07.09.2016Teilen

Reisebericht: Yoga bei Sonnenuntergängen im Ilios Center

In Vorfreude auf eine Woche Sonne, Meer, Verwöhn-Programm und dem Körpererleben in der Gruppe kam ich am Abend des 27.08. im Ilios Center in Griechenland an. Bereits auf der Fähre dorthin von Korfu nach Igoumenitsa wurden erste freundvolle Kontakte mit anderen NEUE WEGE-Reisenden geknüpft. Während uns die Sonne bereits hier freundlich zulächelte und das Wasser sich in den aller schönsten Farben zeigte, beschlossen wir gemeinsam den Tag im Center bei köstlichem Abendessen und farbenfrohen Sonnenuntergang zu verbringen.

Die Yogawoche, die uns durch 2-malige, jeweils 2 stündige Übungseinheiten schnell zu einer vertrauten Gruppe zusammenwachsen ließ, war geprägt von einem roten Faden, der sich durch die gesamte Woche zog. So hatte jede/Schüler/er Zeit anzukommen, sich zu orientieren, seinen momentanen Standpunkt im Leben zu erkennen und liebevoll anzunehmen. Zeit, auch zu reflektieren und Impulse für den Alltag daheim zu bekommen. Die angebotenen Asanas waren thematisch angepasst am Momentgeschehen und vermochten, durch die präzise Arbeit am Körper und den gezielten Hilfsmitteleinsatz wertvolle individuelle Begleitung, die jede/r Teilnehmer/in dankbar annehmen konnte.

Die Woche fand einen runden Abschluss durch eine musikalische Herzmeditation im freien Gelände des Centers und mit Blick auf die untergehende Sonne. Ein Traum!

Genussvoll waren über den Kurs hinaus der rege und persönliche Austausch mit den anderen Teilnehmern, die Möglichkeit der Teilnahme am offenen Programm, die organisierten Tages- und Abendausflüge in nahegelegene Kleinstädte am Meer, die professionelle Livebandaufführung am letzten Abend sowie vor allem auch die vielen Stunden am und im Wasser. So schön, beliebig weit ins Meer heraus schwimmen zu können.

Ich bin dankbar für diese wundervolle Erfahrung, die mir neue Wege aufgezeigt, mein Leben bereichert und mein Herz erfüllt hat.

Ich danke für all diese kostbaren Begegnungen und freue mich auf all die anderen Reiseziele, die das Team von NEUE WEGE auf solch liebevolle Weise für uns bereitet.

Danke

Andrea T

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Andrea Theer