09.06.2016Teilen

Reisebericht: Yoga-Urlaub auf dem Festland Griechenlands

Nun sind schon ein paar Tage vergangen, seit der wunderschönen gemeinsamen Urlaubszeit im Ilios-Center in Griechenland. Mit zehn Teilnehmerinnen und einem Teilnehmer waren wir eine bunte und fröhliche Gruppe, die innerhalb der Urlaubswoche viele gemeinsame Stunden verbrachte.

Jede(r) Einzelne genoss jedoch auch Zeit für sich, um im Meer zu baden oder ein Buch zu lesen. Dazu bereicherten die vielen Angebote des Ilios-Centers die Freizeitgestaltung: Einige waren im Atelier mit Isabella und gestalteten wundervolle Bilder, andere versuchten sich am Speckstein. Der Ausflug mit Wao an die albanische Grenze zu einem kleinen Markt und einem herrlich idyllisch gelegenen Kloster, einem magischen Ort der Stille. Sodass alle an der ca. einstündigen Wanderung nach Perdika teilnehmen konnten, haben wir die Yogastunde ein wenig nach vorne gelegt. So hatten wir „doppelt“ guten Appetit im Fischrestaurant.

Die Hotelanlage des Ilios-Center ist tipptopp, neu renoviert und lässt keine Wünsche offen. Der Pool ist herrlich erfrischend, die griechischen Gastgeber Jannis und sein Bruder sind sehr nett und immer hilfsbereit. Zudem zauberte Jannis jeden Tag aufs Neue griechische Köstlichkeiten auf den Tisch, besonders das vegetarische Moussaka war göttlich.

Das Thema der Reise war, nach einem Zitat von Werner Vogel: “Eins mit sich Selbst sein, mit den Mitmenschen, mit der Natur, mit dem Leben, mit Gott, ist der beglückende Zustand den wir erfahren können“ Im Urlaub dieses Glück erfahren zu dürfen - in sanften Übungen aus dem Hatha-Yoga, in Atemachtsamkeit, bei Meditationen und Tiefenentspannung - Das erlebten wir als ein Geschenk und kehren entspannt und mit neuen Kräften in den Alltag zurück.

Monika Karg

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Monika Karg