für einen ruhigen und entspannten Yogaurlaub zwischen Bergen und Meer. Lernen Sie das abwechslungsreiche und authentische Sardinien kennen !

Wohnen
Einige wenige Superior Zimmer befinden sich im Hauptgebäude oberhalb des Pools und des Restaurants und haben teilweise eine wunderbare Aussicht auf das Meer. Die Standardzimmer liegen im großzügig angelegten mediterranen Garten. Alle Zimmer sind komfortabel im sardischen Stil ausgestattet mit auf der Insel angefertigten Möbeln und Stoffen in Pastellfarben. Jedes Zimmer verfügt über ein Bad mit Dusche/WC. Zudem stehen den Gästen im Zimmer eine Minibar, Klimaanlage, ein Safe sowie ein LCD-TV zur Verfügung. Kostenfreies WLAN steht Ihnen im Bereich der Rezeption zur Verfügung.

Genießen
Das Küchenteam verwöhnt Sie mit Rezepten, die von einer Generation zur nächsten weitergereicht wurden. Morgens können Sie sich am vielfältigen Frühstücksbuffet bedienen und typisch italienische Café-Spezialitäten mit Blick aufs Meer genießen. Abends wird Ihnen ein sehr geschmackvolles 4-Gänge-Menü serviert, wahlweise gern auch vegetarisch.

Anreise
Sie fliegen bis nach Olbia. Gerne vermitteln wir Ihnen einen passenden Flug ab Ihrem gewünschten Abflughafen. Von dort wird 2x täglich zum Hotel ein Transfer angeboten. Über eine landschaftlich abwechslungsreiche Strecke, zeitweilig am Meer entlang, führt Sie ein Weg von 180 km zum Hotel.

Tipp : Wir empfehlen die Buchung eines Mietwagens ab / bis Flughafen, um die wunderschönen Ausflugsziele in der Umgebung des Hotels individuell zu erkunden. Gerne erstellen wir Ihnen ein passendes Angebot.

Enthaltene Leistungen

Sammeltransfer von / zum Flughafen Olbia (je 2x täglich am An- und Abreisetag)

7 Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer–Standard mit eigenem Bad/WC vorbehaltlich Gegenbuchung

Halbpension (wahlweise vegetarisch)

6-tägiger Ferienkurs mit 4 Yogastunden pro Tag

tägliche Gruppenbetreuung durch Britta Sattig

Begrüßungstreffen

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Nicht enthaltene Leistungen

Reiserücktrittskosten - Versicherung

Flug

Weitere buchbare Leistungen

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer-Standard zur Alleinbenutzung: € 285,–

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer Superior auf Anfrage

Terminnr.VonBisPreisPlätze 
7ITH030427.05.201703.06.2017€ 990,–
Anfragen
Buchen
Diese Reise ist ein Angebot eines Seminarhauses mit weiteren Veranstaltungen.
Zum Seminarhaus mit allen Terminen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 8
Höchstteilnehmerzahl: 20

Britta Sattig

Britta Sattig ist Luna-Yogalehrerin (auch Hatha-, Heil-, Yin-, Hormon-Yoga). Mit Freude und Herz bietet sie Raum, die vielfältigen positiven Wirkungen des Yoga leicht und lustvoll zu erfahren.
Weitere Angebote mit Britta Sattig:

Aus unserem Blog:

Im Interview mit Luna-Yogalehrerin Britta Sattig

04.05.2017
Die Gedanken während einer Meditation am Strand einfach einmal schweifen lassen

Auf einer Yoga-Reise hat Britta Sattig zum ersten Mal Luna-Yoga ausprobiert und ist seitdem fasziniert von der Wirkung dieses Yogastils. Was sie auf ihrem Yoga-Weg noch alles erlebt hat und welche Yogalehrer sie berührt haben, erzählt Britta in einem Interview mit NEUE WEGE.

Liebe Britta,
wie bist Du ursprünglich zu Yoga gekommen?

In einer Lebenskrise war ich auf der Suche nach etwas Unterstützendem, das mich wieder in Balance bringen und mir meinen inneren Frieden zurückgeben könnte. Da las ich von Luna-Yoga und recherchierte, wo ich das kennen lernen könnte. Ich stieß auf eine Urlaubswoche auf Korfu, die NEUE WEGE anbot und meldete mich kurzentschlossen dazu an. 

Wie kam es dazu, dass du dich entschieden hast, Yogalehrerin zu werden?

Luna-Yoga hat mich tief erreicht und mir ganz neue Erfahrungen geschenkt: Das So-Sein-Dürfen wie ich bin (ohne Leistungsdruck), die Entschleunigung und das Zu-Mir–Selbst-Kommen waren die reinsten Offenbarungen für mich. Nach dieser Woche war ich wie verwandelt, tief berührt und bin voller Zuversicht nach Hause gefahren.
Der Wunsch, diesen Yoga tiefer kennen zu lernen und es später auch weitergeben zu können, war spontan geboren. Ich wünschte mir, andere dabei unterstützen zu dürfen, dass sie auch so wunderbare Erfahrungen machen können, wie sie mir zuteil wurden. Und das auch auf Reisen in Yoga-Urlaubswochen wie dieser.

Welchen Yoga-Stil dürfen die Teilnehmer in deinem Unterricht von dir erwarten und was ist das Besondere an dieser Übungsweise?

