Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Reisebericht: Mit Yoga, Freude und Leichtigkeit auf Madeira

22.05.2017
Der Ort Ponta do Sol überzeugt mit den meisten Sonnenstunden auf Madeira

Zum zweiten Mal durfte ich eine Reise an diesen wunderbaren Ort auf Madeira, dem Hotel Estalagem, als Yogalehrerin begleiten. Ich wurde herzlich begrüßt von den Angestellten und erst mal zur großen Neuerung geführt: einem wunderbaren Yogaraum – seit November 2016 fertiggestellt. Unter Bäumen mit Ausblick ins Grüne gelegen bietet er viel Platz auf angenehmem Holzboden und ist beheiz- und klimatisierbar.

Dann war es Zeit für die Begrüßung der Gruppe. Bunt gemischt vom Alter und der Yogaerfahrung her, aber schon zu diesem Zeitpunkt bereit zu herzlichem Lachen, hatte ich gleich ein gutes Gefühl. Beim gemeinsamen Essen konnten erste Kontakte geknüpft werden. Das Essen erfreute uns zunächst über die Augen und dann auch über die Zunge – der Service war freundlich und aufmerksam. Wir konnten zunächst kaum glauben, dass wir die freie Wahl zwischen Menü oder Speisekarte hatten. 3 Gänge erwiesen sich im Laufe der Woche dann als manchmal zu reichlich, doch die Verführung war immer wieder groß.

Morgens von 7:30 – 9:30 Uhr trafen wir uns dann zur ersten Yogaeinheit im Yogaraum. Ich begann mit Qi Gong Übungen zum warm werden und um die Energie in Fluss zu bringen. Darauf baute ich im Laufe der Woche langsam die Asanas und Asanafolgen auf und steigerte die Anforderungen. Für manche schien es zunächst zu sanft zu sein. Doch am Ende siegte die Erkenntnis, dass es gut getan hat, auch mal sanft zu üben und vor allem so zu beginnen. Je nach Verfassung der Teilnehmerinnen – diesmal waren es nur Frauen – gab es mal mehr Yoga Nidra/Tiefenentspannung oder weniger und eine entspannende oder kräftigende Asanapraxis. Theorie nach Interesse und Nachfrage, chanten, Atemübungen und leichte Meditationen ergänzten die Praxis.

In Bewegung gekommen war der Hunger im Anschluss groß und wir verbrachten entspannte Zeit beim Frühstück und dem reichhaltigen Buffet. Es gab einen regen Austausch mit gegenseitigem Kennenlernen. In den ersten beiden Tagen erholte sich jede in der freien Zeit für sich am Pool, beim Wandern, am Meer, bei der Massage oder den kleinen Lädchen des hübschen Ortes Ponta do Sol.
Am dritten Tag entschloss sich die gesamte Gruppe zu einer leichten Levadawanderung ohne steile Abhänge und der Notwendigkeit schwindelfrei zu sein. Mit einem kleinen Bus des Hotels fuhren wir - mit einem Abstecher zu einem beeindruckenden Aussichtspunkt - zur Levada da Girao, von wo aus wir bis Boa Morte wanderten. Ein kleines Picknick zwischendrin stärkte uns. Nach einem Erfrischungstrunk am Zielpunkt wurden wir dort wieder abgeholt und kamen erfüllt im Hotel an. Von 16:30 - 18:30 Uhr wie jeden Tag fand die Abendeinheit Yoga statt. Nach der Wanderung gab es für die Beine Gelegenheit zur Entspannung und zu Ausgleichsbewegungen. An anderen Tagen fand sich Raum für Fragen und Erläuterungen zur Yogaphilosophie. Mit großer Freude spürte ich das Interesse und freute mich, mehr als Asanas zu vermitteln.

Ein weiterer Ausflug führte viele nach Funchal – vor allem unsere Schweizerinnen feierten große Erfolge beim Shopping. Wir lachten viel und laut und hatten unsere Freude an- und miteinander. Leichtigkeit und Freude – das Motto der Woche schien bei allen immer mehr Fuß zu fassen.
Insgesamt wurde die Atmosphäre des Ortes, die Yogaeinheiten und die Umgebung als äußerst wohltuend und angenehm empfunden. So schrieb mir eine Teilnehmerin: „Ich möchte mich nochmal bei Dir für das schöne Seminar bedanken. Es waren sehr schöne kraftvolle Übungen und meine Nackenbeschwerden sind auch deutlich besser geworden. Ich habe viel Kraft, Inspiration und Erfahrungen für den Alltag mitgenommen… Ich genieße es immer sehr, mich mit Menschen zu unterhalten und zu lachen, die aus den unterschiedlichsten Bereichen kommen. Sie geben mir Anregungen und neue Ideen.“ Ich glaube, dass die Gruppe sich diesen Worten gerne anschließt und könnte mir vorstellen, dass ich die eine oder andere mal wieder auf einer von mir begleiteten Yogareise wiedersehen werde.

Danke an alle, die zu dieser besonderen Reise beigetragen haben. Ich freue mich auf das nächste Mal!

Barbara Sylvia Kemkes

Der Ort Ponta do Sol überzeugt mit den meisten Sonnenstunden auf Madeira
Genießen Sie schöne Blicke über die Küste Madeiras
Das Estalegem bietet durch seine direkte Lage am Meer bei jedem Wetter außergewöhnliche Ausblicke
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Barbara Sylvia Kemkes
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800