Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Reisebericht: Erfolgreiche Ayurveda-Kur im Sitaram in Indien

02.05.2016
Terrasse im Sitaram Beach Retreat in Kerala

Wir sind wieder zurück aus Indien und haben eine erfolgreiche Ayurveda-Kur im Sitaram Beach Retreat hinter uns gebracht. In nur zwei Wochen konnten wir eine vollwertige Panchakarma-Kur durchführen. Es hat sich für uns bestätigt, dass der medizinische Background weitreichend und das Ärzteteam aus ayurvedischer Sicht hervorragend ist. Sie sind sehr sicher in dem was sie tun und trauen sich gewisse Therapien sogar auch in „kurzer“ Zeit durchzuführen. Darunter zählt auch das kurmäßige „Erbrechen“, das mein Mann durchlaufen hat. Was die inhaltlichen und medizinischen Aspekte betrifft, haben sie das Zepter ganz und gar in der Hand und wissen jeden Moment was zu tun ist. das „Phänomen“ dabei ist, dass man sich relativ bald auch von den diversen schwierigeren Therapien wie Ghee einnehmen, Abführen, etc… erholt, wenn man das so nennen kann. Was ich damit meine ist, dass man sich dennoch fast immer in Anbetracht einer Panchakarma-Kur doch recht stabil fühlt.

Zweitweise sitzen vier kompetente Ärzte rund um den Tisch bei den täglichen Konsultationen. Gemeinsam wird besprochen wie weiter vorzugehen ist…etc…2-3 mal die Woche kommt auch eine sehr erfahrene Senior-Frauenärztin hinzu, die dann noch ein Feintuning in der Diagnose durchführt und die jungen sympathischen Ärzte voller Begeisterung, Ihren Ratschlägen folgen.
Es wird auch zu fast jeder ayurvedisch-medizinischen oder kurmäßigen Frage eine schlüssige Antwort gegeben. Man lernt bei jedem Treffen etwas dazu, fühlt sich gut aufgehoben und kann sich dem Ablauf und Prozess vertrauensvoll hingeben.

Das Resort wurde ja so gekauft wie es ist und es sind erste Renovierungsarbeiten für den Herbst geplant. Die Zimmer sollen leicht umgebaut und den Anforderungen besser angepasst werden. In den Bädern wollen sie etwas machen und auch die Fenster umgestalten bzw. erstmal Gitter weg und mehr Licht und Luftmöglichkeiten schaffen. Derzeit gestalten sie die Gartenanlage um. Den Teich den es wohl hier mittendrin gegeben hat, haben sie zugeschüttet und bepflanzen es gerade.

Sie holen sich auch Feedback von den Gästen ein und begeben sich sehr offen in Gespräche, wenn es um Verbesserungsideen geht. Und ich finde die Idee sehr gut, und das ist hier auch authentisch, dass sie hervorheben (das unterschreibt man auch am Anfang), sie seien kein klassisches Hotel oder ein Spa. Damit hoffe ich auch, dass sie bei dem Wesentlichen bleiben. Hier geht es wirklich um Ayurveda. Man spürt und sieht auch ganz deutlich: wenn die Inhalte stimmen, dann werden „Äußerlichkeiten“ unwichtig. Wobei die Zimmer täglich super aufgeräumt und gereinigt werden, das Zimmerservice mit heissem Wasser, Medikamenten, Mahlzeiten (z.B. an den Abführtagen immer pünktlich und rechtzeitig war…) und all das ohne viel Aufhebens gut funktioniert.

Die Anlage insgesamt ist übersichtlich und sympathisch. Das Meer in angenehmer Reichweite und der Strand aus unserer Sicht einer der saubersten bisher, die wir gesehen haben. Man kann weit und lang spazieren gehen und auch das Schwimmen im Meer ist gut möglich. Man hat keine weiten Wege und kommt sehr schnell auf den Punkt und bei sich an.

Die Therapien sind ebenfalls wunderbar. Ein nettes, freundliches und lustiges Team. Die richtigen Therapieräume sind nämlich auch viel angenehmer mit guter Atmosphäre als dort wo ich letztes Mal meine drei Behandlungen hatte. Damals hatten sie wohl räumlichen Engpass. Die Zimmer wo ich damals meine Massagen hatte sind eigentlich die bisschen mehr Sanatorium mäßig anmutende Räume, wo das Abführen und Erbrechen stattfindet. Dafür ist es ausreichend. Klar dass ich mich da nicht wohl gefühlt hatte ;-).

Wir waren auch mit dem Essen sehr zufrieden, da es der Kur sehr gut angepasst ist, mit dem Augenmerk auf gute Verdaulichkeit und basischer Wirkung. Die Sondermahlzeiten für die Ghee- oder Abführtage waren immer genau passend. Sozusagen zur richtigen Zeit genau das richtige. Das Reiswasser, die Reissuppe ebenso einfach wie bekömmlich und gut. Das Essen wird einfach zubereitet und auch sehr einfach serviert ohne viel Schnörksel. Aber dennoch ist es in der Simpelheit so genügend. Das gehört fast dazu zu einer guten Ayurveda-Kur, nämlich auch zur Reinigung der Sinne. Ich hoffe dass man sich hier von manch einem „exaltierten“ Wunsch eines europäischen oder „westlichen“ Gastes nicht zu sehr irritieren lässt und bei sich bleibt, was ich auch glaube dass sie das gut können. Denn man kann dankbar sein, dass Menschen mit so einem Background ihr Wissen und Können zur Verfügung stellen.

Verbesserungen kann man überall und immer durchführen. Und Menschen, die engagiert sind, tun das ohnehin sogar auch sehr gerne. Es ist definitiv so, dass man hier hochwertigstes medizinisch relevantes Ayurveda geboten bekommt. Wer Wellness will mit Blumen in der Badewanne, der muss dann wo anders hin!

Herzliche Grüße

A.G.
 

Terrasse im Sitaram Beach Retreat in Kerala
Die vielen Cottages liegen  verteilt im Garten des Sitaram Beach Retreats
Einmal täglich treffen sich Team und Gäste des Sitaram Beach Retreats zum Lach-Yoga
Romantische Abendstimmung im Sitaram Beach Retreat
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: A.G.
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800