Ayurveda Kur Kerala im Athreya Ayurvedic Center - Reisebericht - Neue Wege Blog
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Ayurveda im Athreya - Heilung für Körper & Seele

20.04.2018
Umgeben von Natur bietet das Athreya Ihnen während Ihrer Ayurvedakur Ruhe pur

„Wenn die Seele schreit, wird der Körper krank“
Nehmen innerer und äußerer Stress überhand, werden einem Grenzen aufgezeigt, die nicht ignoriert werden sollten oder dies auch gar nicht mehr zulassen.

Mein Respekt und meine Leidenschaft gelten der hiesigen Naturheilkunde, die ich selbst vertrete und die von KollegInnen und teilweise Ärzten angewandt wird, denen ich vertraue und die ich schätze. Dennoch – kommt man an einen Punkt, an dem kein Vorwärtskommen mehr zu sein scheint, gibt es plötzlich einen anderen Weg, eine andere bisher noch unbekannte Ausrichtung, die ausprobiert werden möchte. Dies war der Moment sich für eine Kur in Südindien zu entscheiden. Dank der kompetenten und überaus freundlich-engagierte Beratung des Reiseveranstalters NEUE WEGE, fiel die Entscheidung schnell und treffsicher auf ein kleines Resort in der Nähe von Kottayam/Kerala. Das Athreya Ayurvedic Center ist ein angenehm überschaubares Resort am Rande des Dorfes Pallom, gelegen an den angrenzenden Reisfeldern und Backwaters.

„Klein, aber fein“, denn im Athreya achtet ein äußerst kompetentes und erfahrenes Ärzte-Ehepaar darauf, dass authentischer Ayurveda in seiner Reinform angeboten und bewahrt wird. Wer sich für das Athreya entscheidet, hat entweder Krankheitsbilder im Gepäck oder ist an ernsthaftem Panchakarma interessiert, was jeweils wenig mit Wellness und Beach-Tourismus zu tun hat.

Panchakarma ist ein Wort aus dem Sanskrit und steht für die intensive, dennoch sanfte ayurvedische Reinigung des Körpers. In die Hände der bereits in der fünften Generation wirkenden und für ihre Erfolge in Kerala ausgezeichneten Arztfamilie kann man sich und seine gesundheitlichen Anliegen bedenkenlos begeben.

Was begegnet einem im Athreya:

  • Eine kompetente ärztliche Betreuung von Anfang an; bereits vor der Anreise, noch zuhause wird über Email-Kontakt eine ausführliche Anamnese abgefragt
  • Ein persönliches, heimeliges Umfeld mit einer überschaubaren Anzahl von Cottages bzw. Unterkünften
  • Ein seriös und erstklassig ausgebildetes Mitarbeiter-Team, das in täglicher, enger Zusammenarbeit mit den Ärzten die Behandlung/Treatments ausführt
  • Eine Anpassung der Behandlungen an den Heilungsverlauf bzw. die vorliegende Symptomatik
  • Gesundes ayurvedisches, sehr leckeres und hauptsächlich veganes Essen und viel gewürztes ayurvedisches Wasser, letzteres so viel man möchte und braucht 
  • Yogastunden in der Früh und am Abend, die die Behandlungen unterstützen
  • Gute Luft, eine berührende Vogel- und Pflanzenwelt; alles zusammen ein Platz mit guter Energie 
  • Interessante Mit-Kurende
  • Viel Ruhe und Zeit, um die Behandlungen wirken zu lassen, zu lesen, mit sich selbst zu sein

Was man im Athreya nicht findet: 

  • Luxus, Strand & Meer oder gar einen Pool
  • Touristische Unterhaltung
  • Essen oder Genussmittel außerhalb des Resorts sollen vermieden werden
  • Viel Abwechslung

 

