13.08.2019Teilen

Reisebericht: Yoga-Urlaub auf Madeira

Eine wunderbare Yoga-Woche durften wir gemeinsam verbringen, im Hotel Estalagem auf Madeira. Bei strahlendem Sonnenschein ging die Gruppe am ersten Abend auf Entdeckungsreise um den Ort zu begutachten, der uns nun die nächste Woche eine schöne Zeit bescheren sollte. Das es hier wohl ein einfaches Unterfangen werden würde, die Seele baumeln zu lassen, war schnell klar.

Schon am Treffpunkt der Chilloutarea, einer vorgelagerten Plattform mit Weitblick über das große Meeresblau, erlebten wir einen entspannten Moment der Weite. „Können wir denn auch mal draußen YOGA machen?“ „Yes of course.“ war da die Antwort von Mr. Nuno, dem Hoteldirektor. Gesagt getan: an diesem wunderbaren Außenplatz, auf einer mit Bankirai ausgelegten Holzplattform, praktizierten wir also jeden Morgen unser Kashmir-Yoga. Und obwohl im Yoga die Innenschau angesagt wurde, erlaubte sich doch der ein oder andere die verträumte Sicht auf das offenen Meer ;-). Jeden Morgen wartete dort schon der sich selbst zum Hotel zugehörig erkorene Kater auf uns, dessen Platz wir ihm nun doch für die folgenden Asanas streitig machen wollten. Er beschnupperte mal hier eine “Kindeshaltung“, kletterte dort unter dem “Downfacedog“ hindurch, um es sich geradewegs auf dem Schoß der Dozentin gemütlich zu machen und befand: mit diesen freundlichen Yogis mag ich wohl mein Reich für eine Weile teilen. Sehr zu unserer Freude.

Wir genossen also unser Rundum-Sorglospaket. Sei es bei den köstlichsten Schmausigkeiten des Frühstücksbüfetts oder den tollen Möglichkeiten des Dinners am Abend. Die Mitarbeiter der Estalagem-Family haben uns so freundlich bewirtet, versorgt und umhegt, dass es uns wirklich an Nichts fehlte. Suchende Blicke eines Gastes trafen schon bald auf ein freundlich helfendes Wort. Schlenderte man durch die Außenanlage des stilvollen, in architektonischer Meisterarbeit AUF – nein – IN die Steilklippe gebaute Hotel, konnte man überall die dort heimische Flora und Fauna betrachten.

Lernen Sie den traditionellen Ort Ponta do Sol auf Madeira kennen

Auf Madeira wimmelte es nur so von einer wahren Blütenpracht. Eben noch den üppigen, leicht berauschenden Duft von Jasmin in der Nase, löste eine leichte Meeresbrise mit dem Geruch von Sonne und Salz dies ab.

Eine tolle Möglichkeit die Insel zu entdecken sind die Levadawanderungen, dessen Transfair vom Hotel organisiert wurde. So hatte die ganze Gruppe einen wunderschönen gemeinsamen Ausflug entlang einer Levada-Strecke. Voller Eindrücke ging es danach an den Hotelpool. Nach ein paar Bahnen im erfrischenden Nass des Infinitypools, durfte das Auge sich in die unterschiedlichen Blautöne hinein entspannen. Im Pool sich diesem Farbenspiel widmend, wechselte der Horizont des blauen Poolwassers fast grenzenlos in das unendlich weite Blau des Meeres, um dann in den Himmel zu tauchen. Frieden, gepaart mit einer unendlichen Weite begleitete uns zur nachmittäglichen Yogaeinheit, die in eine meditative Stille mündete.

Vielen Dank für das Geschenk dieser gemeinsamen Zeit. Friedlich und ganz stilvoll entspannt geht es nun wieder nach Hause.

Bis zum nächstem Mal

Judith

Reisetipp: Die nächste Reise mit Judith McClellan findet in das Hotel Saalerwirt vom 19.07.2020 - 26.07.2020 statt.

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Yogalehrerin Judith McClellan