Reisebericht: Südindien und Ayurveda im Bethsaida - Neue Wege Blog
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Reisebericht: Südindien und Ayurveda im Bethsaida

02.02.2016
Bootstour über die Backwaters in Kerala

Was kann man in fünf Tagen Südindien erleben? So dachte ich, als vielgereiste Indienliebhaberin.

Jetzt kann ich sagen: diese 5 Tage haben uns Eindrücke und Erlebnisse geschenkt, die bis heute noch wirken. Durch das Programm und unseren wunderbaren Guide Anil erlebten wir eine Fülle, die mit Worten gar nicht zu beschreiben ist. Wir erlebten Stadt, Land, Fluss, die Einzigartigkeit des surfenden Straßenverkehrs, die unaufhörliche Freundlichkeit der Menschen und Ihre Hilfsbereitschaft, hörten Geschichten über das Zusammenleben der Familien, über Kasten und Hochzeiten, erlebten Großzügigkeit auf ganz berührende Weise.

Dazu möchte ich eine Geschichte erzählen: Die Losverkäuferin

Anil, unser Guide hatte wie viele Inder eine Vorliebe, Lose zu kaufen. Ich kenne das aus ganz Indien. Es gibt überall staatliche Losverkäufer, die für einen guten Zweck Lose verkaufen - ähnlich wie Aktion Mensch bei uns ( z.B. für Blindenheime, Waisenhäuser... ).

Ein Los kostet 30 Rupien. Ein Euro sind 70 Rupien. Der Verkäufer bekommt pro Los 3 Rupien.

Wir wollten unserem wunderbaren Guide ein Trinkgeld geben und hatten die Idee, noch 10 Lose dazu zu tun. Ich versuchte bei einer Losverkäuferin die 10 Lose zu erstehen, was gar nicht so einfach war. So viele Lose auf einmal werden wohl sehr selten verkauft. Schließlich gab ich Ihr die 300 Rupien und sie gab mir die 10 Lose plus (!) 10 Rupien. Ich versuchte, ihr das Geld zurückgeben, aber sie weigerte sich inständig. Dann wollte unser Royal Bus weiterfahren und ich stieg mit etwas mulmigen Gefühl ein. Anil antwortete mir währen der Fahrt auf meine Fragen bzgl. der 10 Rupien:

Die freundliche Frau wollte Ihren großen Gewinn mit mir teilen.

Beschämt und stumm wirkten seine Worte in mir nach. Das war für uns alle eine große Belehrung in Punkto Großzügigkeit. Es ist eine Tugend, die zu den Wichtigsten auf dem spirituellen Weg gehört.

Dana – großzügiges Geben.

Nach den 5 Tagen Rundreise war es das Beste, im wunderschönen Bethsaida Hermitage Ayurveda Resort verwöhnt zu werden, die Rundreise nachklingen zu lassen, etwas für unsere Gesundheit zu tun und die herrlichen Strände, Massagen und Sonne zu genießen. Die morgendlichen Yogastunden, die Gute-Nacht-Meditationen und -Geschichten bildeten einen ruhigen Rahmen, um immer wieder bei sich selbst anzukommen.

Es gäbe noch so viel zu erzählen. Stattdessen zeige ich Ihnen ein paar Fotos aus unserer schönen Zeit.

Von Herzen danke an die tolle Gruppe, an die Menschen, die uns begleitet haben und an NEUE WEGE, die diese besonderen Reisen konzipieren.

Ich freue mich aufs nächste Mal.

Ihre Birgit Theissen-Hegemann

Bootstour über die Backwaters in Kerala
Yoga in Südindien
Keralesische Fischer am Strand
Birgit Theissen-Hegemann beim Frühstück im Bethsaida
Rundreise durch das Hochland Keralas
Die Küste vor dem Bethsaida
Tempelbesuch in Kerala
Unterwegs mit dem
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Birgit Theissen-Hegemann
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800