Im Athreya geht man früh ins Bett (ab 21:00 Uhr wird es empfohlen) und steht meist früh auf, da die Treatments bereits ab 5:00 Uhr beginnen können. Man ruht viel, zieht sich zurück, kommt zu sich. Was tatsächlich dem einen oder anderem fehlen könnte, sind richtige Spazierwege, um ein bisschen Bewegung zu haben. Jedoch findet sich entlang der Reisfelder der ein oder andere Sandweg und es lassen sich auch kleine Runden durch das Dorf drehen. Berührend wirkt dies, da diese Szenerie das originale und alltagsgetreue Leben der dort ansässigen Menschen widerspiegelt. Die Wärme und recht hohe Luftfeuchtigkeit tun das ihrige dazu, dass man sich danach schon wieder hinlegen oder -setzen möchte und sich gerne wieder in den Athreya-typischen Rhythmus einreiht.

Die Mitarbeiter dort sind stets bemüht einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen und schlagen einem, sofern es im Bereich des Möglichen liegt, keinen Wunsch ab.

Die Anwendungen, die ja das Herzstück des Ganzen sind, konzentrieren sich anfangs auf eine intensive Entgiftung des ganzen Organismus, um nach dieser Eingangsphase in individuellere Behandlungen überzugehen. Obwohl es meine erste Ayurveda-Kur war, war es schnell klar, dass hier wirkliche Ayurveda-Medizin betrieben wird, deren Hauptziel die Regeneration, Heilungsförderung und Verjüngung des Patienten/Kurenden ist. Gäste, die vielfach schon weitaus mehr Erfahrung mit Ayurveda-Kuren in diversen Resorts gemacht haben, haben dies einschlägig bestätigt.

Das Empfinden von Kopf bis Fuß gereinigt zu sein stellt sich ein. Darüber hinaus ist es natürlich für all diejenigen, die ernsthafte Probleme mitgebracht haben wichtig, dass sich auch dort was tut.

In meinem Fall gab es erste Anzeichen von Besserung, deren Tiefenwirkung und Nachhaltigkeit sich während des Aufenthalts selbstredend noch nicht klar zeigen konnte. Jedoch, zuhause angekommen, hat sich die Wirkung deutlich entfaltet.

Ayurveda ist ein uraltes, ganzheitliches und hochkomplexes Heilwissen, dass über Jahre und Jahrzehnte erlernt wird. Ich bin froh und dankbar, dort eingetaucht zu sein. Es war an meinem persönlichen Punkt eine Art „Notbremse“ und es hat funktioniert! Die Reinigung des Körpers kann durchaus bewirken, dass tiefere emotional-geistige Bewusstseinsprozesse, sicherlich nicht am Beginn der Kur, durchaus aber in ihrem Verlauf, geschehen. Ich schätze es sehr, wenn sich der psychosomatische Aspekt zeigt, sodass Ent-Wicklung (Ent-Täuschung) möglich wird. Und hier wird der Bezug zur eingänglichen Aussage „Wenn die Seele schreit, wird der Körper krank“ erlebt und der Kreis kann sich schließen.

Natürlich macht eine 2-, 3- oder 4-wöchige Kur nicht die ganzen Monate und Jahre wett, in denen mache Probleme gereift sind. Dennoch bringt es einen Einschnitt im positivsten Sinne. Ein neues Fundament entsteht, auf dem weiter aufgebaut werden kann. Und letztendlich spricht nichts dagegen, solch eine Kur zu wiederholen und die Aus-Heilung zu vertiefen!

Umgeben von Natur bietet das Athreya Ihnen während Ihrer Ayurvedakur Ruhe pur
Dr. Sreejith leitet das Ayurveda Team des Athreya in fünfter Generation
Das Athreya liegt idyllisch umgeben von herrlichem Grün und bietet viele lauschige Entspannungsplätze
Kraftvoll und anmutig schmiegt sich die Figur des hinduistischen Affengottes Hanuman in die Anlage des Athreya
Eine traditionelle ayurvedische Gesichtsmassage (Mukabhyanga) hilft bei Problemen im Gefühlsbereich
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Antina S.
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800