22.06.2018Teilen

Sonne & Kraft tanken beim Yoga an der Algarve - Reisebericht

Es tat gut, den Winter in Deutschland hinter sich zu lassen und hier in Portugal anzukommen, bei milden Temperaturen, der ersehnten Sonne und dem Hauch des Frühlings hier in der herrlichen Algarve.

Bereits auf der Fahrt vom Flughafen Faro zur Hotelanlage Suites Alba Resort & Spa traf ich die ersten Kursteilnehmende und wir tauschten uns ein wenig aus. Mal redeten wir und mal sahen wir nur aus den Autofenstern und ließen die vorbeigleitende Landschaft mit ihren Farben wirken. Endlich Farben, von reifen Orangen, grünen Wiesen, blühenden Ginstersträuchern und Blumen. Die Vorfreude auf diese Woche vom 25.03.2018 bis 01.04.2018 wuchs.

In der Anlage angekommen, nahmen wir unsere Suiten ein, die ihren Namen alle Ehre machten. Schöne und großzügige Räume, die sehr stilvoll eingerichtet waren. Die Hotelanlage ist so liebevoll angelegt und viele gute Hände arbeiten täglich im Garten, damit alles so gepflegt aussieht. So luden schöne Ecken mit ihren bunten Blumen, Malvensträuchern und Palmen zum Sitzen und Liegen ein. Man konnte von vielen dieser Plätze auf das Meer und in die Weite blicken, was wir täglich genossen.

Am Montag früh begannen wir mit unserer Mischung aus Yoga, Rhythmus, Relaxen, Wandern, Meer, Wellness und Ruhen. Morgens gab es ab 7:00 Uhr Tee, Obst und eine Kleinigkeit vor dem Yoga, um 7:30 Uhr trafen wir uns dann im herrlich gelegenen Yoga-Raum. Man blickte direkt auf das Meer und konnte das morgendliche Farbenspiel der Sonne während des Yoga genießen.

Wir begannen unsere Yoga-Praxis, die unseren Körper dehnte, uns bewegte und unsere Kraft mehr und mehr aufbaute. Die aufbauenden Vinyasas forderten Aufmerksamkeit und Wachheit und jeder fand immer mehr zu seinem eigenen Rhythmus. Die Anleitungen wurden weniger und die ureigene Führung des Atems mit der Bewegung führte dazu, dass der individuell eigene Rhythmus immer mehr Raum einnehmen konnte, was allen sehr gut gelungen ist.

Starten Sie mit einem leckeren Frühstücksbuffet im Suites Alba Resort gesund in den Tag

Umso mehr freuten wir uns auf das reichhaltige, vielseitige Frühstücksbuffet mit frischem Obst, den aromatischen Orangen, die gerade reif waren, und anderen Köstlichkeiten.

Jeder gestaltete seine freie Zeit individuell, um an der einzigartigen Felslandschaft am Fuße des Strandes zu wandern oder am Strand zu liegen. Wer lieber Massagen und den Wellnessbereich mit Schwimmbad oder Sauna bevorzugte, war hier gut aufgehoben. Monique, die Wellnesschefin, hatte einen guten Griff und sorgte für gute Massagen.

Abends gegen 17:00 Uhr begannen wir mit einer langen Entspannung, Yoga, je nach Tagesform mal ruhiger und auch mal anstrengender. Ein kurzer Ausflug in die Philosophie, Atemübungen, das Rezitieren von unserem om Bhuh und die Meditationen rundeten den Tag ab.

Den Abschluss des Tages genossen wir mit der ausgezeichneten Küche und einer passenden Weinempfehlung. Täglich zauberte man uns ein gutes und schönes Menü auf den Tisch, ob den fantastischen Fisch oder Anderes - wir genossen es sehr, die zauberhaft angerichteten Vorspeisen mit Blüten auf Blättern zu verspeisen.

Rundum war es eine sehr schöne Woche, in der wir jeden Tag Sonne tankten - dank offener und sehr wohlwollender Teilnehmende, die sich auf Neues einlassen konnten, die mir immer vertrauter wurden und ans Herz wuchsen.

Vielen Dank an Euch alle, für Euer Vertrauen, dass Ihr alles mitgemacht habt und jeden Tag ohne Ausnahme gekommen seid. So konnte etwas Besonderes entstehen, diese erholsame und schöne gemeinsame Woche mit Tiefgang und Sonne im Herzen.

 

Herzlichen Dank an Euch Alle.

Christine Hinterreiter

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Yogalehrerin Christine Hinterreiter