28.09.2019Teilen

Reisebericht: Eine wunderbare Zeit im Seinz Bio-Seminarhaus

Sehr schön war es im Seinz Bio-Seminarhaus in Oberbayern. Wir haben dort bestes Essen aus höchster biologischer Qualität, teilweise aus dem eigenen Garten, genossen und fühlten uns sehr willkommen durch die Freundlichkeit der Belegschaft.

Der Yogaraum war ebenfalls sehr schön und lud uns zweimal täglich zu einer intensiven Yogaeinheit ein. Toll war die Stille, die sich durch tiefe Meditationen einstellte und die der Raum mit seiner guten Energie unterstützte.

Untertags konnten die 12 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Yogareisegruppe ein abwechslungsreiches Programm genießen: spontan schlossen sich immer wieder andere Teilnehmer zusammen und wanderten auf den nah gelegenen Hausberg von Bad Kohlgrub oder fuhren mit der Bergbahn auf entlegenere Berge. Viele nutzen das kostenlose Angebot, mit der deutschen Bundesbahn in nahe gelegene Gebirgsstädtchen zu fahren und dort zu bummeln. Fußläufig vom Seminarhaus gab es zwei Bahnhöfe. Manche fuhren auch zum Staffelsee, der zu wunderbaren Schifffahrten bei strahlendem Sonnenschein einlud. Manche bummelten Eis schleckend durch Murnau oder genossen einfach das süße Nichtstun im wunderbaren Garten des Seminarhauses oder gingen bei schlechterem Wetter in die Sauna. Der nahe gelegen Badesee war fußläufig erreichbar und auch hoch frequentiert.

Das Essen war wahlweise vegan oder vegetarisch und wirklich köstlich!!! Individuelle Wünsche wurden immer sofort berücksichtigt. Auch in den Zimmern haben wir uns alle sehr wohl gefühlt und würden diese Reise jederzeit gerne wiederholen.

Besonders hervorzuheben war die tolle Atmosphäre in der Gruppe, wir hatten viel zu lachen miteinander und saßen immer nach dem Frühstück und nach dem Abendessen noch ewig am großen runden Holztisch beisammen und diskutierten über die tiefen Meditationen aus der Yogaeinheit, die fünf Elemente aus der traditionellen chinesischen Medizin, die den Rahmen unserer Yogawoche bildeten und über unsere Ausflüge in die Umgebung untertags.

Es war eine wunderbare Zeit und unsere Körper konnten sich richtig gut öffnen und dehnen. Prana = Lebensenergie wurde aufgetankt und Kraft für das Nachhausekommen und den Alltag gesammelt.

Anita
www.anita-berger.de

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Yogalehrerin Anita Berger