Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Reisebericht: Castillo in Andalusien - ein besonderer Ort

29.08.2016
Yogalehrerin Simone Windisch wähend ihrer Andalusien Reise

Ein wenig abenteuerlich war die erste Anreise schon, eine spannende Bergstrasse, schmal und so gar nicht was man so aus dem mitteleuropäischen Raum kennt. Die erste Vertrauensübung: der Fahrer kann das, und er kann es wirklich.

Belohnt wird man durch einen unglaublichen ersten Blick und Eindruck im Castillo. Ein warmer Empfang des Gastgebers Bert und einige Yogis, die mit offenem Mund staunen, welche Schönheit und Wirkung dieser Ort hat!

Bis zum Ende der Woche, und ich war immerhin 3 dort, ist es mir nicht gelungen, alle liebevollen Details und Plätzchen zu entdecken, die hier mit so viel Herz gestaltet werden. Das liegt vielleicht auch daran, dass José immer wieder etwas Neues kreiert!

Abseits vom Yoga und der Ruhe im Castillo, gibt es viele sehenswerte Dinge zu entdecken. Ob Almunecar, Nerja oder Frighiliana , die nicht weit entfernt sind, hier kann man so richtig eintauchen, in alte Kultur und gleichzeitig fröhliches Leben! Jede Reise erweitert den Horizont, hier treffen Ost und West aufeinander, ein phantastischer Mix, der in diesen Städten spürbar ist. Einfach mal treiben lassen, oder eine Stadtführung mitmachen und Neues entdecken!

Simone Windisch

Yogalehrerin Simone Windisch wähend ihrer Andalusien Reise
Vom Castillo lässt sich ein Ausflug in das weiße Bergdorf Frigiliana unternehmen
Ausflugstipp: Das weiße Bergdorf Frigiliana
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Simone Windisch
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800