Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Das Naturhotel Moosmair in winterliches Weiß gehüllt
Erleben Sie den Naturpark Rieserferner auf einer idyllischen Winterwanderung.
Winterlandschaft in der Ferienregion Seiser Alm - Kastelruth
Yogagruppe mit Iyengar-Yogalehrerin Uli Hawel in Südtirol
Genießen Sie Ihr Essen im Restaurant des Naturhotels Moosmaier mit Blick auf die Berge
Winterlandschaft in den Dolomiten
Erkunden Sie die Umgebung bei verschiedenen kleineren Wanderungen
Während der Wanderung eine kurze Ruhepause in der Berghütte einlegen
Von der verschneiten Terrasse haben Sie einen wunderschönen Blick ins Tal
Rosengarten
Lassen Sie sich mit verschiedenen Wellness-Anwendungen verwöhnen
Runden Sie Ihren Tag mit einem Gang in die Sauna ab
Im Naturhotel Moosmaier sich einfach mal erholen
Der Weg zur Erholung
Genießen Sie in gemütlicher Atmosphäre Ihr leckeres Essen
Lassen Sie sich das leckere Essen aus der Naturküche schmecken
Das Naturhotel Moosmair versteht es jahrhundertalte Tradition mit gemütlichem Komfort zu kombinieren
Die Winterwelt im Naturhotel Moosmaier in Südtirol erleben
▮▷
Gruppenreise Südtirol

Naturhotel Moosmair: Weihnachts-Yoga - Meditation und Singen

Yogaurlaub im Naturparadies Südtirol

Wandern im Naturpark Rieserferner

Aromatische Kräuterküche

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Yoga-Reisen » Italien  und  Europa-Ferienkurse » Italien
Reiseprogramm
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung
Reiseberichte

Naturhotel Moosmair: Weihnachts-Yoga - Meditation und Singen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Kurz vor Weihnachten haben Sie die Möglichkeit, sich aus dem Trubel schon ein wenig zurückzuziehen. Weit über allem, auf 1.300 m Höhe, erleben Sie die „staade“ Zeit in Ruhe und Besinnlichkeit. Ihr Blick schweift nach außen über die schneebedeckten Gipfel und richtet sich nach innen zum Zentrum Ihres Herzens. Sowohl sanfte als auch aktivierende Yogaübungen, Atembeobachtung und Meditation ermöglichen, diese Balance wieder herzustellen und sich auf das Wesentliche zu besinnen. Durch Singen und Tönen wird die Harmonie zwischen Körper, Seele und Geist wieder erfahrbar – der innere Frieden spürbar. Mit Yoga-Nidra können Sie bewusst entspannen und durch die Mind Sound Resonnance Meditation wieder in Einklang kommen. „Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig, sondern das Licht“ (Antoine Saint-Exupèry)

Wie fühlt es sich an, in einem Heubad zu schlafen? Was ist eine Kräuter-Schwitzstube? Warum ist der Naturpark Rieserferner so besonders? Gönnen Sie sich einen Yogaurlaub im Naturhotel Moosmair und finden Sie es heraus!

Oberhalb von Ahornach, an der sonnenverwöhnten Südseite des Tales, liegt das Vier-Sterne-Superior Hotel, das sich seit sechs Generationen im Besitz der Familie Ebenkofler befindet. Mit nachhaltigen Materialien aus der Region wurde der ehemalige Bauernhof liebevoll renoviert und heißt Sie heute mit modernem Komfort und rustikaler Eleganz willkommen.

Lassen Sie sich im Wellness-Bereich des Hauses verwöhnen, ob bei einer wohltuenden Massage oder beim Saunieren in der urigen Blockhaus-Sauna. Der Ruheraum bietet einen faszinierenden Blick auf die Bergkulisse der Dolomiten. Auf einer Wanderung lernen Sie die landschaftliche Vielfalt der Umgebung kennen. Blühende Wiesen, einsame Bergseen, tosende Wasserfälle und dichte Wälder lassen Sie ganz im Hier und Jetzt ankommen.

Wohnen
Der Blick auf die grandiose Kulisse zaubert Ihnen schon am Morgen ein Lächeln ins Gesicht. In jedem Zimmer sorgen Lärchenholzböden und Holzmöbel für eine wohlige Atmosphäre. Die Zimmer sind ausgestattet mit Badewanne/Dusche, WC, Bidet, Haartrockner, Flat TV, Telefon, Safe, Bademantel, Saunatuch und Panoramabalkon. Im Hotel gibt es ebenfalls Zimmer für Allergiker.

Genießen
Die Mahlzeiten im Naturhotel Moosmair sind Genuss pur! Zum Frühstück werden Sie mit einem reichhaltigen 4-Elemente-Frühstücksbuffet verwöhnt. Unbedingt probieren sollten Sie das selbst gebackene Brot mit hausgemachter Erdbeer-Marillenmarmelade! Abends wird Ihnen ein schmackhaftes 3-Gänge-Menü aus der Naturküche serviert. Erfrischende Minze, würziger Rosmarin und weitere Kräuter wachsen im eigenen Garten und werden liebevoll verarbeitet. Das Hotel legt besonderen Wert darauf, regionale Zutaten zu verwenden.