Schwerpunktmäßig unterrichte ich Luna-Yoga. Zwar habe ich viele Yogastile ausprobiert, bin jedoch immer wieder zum Luna-Yoga zurückgekommen, da es mir mit seiner freigeistigen, individuellen Prägung am meisten entspricht. Jede/r übt so, wie es ihr bzw. ihm gerade heute gut tut. Die Übung passt sich dem Menschen an, nicht umgekehrt. Es geht darum wahrzunehmen, wie es mir heute geht, wo meine Grenzen sind, ob diese heute erweitert werden wollen oder nicht und dem Rechnung zu tragen. Wir fühlen uns nun mal nicht jeden Tag gleich – da geht es uns wie „la luna“, „der Mondin“: mal sind wir voll in unserer Kraft (Vollmond), mal wird sie schwächer (abnehmender Mond), mal fühlen wir uns kraftlos und ausgelaugt (Neumond), dann steigen die Kräfte wieder (zunehmender Mond). Dies gilt es wahrzunehmen und zu respektieren. Das üben wir auf der Yogamatte, um es dann in den Alltag zu integrieren. Denn wenn wir jeden Tag immer gleich agieren, ohne Rücksicht auf unser tatsächliches Befinden und unseren Energiepegel, wird dies früher oder später einen Tribut fordern und physische oder psychische Symptome nach sich ziehen.

Entscheidend ist also die innere Haltung, mit der wir üben und das Sich-Selbst-Spüren, nicht eine möglichst perfekte äußere Haltung.

Luna-Yoga stärkt das Empfindsame in uns, unsere weibliche Seite. Das tut auch ganz besonders Männern gut! Immer wieder bekomme ich von Männern, die sich auf diese Übungsweise einlassen, das Feedback, dass sie ganz besonders davon profitieren und sich wunderbar entspannt und genährt fühlen, da sie (endlich mal) allen Leistungsdruck ablegen können und dürfen.

Elemente aus diversen Weiterbildungen wie Heil-Yoga, Atemtherapie, Yin-Yoga, Lu Jong, Qi Gong, u.a. fließen auch in meinen Unterricht ein, machen ihn bunt und lebendig, abwechslungsreich und spannend – jede Stunde sieht anders aus – je nach Teilnehmern und deren Bedürfnissen und Wünschen.

Gibt es einen Yogalehrenden, der dich besonders inspiriert hat?

Im Besonderen war das auf jeden Fall Adelheid Ohlig, die Begründerin des Luna-Yoga. Aber auch meine Atemtherapielehrerin Margrith Schneider, meine Heil-Yogalehrerin Maria Dieste, meinen Meditationslehrer Lharampa Tenzin Kalden sowie zahlreiche weitere wunderbare Lehrerinnen und Lehrer – von Jeder/Jedem durfte ich wertvolle Impulse mitnehmen, die mich persönlich bereichert und weiter entwickeln haben lassen. Dafür danke ich ihnen von Herzen.

Du begleitest bereits seit 2010 Yoga-Reisen mit NEUE WEGE. Was ist für dich das Besondere daran, mit NEUE WEGE zu verreisen und gibt es einen Ort, der dir besonders gefallen hat?

Alle Ziele und Häuser, an denen ich bisher für NEUE WEGE tätig sein durfte, waren ausnahmslos wohl ausgesucht und boten einen passenden Rahmen für schöne Urlaubswochen mit intensiver Yogapraxis, feiner Kost und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Ich kann gar nicht sagen, welcher Ort mir besonders gefallen hat, da jeder seine ganz besonderen Eigenheiten und Vorzüge hat – die Abwechslung machts, mal da, mal dort zu sein und immer wieder neue Orte zu entdecken.

Deine nächste Reise geht ins Hotel Galanìas nach Sardinien. Worauf freust du dich besonders und für wen ist diese Reise deiner Meinung nach geeignet?

Das Hotel Galanìas liegt wunderschön am Hang mit herrlichem Blick aufs Meer, bietet super leckeres Essen und in wenigen Minuten ist man an einem Traumstrand! Sardinien gilt ja als die Karibik Europas – wenn man diesen Strand und das türkisblau schillernde Meer sieht, weiß man warum.

Die Reise ist für alle (Frauen und Männer) geeignet, die sich eine entspannende Woche an einem ruhigen Wohlfühl-Ort wünschen, sich etwas Schönes gönnen und dem italienischen Dolce Vita frönen wollen.

Sollte bei einem Paar nur ein Partner am Yogakurs teilnehmen wollen, ist dies natürlich auch möglich.

Zu guter Letzt, hast du eine Yogaweisheit oder Übung, die du unseren Bloglesern mitgeben möchtest?

Alles kann – nichts muss – irgendwas geht immer :-) und: es darf leicht sein!

Die Gedanken während einer Meditation am Strand einfach einmal schweifen lassen
Entspannten Luna-Yoga übte die Gruppe mit Britta Sattig im Nattika Beach Resort
Luna-Yogalehrerin Britta Sattig
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Britta Sattig
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Während der Yoga-Woche im Hotel Galanias findet die Yoga-Stunde auch mal am Strand stattHotel Galanìas: Entspannen und Kraft schöpfen mit Luna-Yoga


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: