Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Inmitten der Tiroler Berge finden Sie das Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof
Yoga üben im Ritzlerhof mit Blick auf die Tiroler Berge
Hauseigener Pool des Ritzlerhofs mit Panoramablick auf die Tiroler Berge
 Draußen Yoga üben auf dem Gelände des Ritzlerhofs vor den Tiroler Bergen
Blicken Sie vom Balkon des Hotels Ritzlerhof auf das Panorama
Restaurant auf der Außenterrasse des Ritzlerhofs in Tirol
Vom Ritzlerhof haben Sie einen schönen weiten Blick auf die Tiroler Berge und das Ötztal
Genießen Sie die traumhafte Umgebung des Ritzlerhofs und üben Sie dort Yoga
Ruheraum des Wellnessbereiches im Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof
Entspannen Sie im Ruheraum des Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof in Tirol
Hallenbad im Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof in Tirol
Im Yoga-Raum des Ritzlerhofs in Tirol können Sie gemeinsam mit einer NEUE WEGE Yogalehrerin Yoga üben
Bar mit Blick auf die Berge im Hotel Ritzlerhof in Tirol
Genießen Sie die gemeinsamen Abende in der  Bar im Hotel Ritzlerhof in Tirol
Saunalandschaft des Hotels Ritzlerhof in Österreich
Saunalandschaft mit Aussicht auf die Tiroler Berge
Internationale Gerichte werden im Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof während Ihres Urlaubs angeboten
Die Zimmer im Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof in Tirol laden zum Entspannen im modernen Ambiente ein
▮▷
Gruppenreise Tirol

Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof: Yoga-Flow - Kraft der fließenden Bewegung

Yoga mit atemberaubendem Bergpanorama

Genuss und Wellness auf hohem Niveau

Aktiv beim Wandern oder Skilanglauf

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Yoga-Reisen » Oesterreich  und  Europa-Ferienkurse » Oesterreich
Reiseprogramm
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung
Reiseberichte

Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof: Yoga-Flow - Kraft der fließenden Bewegung

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Entspannung und harmonische Bewegung inmitten wunderbarer Natur... Beim Yoga-Flow reihen sich die Asanas (Stellungen) harmonisch wie Perlen aneinander. Der gesamte Bewegungsablauf wird dabei möglichst in einem bestimmten Atemrhythmus durchgeführt, welcher Ihnen gleichermaßen Kraft gibt und den Körper noch besser mit Sauerstoff versorgt. Durch die Konzentration auf den Flow gelingt es Ihnen, leichter abzuschalten und für einen gewissen Zeitraum ohne ablenkende Gedanken nur im Augenblick zu verweilen. Ergänzen und vertiefen werden Sie diese sowohl entspannende wie fordernde Variante des Yoga durch die besonders tiefe Entspannungstechnik des „Yoga-Nidra" („Schlaf des Yogi").

Sie möchten sich mal wieder ganz auf sich selbst besinnen und den Alltag vergessen? Das 4-Sterne-Superior Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof lädt Sie ein, einen unvergesslichen Urlaub im Ötztal zu verbringen. Das Erwachsenenhotel liegt auf einem Hochplateau mit spektakulärem Panoramablick auf das vordere Ötztal in Sautens. Wohltuende Yogaeinheiten, erholsame Stunden im Wellness-Bereich, ausgedehnte Wanderungen im umliegenden Naturpark, hier ist für jeden das Richtige dabei.

Das Hotel ist der optimale Ausgangspunkt für all diejenigen, die Ruhe und Erholung abseits der Wintersportorte suchen, sie aber trotzdem schnell erreichen möchten. Ein komfortables Netzwerk von Gratis-Skibussen verbindet Sautens mit den schneesicheren Skiregionen Hochoetz und Kühtai.

Traumhaft schön ist auch ein Sommerurlaub im Ötztal – Wilde Gebirgsbäche, rauschende Wasserfälle, türkisfarbene Bergseen und die mächtigen Dreitausendergipfel prägen die Umgebung und bieten Ihnen einen facettenreichen Erholungsraum. Gleich vor der Haustür finden Sie Naturjuwelen, wie den Piburger See in Oetz oder den imposanten Stuibenfall in Umhausen.

Wohnen
Sie entspannen und träumen im traditionellen Tiroler Ambiente oder im modernen Wohndesign Alpin Deluxe. Vom eigenen Balkon oder durch die schönen Panoramafenster blicken Sie direkt in die umliegende Natur. Die insgesamt 44 Zimmer begeistern mit bester Ausstattung und höchster Wohnqualität bis ins kleinste Detail. Sie verfügen über Dusche, WC, Haartrockner, Flat-TV, Radio, Wasserkocher, Minibar, Safe und teilweise Balkon.

Genießen
Erholung soll auch Ihr Magen verspüren, deshalb verwöhnt Sie der Ritzlerhof mit internationalen Köstlichkeiten aus vorwiegend regionalen Zutaten. Hier wird Ihnen gehobene Küche mit dem Besten aus der Region geboten. Morgens erhalten Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, nachmittags wird Ihnen ein herzhafter Snack gereicht. Den Höhepunkt bietet das mehrgängige Abendmenü.

