16.08.2019Teilen

Love Journey in Sri Lanka Barberyn Beach - Reisebericht

Der Beginn meiner Ayurvedareise stand dieses Jahr ganz unter der Energie der Anschläge auf Sri Lanka zu Ostern – 14 Tage zuvor. Dieses Ereignis hat meine Reisegruppe und mich total überrascht. Es gab viele Verunsicherungen – besonders nach den vielen Medienberichten und der Reisewarnung vom Auswärtigen Amt. Aus diesem Grund hatte ich bereits im voraus Kontakt mit allen Teilnehmerinnen... so waren wir schon vor Beginn unserer Reise zusammengewachsen.

Wir konnten unsere Sorgen, Bedenken aber auch große Vorfreude miteinander teilen und uns vorab schon etwas kennenlernen. Ich liebe das Land und die Menschen. Ich bin jedes Mal überwältigt von der tiefverwurzelten Freude der Menschen dort – auch in solchen schwierigen Zeiten wie in diesem Jahr. Bereits seit 2004 reise ich fast jedes Jahr nach Sri Lanka. Immer wieder komme ich auch gerne zurück ins Barberyn Beach Ayurveda Resort, weil es von der wunderbaren Ärztin Dr. Pushpa geleitet wird.

Hören Sie das Rauschen des Ozeans

Das Barberyn Beach Resort ist ein wunderschönes, weitläufiges Hotel auf einem Hügel gebaut mit direktem Zugang zum Strand. Wir hatten während unserer gesamten Reise wunderbares Wetter und für Mai – der beginnenden Monsunzeit – unglaublich wenig Regen. Zwischen 6:15 und 6:30 Uhr trafen wir uns morgens auf unserer Yogaplattform mit Meerblick und begrüßten den Tag zusammen mit Yoga und Meditation. Unser Thema dieses Jahr war Lakshmi Love Journey. Lakshmi ist die Göttin der Fülle und Yoga ein Zustand, in dem NICHTS fehlt. Jeden Tag haben wir mit einer anderen Qualität als Intention unsere Yogapraxis bereichert Das Flüstern des Indischen Ozeans sowie eine kraftvolle und zugleich sanfte Yin-Yang-Yoga-Praxis ließen ein Gefühl von Fülle, Freiheit und innerem Frieden entstehen. Anschließend sind wir jeden Tag durchgeschwitzt und glücklich im blauen und „wilden“ Meer baden gewesen. Um 9:00 Uhr gab es ein tolles Frühstück mit leckeren warmen und kalten Speisen, frischem Obst und frischen Säften. Anschließend startete jede Teilnehmerin mit ihrer Ayurveda-Anwendung. Zum Mittagessen am Pool, bei einem der vom Hotel angebotenen Ausflüge oder spätestens zum Abendessen haben wir uns alle wieder getroffen und uns ausgetauscht und von unseren Erlebnissen erzählt.

In den ersten Tagen sind wir in einer kleinen Gruppe in einem kleinen Boot über den Koggala-See gefahren. Haben Eisvögel, Krokodile und Seeadler gesehen und sind zu einer Insel mit vielen Zimtbäumen gefahren. Dort konnten wir sehen, wie ganz traditionell Zimt hegestellt wird und wurden zu einer Tasse Zimttee eingeladen. Wer wollte konnte Zimt kaufen – wie ich finde, der beste Zimt der Welt. Um auch ein bisschen mehr Land und Leute zu sehen, sind wir in die nahegelegene Stadt Galle gefahren – ein holländisches Fort mit einem Local Market jeden Samstag, vielen tollen Geschäften, Restaurants und Cafés. Sie laden ein zum Shoppen oder einfach nur einen leckerem schwarzen Ceylon-Tee zu trinken. Durch die Reisewarnung waren dieses Jahr nur wenige Touristen in Galle unterwegs. Das spürten besonders deutlich die einfachen Leute und Verkäufer dort. Auf dem Local Market waren wir fast die einzigen Gäste. Dadurch haben wir aber ganz viel Zeit mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Sie haben sich über jeden einzelnen Gast so gefreut – egal, ob er was gekauft hat oder nicht. Wir wurden zu einem frisch gepressten Mangosaft eingeladen – aus Mangos aus dem eigenen Garten der Verkäuferin – unheimlich lecker!

Als Überraschung für meine Gruppe habe ich zum Abschluss unserer Lakshmi Love Journey ein Mandala aus Kokosnüssen und Blüten am Strand gelegt. So saßen wir zur Abschlussmeditation verteilt im Kreis um das Mandala. Jeder hatte Zeit etwas zu sagen, vorzulesen - ich hatte angeregt ein Gedicht über das Wesen von Glück zu schreiben - oder einfach auch nur dazu sitzen – zu lauschen und zu genießen. Am 18. Mai am Ende unserer Reise war Vesak Poya-Day (Fullmoon), ein wichtiger buddhistischer Feiertag ,weil Geburtstag, Erleuchtung und Todestag Buddha’s. In Sri Lanka ist jeder Vollmond ein Feiertag. An diesem Tag treffen sich die Menschen weiß gekleidet am Tempel. In einem Ritual wurden in einem langen Kreis Gefäße mit Blumen, Tee, Essen, Kräutern und Räucherstäbchen von Hand zu Hand weiter gereicht und zu den Buddha-Statuen getragen.

Bereits einige Tage zuvor hat die Belegschaft des Hotels damit begonnen in liebevoller Handarbeit viele Laternen zu basteln, um die Anlage am Poya-Day zu schmücken. Auch wir waren Teil dieses Festes und sind weiß gekleidet zum Koggala-Tempel gefahren – einem Tempel direkt am Koggala-See gelegen. Normalerweise sind die Zufahrt und der Platz um den Tempel voll von Leuten. Dieses Jahr durch die vielen Verunsicherungen hatten wir für singaleschische Verhältnisse richtig viel Platz. So konnten wir uns den Tempel in Ruhe anschauen, Lichter und Räucherstäbchen anzünden und waren Teil der Zeremonie. Als besonderes Geschenk an uns Gäste haben ein Teil der Ärzte des Ayurveda-Health-Centers und des Hotels zum Abendessen buddhistische Lieder gesungen. Das war ein ganz besonderer und wunderbarer Ausklang unserer Reise. Wir hatten alle diesen Extratag zusätzlich zu unserer Reise gebucht. Am nächsten Tag sind wir wieder zurück nach Hause gereist. Unser Fahrer zum Flughafen hat extra für uns einige Rupies an dem Tempel in Weligama gespendet und um eine gute, sichere und gesegnete Rückreise für uns gebeten. Vorab sollten wir alle diese Geldscheine anfassen und segnen. Wir hatten richtig viel Spaß auf unserer Rückfahrt. Haben quietschsüße Limo und King Coconuts getrunken - da in Columbo die Festlichkeiten für Vesak noch in vollem Gange waren. Der Fahrer und ich haben noch Rotis für alle gekauft – landestypische leckere Teigtaschen gefüllt mit Kartoffeln und Gemüse. Die Bitte wurde erhört. Wir sind super schnell durch alle Kontrollen am Flughafen gekommen und hatten eine gute Rückreise mit ganz viel Platz zum Austrecken und Schlafen im Flugzeug.

Es war eine wundervolle und inspirierende Reise und ich freue mich wieder in 2020 vom 2. bis 16. Mai im Barberyn Beach zu unterrichten.

Love and Light

Naomi

Reisetipp: Die nächste Reise mit Naomi M. Röck findet in das Ilios-Center am 28.09.2019 - 05.10.2019 statt.

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Yogalehrerin Naomi M. Röck