Anreisen
Mit dem Zug fahren Sie bequem über den Brenner bis Franzensfeste oder Bruneck. Für die Zugfahrt buchen wir Ihnen gerne ein günstiges RIT-Bahnticket für eine entspannte und umweltschonende An- und Abreise. Von Bruneck geht es weiter mit dem Bus bis nach Sand in Taufers. Für das letzte Stück empfehlen wir Ihnen ein Taxi zu nehmen (zum Selbstkostenpreis).

Enthaltene Leistungen

7 Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer "Rieserferner" mit eigenem Bad/WC und Balkon vorbehaltlich Gegenbuchung

Halbpension (wahlweise vegetarisch)

6-tägiger Ferienkurs mit 4 Yogastunden pro Tag

tägliche Gruppenbetreuung durch Christine Navuna Papendieck

Begrüßungstreffen

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Nicht enthaltene Leistungen

Kurtaxe pro Person und Tag - 2 Euro (vor Ort zu zahlen)

Reiserücktrittskosten-Versicherung

RIT-Bahnfahrkarte

Weitere buchbare Leistungen

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer Rieserferner zur Alleinbenutzung: € 135,–

Aufpreis pro Woche - pro Person im Doppelzimmer Arcana Superior: € 55,–

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer Arcana Superior zur Alleinbenutzung: € 210,–

Terminnr.VonBisPreisPlätze 
7ITH020719.12.201726.12.2017€ 960,–
Anfragen
Buchen
Diese Reise ist ein Angebot eines Seminarhauses mit weiteren Veranstaltungen.
Zum Seminarhaus mit allen Terminen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 6
Höchstteilnehmerzahl: 12

Christine Navuna Papendieck

Christine Navuna Papendieck ist Yogalehrerin, Sängerin und arbeitet im therapeutischen Bereich einer Klinik. Ihr Unterrichtsstil zeichnet sich durch humorvolle Leichtigkeit und tiefe Achtsamkeit aus.

Aus unserem Blog:

Interview mit Detlev Beims

29.07.2016
Beim Yoga einen traumhaften Blick auf das Meer genießen

Yogalehrer Detlev Beims verrät uns in einem Interview, wie er zu Yoga gekommen ist, was seinen Stil ausmacht und er gibt sogar ein paar einfache Tipps für den Alltag!

 

Du praktizierst schon seit etlichen Jahren Yoga. Wie bist du damals zum Yoga gekommen und was hat dich dazu bewegt Yogalehrer zu werden?

Ja, ich habe nach Beendigung meines Referendariats zum Gymnasiallehrer für Mathematik und Sport keine Anstellung in Schuldienst bekommen. In dieser Zeit habe ich mich finanziell mit Honorararbeit in sportlichen Bereichen (Betreuung von Herzinfarktgruppen und Mitarbeit in der Psychomotorik für Kinder) über Wasser gehalten. Eine Perspektive in den Schuldienst zu kommen gab es kaum. Ein Freund gab mir den Tipp, mal Yoga auszuprobieren. Genau das war es, wonach ich schon immer gesucht hatte – das Gefühl körperlicher und innerer Ruhe! Ich begann meine Berufsausbildung zum Yogalehrer beim BDY (Berufsverband der Yogalehrernden in Deutschland).


Du sagst, dass deine Yogapraxis aus verschiedenen Elementen besteht. Welche sind das und was macht deinen Stil aus?

In der damaligen Zeit konnte ich mir die Ausbildungsseminare, entsprechend der vorgegebenen Ausbildungsbereiche, selbst zusammenstellen. So war ich keiner Tradition verpflichtet und habe ganz unterschiedliche Yoga-Richtungen kennengelernt und praktiziert. Wesentlich geprägt haben mich während der Ausbildung „Yoga der Energie“ bei Boris Tatzky und Anna Trökes sowie anderen französischen Lehrern. Dazu kam Iyengar-Yoga bei Dharmapriya. Neben der Ausbildung habe ich Seminare in anderen unterschiedlichen körperorientierten Therapie-Formen gemacht. Später als ich Moderator in der Yogalehrer-Ausbildung des BDY wurde, kam ich in Kontakt mit Yoga nach Desikachar.

Was macht meinen Stil aus? Ich glaube, es ist die jahrelange Erfahrung als Yogalehrer. Zugrunde liegt die Erkenntnis, dass jeder Mensch letztlich das gleiche Bedürfnis nach Ruhe und Zufriedenheit hat. Die Individualität und die unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen der einzelnen Teilnehmer bedarf einer differenzierten und angemessenen Lehrweise. Zum Beispiel braucht manch einer mehr Körperspannung und Aktivität, während ein anderer sich mehr im Geschehen-Lassen und Spannungsabbau üben sollte. So ergibt es sich oft, dass ich im Yogaunterricht TeilnehmerInnen nahelege, unterschiedliche Haltungen oder Bewegungsfolgen zu üben– je nach den persönlichen Voraussetzungen. Vergessen wir nicht, dass auch Fortgeschrittene manchmal körperliche Probleme haben, die berücksichtigt werden sollten. Dabei schöpfe ich aus der Erfahrung unterschiedlicher Yoga-Richtungen und meiner beständigen Weiterbildung. Wichtig ist mir auch das Vermitteln des tiefen Wissens des Yoga. Yoga ist eine Philosophie, die sich mit den Grundlagen des Lebens und dem Umgang mit dem Geist beschäftigt. „Yoga ist das zur Ruhekommen des Geistes“ sowie ein Weg zur Zufriedenheit und Freude.


Gibt es einen Yogalehrerenden, der dich besonders inspiriert hat?

Ja! Im Jahr 2009 habe ich mit einer 3-jährigen Weiterbildung „Pranayama und Meditation“ bei Dr. Shrikrishna begonnen. Er lehrt als Inder mit seinem fundamentalen Wissen und Erfahrungen, wie es entsprechend der Yoga-Schriften gelingt, in den Zustand der inneren Ruhe und Zufriedenheit zu gelangen. Das Erleben von Leichtigkeit, innerer Stille und Freude wird mir jedes Mal in seinem Retreat zuteil. Zweimal im Jahr bin ich auf seinem Retreat in der Intensiv-Gruppe. Achtsamkeit und ein sanfter, liebevoller Umgang mit sich selbst – jeden Tag, das ist wesentlich im Alltag.


Wie kombinierst du Yoga in deinen Alltag?

Wie gerade gesagt: Yoga ist untrennbar vom Alltag! Ich versuche, stets bewusst und mit Achtsamkeit zu handeln. Gelassenheit, die sich im Laufe der Jahre entwickelt hat, hilft mir weniger zu reagieren und stattdessen bewusster zu agieren. Wichtig ist die eigene wohlwollende Betrachtungsweise des Lebens. Natürlich gehört die regelmäßige Yogapraxis dazu, die immer wieder in den Zustand des Yoga führt. Besonders wertvoll finde ich die Atemtechniken des Pranayama und das Erfahren der Stille.

 

Hast du eine Übung, die man gut in den Alltag integrieren kann oder eine Yoga-Weisheit, die Du unseren Blog-Lesern gerne mitgeben möchtest?

Yoga beginnt bei mir morgens bereits im Bett. Zwei kleine Übungen zum Schutz des Rückens. Umfassen Sie für 2-3 Minuten die Oberschenkel mit gebeugten Beinen. Auch die Drehlage zu beiden Seiten bereitet den Rücken gut auf den Tag vor. Schön ist es, wenn noch 4-5 Minuten Zeit für eine bewusste Atemlenkung bleibt.

Nach der Arbeit empfehle ich, sich 10-15 Minuten Zeit zu nehmen. Sich auf den Rücken zu legen, dabei die Beine hoch an die Wand gelehnt. Ein Kissen unter dem Becken unterstützt diese leichte, passive Umkehrhaltung. Atmen Sie langsam, gleichmäßig ohne Anstrengung vollkommen ein und langsam und bewusst aus. Wählen sie dazu die Bauchatmung - mit auf den Bauch gelegten Händen oder die Vollatmung.

Die Weisheit des Yoga ist weit. Für mich gilt: Du kannst dein Leben selbst gestalten. Sei offen für Veränderungen. Bewahre bzw. entwickele ein tiefes Vertrauen in das Leben und wähle den Weg des Wohlgefühls und des Freude.


Und zum Schluss, wieso sollte man mit dir und NEUE WEGE verreisen?

NEUE WEGE ist ein äußerst kompetenter Anbieter von Reisen zur Selbstfindung und zur Erholung. Die Organisation ist super, genauso wie die Auswahl der Seminarhäuser und der Kursleiter.

Warum sollte man mit mir verreisen? Weil ich es liebe, mit Gruppen zu reisen und langjährige Erfahrung im Begleiten von Gruppen habe. Ich bin ein freudiger, flexibler und kreativer Mensch, dem es Freude macht, zu organisieren und anderen Menschen seine Erfahrungen und die des Yoga weiter zu geben.

 

Vielen Dank für dieses spannende Interview.

Tipp: Auch zu Weihnachten zieht es Detlev in die Berge, genauer gesagt nach Südtirol ins Naturhotel Moosmair!

Beim Yoga einen traumhaften Blick auf das Meer genießen
NEUE WEGE Yogalehrer Detlev Beims
Detlev Beims ist auch Schnee- und Skifan!
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Detlev Beims
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Das Naturhotel Moosmair in winterliches Weiß gehülltNaturhotel Moosmair: Weihnachts-Yoga - Meditation und Singen


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: