27.07.2017Teilen

Griechenland: Sommer, Sonne, Yoga...

Endlich Sonne.... raus aus Berlin..... rein in den Flieger und Ankommen in Griechenland.
Was für ein Geschenk!

Am Hafen von Igoumenitsa wurden wir von einem der Hotelinhaber abgeholt und schon nach 40 Minuten waren wir im Ilios-Center angekommen.

Uns erwartete ein sensationeller Meerblick von der Hotelterrasse. Und es steigerte sich am Abend, als die Sonne unterging. So sollten wir jeden Tag in dieser Woche unser Abendessen mit diesem beruhigenden Blick genießen.
Angereist waren 15 TeilnehmerInnen aus Deutschland sowie aus der Schweiz.
Bei unserem ersten Abendessen lernte ich alle „Yogis“ kennen. Ihre Yogaerfahrungen waren sehr unterschiedlich. Somit freute ich mich auf unsere gemeinsamen sechs Tage der intensiven Praxis.

Jeden Tag praktizierten wir um 7:30 Uhr sowie um 17:00 Uhr für jeweils zwei Stunden, in unserem geräumigen Yogaraum, der in den kommenden sechs Tagen unser alltägliches Zuhause sein sollte. Wir praktizierten mal fließend und mal verweilend, aber immer schweißtreibend. Zwischendurch tranken wir viel Wasser oder ich demonstrierte einige Asanas, um die genaue anatomische Ausrichtung zu erklären. Sehr freuen konnte ich mich am Ende der Woche, als sich zwei Teilnehmerinnen bereit erklärt hatten, uns erlernte Asanas zu zeigen. Ich war stolz, sie waren stolz... und alle klatschen.

Die Zeit zwischen den Yogaeinheiten verbrachten wir faul und lesend am Pool oder am Strand. Einige nutzten ihre Pause, um sich kreativ im Atelier auszuprobieren – ein Angebot direkt vom Ilios-Center. An einem Abend spazierten wir nach Perdika, eine gemütliche kleine Stadt in den Bergen. Dort konnten wir nicht nur den Sonnenuntergang bewundern, sondern auch den griechischen Retsina probieren. An einem anderen Tag besuchten einige von uns die Hafenstadt Sivota. Jeder von uns konnte seinen Bedürfnissen nachgehen.

Das Hotelpersonal war sehr freundlich und hilfsbereit und das Küchenteam verwöhnte uns morgens mit einem üppigen Frühstück und am Abend mit einem vor allem vegetarischen Buffet.

Ich möchte mich bei allen TeilnehmerInnen bedanken für diese sehr inspirierende Woche. Mit neuen Erfahrungen bereichert konnte ich nach Hause fliegen.

Danke an NEUE WEGE und an das Team vom Ilios- Center. Dieser Ort war für mich eine kleine Oase der Ruhe und des „Ankommens“.

Herzlich Eure Suzann Bolick

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Suzann Bolick