Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Ayurveda-Tipps für heiße Tage

26.08.2016
Entspannende Ayurveda-Behandlung

Diese Woche wird es noch mal richtig schön! Über solche Sommertage freuen sich die meisten von uns. Viele zieht es nach draußen.

Grillabende sind an diesen Tagen beliebt: Geselliges Beisammensein mit unseren Familien und Freunden, Entspannung an lauwarmen Sommerabenden, dazu der Duft leckerer Grillgerichte  – das tut unserer Seele gut! Unser Körper sieht das manchmal anders, besonders bei einem „Zuviel des Guten“.

Aus ayurvedischer Sicht bedeutet die Hitze für den Körper eine Herausforderung. Die sommerlichen Temperaturen und das leckere Grillgut heizen dem Feuerelement Pitta so richtig ein. Auf der anderen Seite ist das Körperfeuer Agni im Sommer schwächer, der Stoffwechsel verlangsamt sich. Das kann z.B. dazu führen, dass man schneller gereizt reagiert. Zudem machen die warmen Temperaturen oft im Zusammenspiel mit viel Essen müde.

Wir haben Tipps aus unserem Ayurveda-Team gesammelt damit Sie die heißen Tage so richtig genießen können!

In den Ursprungsländern des Ayurveda, Indien und Sri Lanka, herrschen oft warme Temperaturen. Dementsprechend ist die Ayurveda-Ernährung auf solche heißen Tage eingestellt und sorgt mit frischen und leichten Lebensmittel dafür, dass der Körper angenehm gekühlt wird.

Im Sommer wollen wir unsere Verdauungskraft stärken. Dies gelingt durch den Verzehr von kühlende Speisen - meistens roh, gebacken oder gedünstet.

Gurken, Kokosnüsse und Melonen sorgen für Erfrischung. Auch die Kombination aus Früchten, Gewürzen und Kräutern ist perfekt um leichte Sommergerichte vorzubereiten. Fermentierte Milchprodukte kühlen äußerlich und wärmen im innen da sie den Stoffwechsel anheizen, wie z.B. Quark, Joghurt und Buttermilch.

Aus diesen Anregungen lassen sich ganz wunderbare leckere Menüs zaubern. Wie wäre es z.B. mit einem Salat aus Melone mit frischer Minze oder ein Kokos-Korinader Chutney?  Als Hauptgericht Gemüse mit Fenchel und Kurkuma? Auch ein Melonen Smoothie oder ein Gurkensalat bringt kühlende Wirkung.

 

Kühlen Kopf bewahren:
während der warmen Tage eignet sich eine ayurvedische Kopfmassage mit Kokosöl sehr gut zur Entspannung. Das Öl stärkt die Konzentrationsfähigkeit und spendet gleichzeitig viel Feuchtigkeit sowie einen Kühleffekt auf der Haut.

Am besten den Kopf abends massieren und die Haare in ein Handtuch einwickeln, damit das Kokosöl eine etwas höhere Temperatur erhält, somit dünnflüssig bleibt und optimal in Haare und Kopfhaut einziehen kann. Das Handtuch sollte für etwa 30 bis 45 Minuten auf dem Kopf bleiben. Je länger die Einwirkzeit, desto besser wird die Kokosöl-Kur wirken.

Das Öl lässt sich am nächsten Morgen besser entfernen, wenn Sie ein mildes, silikonfreies Shampoo direkt auf Ihre Haare auftragen und danach mit Wasser abspülen.

Für all diejenigen, die den Sommer verlängern möchten: Einige Ayurveda-Resorts in Indien und Sri Lanka haben im September und Oktober noch freie Zimmer. Diese Resorts bieten zusätzlich attraktive Sommer-Angebote!

Unser Ayurveda-Team berät Sie gerne persönlich und kompetent unter +49 (0)2226-1588-00.

Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Nina Schmitz
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800