Anreise
Sie erreichen das Ötztal bequem und stressfrei mit der Bahn. In der Nähe liegende Bahnhöfe sind der Bahnhof Ötztal in ca. 5 km, der Bahnhof Imst in ca. 12 km und der Bahnhof Innsbruck mit ca. 55 km Entfernung. Gerne buchen wir Ihnen für Ihre An- und Abreise ein kostengünstiges und umweltfreundliches RIT-Bahnticket. Das Hotel bietet einen kostenlosen Abholservice vom Bahnhof Ötztal an. Kostenpflichtig können Sie sich von den anderen beiden Bahnhöfen abholen lassen.

Enthaltene Leistungen

7 Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer Typ "Sattele" vorbehaltlich Gegenbuchung

Gourmet-Halbpension-Plus (reichhaltiges Frühstücksbuffet, Nachmittagsjause süss/salzig und 5-Gang-Wahlmenü am Abend), auch vegetarisch möglich

6-tägiger Ferienkurs mit 4 Yogastunden pro Tag

tägliche Gruppenbetreuung durch Martina Wulfert

Bademantel und Sauna-Accessoires

Begrüßungstreffen

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Nicht enthaltene Leistungen

Kurtaxe pro Person und Tag im Sommer: 2,50 € (vor Ort zu zahlen)

Reiserücktrittskosten - Versicherung

RIT-Bahnfahrkarte

Weitere buchbare Leistungen

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer Sattele zur Alleinbenutzung: € 280,–

Aufpreis pro Woche - pro Person im Doppelzimmer Jöchle: € 35,–

Aufpreis pro Woche - Doppelzimmer Jöchle zur Alleinbenutzung: € 315,–

Terminnr.VonBisPreisPlätze 
7ATH100606.08.201713.08.2017€ 1030,–
Anfragen
Buchen
Diese Reise ist ein Angebot eines Seminarhauses mit weiteren Veranstaltungen.
Zum Seminarhaus mit allen Terminen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 8
Höchstteilnehmerzahl: 20

Martina Wulfert

Ärztl. gepr. Yogalehrerin, Pilates-Trainerin und Heilpraktikerin. Sie praktiziert Yoga seit ca. 1986 und bildet in ihrem Yoga-Studio bei München Yogalehrer aus.

Aus unserem Blog:

Interview mit Judith Mc Clellan

09.07.2016
Yogalehrerin Judith McClellan

Yogalehrerin Judith Mc Clellan reist für uns mit unseren Reisegruppen an schöne Orte und verschafft allen Teilnehmern einen entspannten und energievollen Urlaub. Erfahren Sie mehr über Judith im Interview mit NEUE WEGE.

Liebe Judith,

seit wann übst du Yoga und wie bist du zum Yoga gekommen?

Yoga mache ich nun schon seit siebzehn Jahren. Ich hatte schon in jungen Jahren Rückenprobleme und suchte damals nach einer Möglichkeit, Bewegung und Entspannung miteinander zu verbinden. Also begann ich an Yogakursen teilzunehmen.

 

Gibt es einen Yogalehrenden, der dich besonders inspiriert hat?

Schon mein erster Lehrer, bei dem ich den allerersten Kurs genommen habe – damals war Yoga für mich völliges Neuland – hat mich inspiriert und den Yoga Weg geebnet. Man merkte seinem Unterricht an, dass er das liebt, was er macht. Wie er da so saß, aufrecht im Schneidersitz und doch völlig entspannt in seiner lässigen Yogahose, auf einer Matte, mit einer kleinen Kerze davor. Trotz geschlossener Augen war es so einfach seinen Worten zu folgen und die Yogastellungen einzunehmen. Die Anleitungen waren sehr präzise. Ein paar Tage später traf ich ihn wieder auf einer Party mit einer Flasche Bier in der Hand. „Passt das denn zusammen?“, habe ich mich damals gefragt.

Man neigt dazu seine Lehrer auf ein Treppchen zu setzen und sie zu idealisieren. Dann stehen sie für all das, was man gern erreichen möchte; sie scheinen all das zu sein, was man selbst nicht ist. Ziemlich schweres Los für beide Beteiligten.

Aber, wenn ein Schüler und ein Lehrer sich auf Augenhöhe begegnen können, entsteht etwas Besonderes, was ich sehr mag.

Ein anderer großer Lehrer für mich ist Leopoldo Chariarse. Sein Unterricht ist einfach großartig – fordernd und gleichzeitig liebevoll geführt. Er hat so eine starke Ausstrahlung und wenn er erzählt ist es meist muksmäuschen still und alle lauschen. Er liebt es, seine Schüler nach dem Unterricht dadurch zu verblüffen, flache Witze zu erzählen und rum zu frotzeln. Das macht ihn nahbar.

