03.05.2016Teilen

Reisebericht: Yoga-Reise nach Madeira mit Sonja Vogt

„Das Leben einatmen“ mit diesem Motto reiste ich Anfang April nach Madeira. Wo sollte das besser gelingen, als mitten im Atlantik – im Hotel Estalagem mit seiner fantastischen Lage und seinen atemberaubenden Ausblicken.

Beim Blick aus unserem Yogaraum hatte ich häufig das Gefühl, auf einem Schiff zu sein. Die Sonnengrüße am Morgen wurden begleitet vom brausenden Meeresrauschen. Eine besonders schöne Variante des Gayatri Mantras sollte uns auf den Tag einstimmen. Atemübungen, die Loslassen und Ausatmen erleichtern, standen am Beginn der Nachmittagspraxis. Die intensive Beschäftigung mit dem Atem war für einige Teilnehmer eine neue Erfahrung. Ich freute mich sehr, über die positiven Rückmeldungen im Laufe der Woche.

Madeira gilt als Wanderparadies und einige Teilnehmer machten sich auf den Weg, die Insel zu erkunden. Eine besonders schöne Levadatour beginnt in der Nähe des Hotels. Sehr lohnenswert ist der Besuch einer alten Zuckerrohrfabrik, in der man auch Rum probieren und kaufen kann. Gemeinsam fuhren wir nach Funchal, schlenderten durch die Altstadt, besuchten den Botanischen Garten und testeten die herrlichen Früchte auf dem Markt.

Das Einlassen auf die Yogapraxis, der rege Austausch innerhalb der Gruppe und die wachsende Vertrautheit miteinander, erlebe ich immer wieder als etwas sehr Wertvolles. Ich danke allen, die mit mir diese Woche geteilt haben.

Sonja Vogt

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Sonja Vogt


Kommentare


Sonja Vogt schrieb am 02.05.16 um 11:42 Uhr:

Ein großes Dankeschön an meine Teilnehmer für das Dankeschön-Paket, welches ich am 19.04.16 per Post zugesendet bekommen habe. Wir waren wirklich eine sehr gute Gruppe.