Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

NEUE WEGE unterwegs in der Toskana und auf Sardinien

08.05.2017
Der kleine Bewohner schnuppert neugierig an einer duftenden Blume

In der vergangenen Woche hatte ich das Vergnügen mit meiner Kollegin Anke Wiesel das Hotel Galanìas auf Sardinien und das Hotel Residenz Roccamare in der Toskana zu besuchen – ich war voller Vorfreude, da ich bisher nur positive Berichte über das Hotel Galanìas erhalten habe und nun die Gelegenheit hatte, mir selbst ein Bild zu machen.

Wir hatten uns für unseren Aufenthalt einen Mietwagen gemietet und ich war positiv überrascht wie problemlos die Übernahme und letztendlich auch die Rückgabe des Mietwagens bei beiden Aufenthalten verliefen. Ich muss zugeben, dass ich zunächst ein bisschen skeptisch war, bezüglich der langen Anfahrt vom Flughafen Olbia bis zum Hotel Galanìas, da diese gute 2 ½ Stunden dauert. Die Fahrt an imposanten Bergschluchten vorbei und das vorsichtige Durchtasten durch blökende Schafsherden haben die Anstrengung der Fahrt um Längen wieder gut gemacht. Ehe ich mich versah waren wir schon dort!

Im Hotel angekommen, wurden wir herzlich von Ilario Fois, dem Hotelleiter und seiner Assistentin Manuela Meleddu begrüßt. Schon bei der Ankunft spürte man die Liebe zum Detail – ich konnte mich sofort entspannen und hatte von Anfang an das angenehme Gefühl von Geborgenheit. Während der Gespräche merkte man noch einmal deutlich mit welcher Leidenschaft Herr Fois das Hotel führt. Diese Leidenschaft spiegelte sich sowohl bei dem Personal als auch bei den Zimmern und dem Yogaraum wieder.

Die Hausherren versuchen jeden ihrer Gäste glücklich zu machen, genau das wissen die Kunden dort zu schätzen. Und auch ich fühle mich ziemlich wohl hier! Mittlerweile war es schon spät geworden und wir freuten uns auf das Abendessen. Im gemütlichen Restaurant – bei warmen Temperaturen kann man auch draußen auf der Terrasse essen – wird ein 4-Gänge Menü bereitgestellt. Die Vorspeise, die sogenannten Antipasti, werden, wie auch das Frühstück, in Buffetform zur Verfügung gestellt. Für den ersten und zweiten Gang kann man anschließend zwischen drei Gerichten wählen. Darunter befinden sich neben Fisch- und Fleischgerichten auch vegetarische Leckereien. Hier findet wirklich jeder das Richtige!

Am nächsten Tag haben wir eine Erkundungstour durch das ganze Haus gemacht. Der Yogaraum ist mit wundervollem Blick auf das Meer ideal für die Yogaeinheiten geeignet. Am liebsten hätte ich sofort meine Yogamatte ausgepackt und wäre für einige Zeit in die Asanas versunken. Vor allem für Gäste, die im Urlaub Ruhe und Entspannung suchen mit der Nähe zum Strand, ist dieses Haus genau richtig. Der schöne Sandstrand befindet sich ganz in der Nähe. Der Sand war bereits etwas warm von der Sonne und ich genoss es, barfuß über den Strand zu laufen. Während unserer Mittagspause saßen wir im Sand und schauten verträumt auf das Meer. Ob jetzt wohl in Deutschland auch die Sonne scheint?

Wieder zurück im Hotel haben wir uns die verschiedenen Zimmer angeschaut. Die Standard Zimmer befinden sich in der Nähe der Rezeption und bieten wahlweise einen schönen Blick auf den Garten oder auf die Landschaft. Die Superior Zimmer hingegen liegen im ersten Stock des Hotels und bieten einen traumhaften Blick Richtung Meer. In beiden Zimmerkategorien entdecke ich wieder die Liebe zum Detail – besonders gefallen haben mir die typisch sardischen Möbel, die sogar eigens von Hand gefertigt wurden. Das verleiht jedem Zimmer seinen eigenen Charme!

Das 4-Sterne Hotel Galanìas ist wirklich ein besonderes Haus und eine Oase der Ruhe. Durch das Ambiente und vor allem das Personal fühlt man sich immer bestens aufgehoben. Ich wäre am liebsten noch einige Tage geblieben!

Nach unserem Aufenthalt ging es weiter in die Toskana. In unserer nächsten und leider auch letzten Station, dem Hotel Residenz Roccamare angekommen, war ich sofort hin und weg von dem Ambiente und den Pinienbäumen.

Dort wurden wir herzlich von Frau Ulrike Egger, der Hotelmanagerin, empfangen. Schon bei der Ankunft war man vom Charme des Hotels so gefesselt, dass umgehend ein Gefühl der Entspannung einsetzte.

Im Roccamare zählt die Devise „der Gast ist König“. Das spiegelt sich auch bzw. vor allem in der Küche des Hotels wider. Auf der Restaurantterrasse können die Gäste ein 4-Gänge Menü mit einem direkten Blick aufs Meer genießen. Sowohl für die Vorspeise als auch für die beiden Hauptgänge stehen jeweils drei Gerichte zur Auswahl. Darunter befinden sich neben Fisch- und Fleischgerichten auch vegetarische Köstlichkeiten. Doch auch auf Unverträglichkeiten ist die Küche bestens vorbereitet und ist stets bemüht auf jeden Kundenwunsch einzugehen.

Am nächsten Tag führte uns Frau Egger durch die Anlage. Besonders beeindruckt haben mich das traumhafte Ambiente und die Verbundenheit zur Natur. Der Duft der Pinienbäume sowie das Rauschen des Meeres laden zu einem Spaziergang am Strand ein. Der private Sandstrand ist mit einer direkten Anbindung vom Hotel in nur kurzer Zeit zu erreichen.

Vor allem für Gäste, die im Urlaub Ruhe und Entspannung mit der Nähe zum Strand, aber auch zwischenzeitlich sportliche Aktivitäten wie Radfahren oder Tennisspielen suchen, ist dieses Haus genau richtig.

Mein Tipp: Schlendern Sie mit einem italienischen Eis durch die Altstadt von Grosseto. Ich war hin und weg von den steinernen Gässchen mit den vielen kleinen Läden. Einfach zauberhaft!

Unser kurzer Ausflug in zwei so unterschiedliche und auf ihre Weise so wunderschöne und einzigartige Welten war nun schon vorbei!

Jetzt freue ich mich darauf, meine Erfahrungen und Erlebnisse mit Ihnen zu teilen und Sie persönlich zu den beiden Häusern, Hotel Galanìas und Hotel Residenz Roccamare, zu beraten. Rufen Sie mich an unter +49 (0) 2226 1588 107 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an l.wurm@neuewege.com.

Ihre Laura Wurm

Der kleine Bewohner schnuppert neugierig an einer duftenden Blume
NEUE WEGE-Kollegin Laura Wurm genießt das schöne Wetter am Strand
Umgeben vom Duft der Pinienbäume liegt das Hotel Residenz Roccamare
Ein weitläufiger Sandstrand erwartet die Gäste des Hotels Roccamare
In geschwungenen Formen zieht sich der Pool durch die Anlage des Hotels Galanias
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Laura Wurm
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800