 

Du unterrichtest seit mehreren Jahren Yoga auch als Lehrerin. Wo finden deine regelmäßigen Yoga-Stunden statt?

Der Unterricht findet im schönen Städtchen Bad Münstereifel statt.

 

Du bist auch Heilpraktikerin, inwiefern kombinierst du dein Wissen mit dem Yogaunterricht?

Als Heilpraktikerin habe ich mich auf die Prävention spezialisiert: Wie kann ich meine Gesundheit besser erhalten? Da passt Yoga wunderbar rein.

Neben Yoga gebe ich Eltern & Baby-Kurse für Ayurvedische Babymassage und Elternkurse zum Thema ‚Homöopathie für das Kind‘. Dazu biete ich hawaiianische Entspannungsmassagen Lomi-Lomi-Nui an. Ich liebe diese Vielfältigkeit. Für jedes dieser Elemente meiner Arbeit schlägt mein Herz und daher ist es so eine Freude etwas davon weitergeben zu können.


Deine nächste Reise mit NEUE WEGE geht nach Tirol. Das Thema der Yoga-Reise lautet: „Hatha-Yoga in der Kashmir Tradition“. Was ist das Besondere am Kashmir-Yoga? Wem empfiehlst du es am meisten?

Oh ja, ich freue mich riesig auf diese Reise. Yoga, liebe Menschen, die Berge.

Im kashmirisch-orientierten Yoga, welches dem Hatha-Yoga entstammt, geht es weniger darum den Körper zu stählen, obwohl die Akzentuierung natürlich ein positiver Nebeneffekt ist. In dieser Yogatradition hältst du immer Kontakt mit dem Zentrum, die Kraft aus deiner Mitte. Dabei werden alle Sinne in die Praxis mit einbezogen. In den Haltungen/Asanas führen wir manche Atemtechniken durch, um die Wirkung zu intensivieren. Es geht außerdem darum die Haltung, so gut wie es in diesem Augenblick eben geht, einzunehmen, um sich dann in der Haltung zu entspannen. Das ist der Moment, wo sich die Wirkung entfalten kann. Wo es nicht mehr darum geht, etwas tun zu wollen, etwas erreichen zu müssen. Nur noch spüren zu dürfen. Dann ist es manchmal möglich, sich selbst etwas zurückzunehmen und mehr zum Beobachter zu werden. So bekommt man eine warme Distanz zu dem, was geschieht. Diese warme Distanz, die man manchmal im Unterricht erfährt, hilft auch im Alltag. Wenn etwas passiert, was einen sehr bewegt und einen zu überrollen droht, dann gelingt es besser Innezuhalten, einen Schritt auf Distanz zu gehen und dennoch hinzuschauen. Im übertragenen Sinne machen wir das auch immer wieder im Unterricht. Allerdings liebe ich es auch, dynamische Reihen – wie den Sonnengruß oder ähnliches – in den Unterricht einfließen zu lassen.

Gerade gestresste Menschen betreiben manchmal mit dem Körper Raubbau. Unsere Gesellschaft ist davon geprägt, im Alltag den noch zu erledigenden Dingen hinterher hechten zu wollen. Schneller, höher, weiter! Viele gesundheitliche Probleme ob Stress, Rückenschmerzen, Schlafstörungen, psychische Schwierigkeiten, etc. resultieren aus diesem Lebensstil.

Dieser Yogastil gibt hier die Möglichkeit einmal Inne zu halten, ganz bewusst Yoga zu üben, weniger der „Macher“ zu sein sondern mehr ein „Beobachter“.

 

Hast du eine Übung, die man gut in den Alltag integrieren kann oder eine Yoga-Weisheit die Du unseren Blog-Lesern gerne mitgeben möchtest?

Einer der bekanntesten Sätze von Patanjali lautet:
"Yogas citta-vritti-nirodhah – Yoga ist das zur Ruhe kommen geistiger Vorgänge"

Der Denkapparat muss erst mal einen Gang runter schalten dürfen, um sich zu beruhigen. Eine Möglichkeit ist die Konzentration auf das Fühlen zu lenken, um dann über Pranayama (Atemübungen) zur Stille – zur Meditation zu kommen.

Und eine hawaiianische Weisheit lautet:

Manawa - JETZT ist der Augenblick der Macht
Wir leben hier und jetzt.
Je mehr wir in der Vergangenheit oder Zukunft leben,
desto weniger Energie haben wir für die Gegenwart, für das Hier und Jetzt.

Und natürlich ist meine Empfehlung: mach Yoga!

 

Vielen Dank liebe Judith für das spannende Interview!

Yogalehrerin Judith McClellan
Meditatives Yoga im Grünen
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Judith Mc Clellan
 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Inmitten der Tiroler Berge finden Sie das Selfness & Genuss Hotel RitzlerhofSelfness & Genuss Hotel Ritzlerhof: Yoga-Flow - Kraft der fließenden Bewegung


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: