Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Tirol: Yoga und Wandern - ein Reisebericht

04.09.2017
Liebevolle Details machen den Ritzlerhof zu einem besonderen Yoga Hotel

Ab dem ersten Tag zeigte sich das Ötztal von seiner sonnigen Seite. Gleich nach der ersten Yogaeinheit und ausgiebigem Frühstück wanderten die meisten von uns zum nahegelegenen Piburger See. Der wärmste See Tirols wurde auch sogleich zur Erfrischung genutzt.
Wer den ersten Tag geruhsamer angehen wollte, konnte ihn auf der Liegewiese oder am Pool mit Blick ins Tal genießen.
Neben den vier Yogastunden am Tag blieb jedoch auch genug Zeit, um in den kommenden Tagen die Umgebung noch intensiver kennen zu lernen.

Sowohl Ötz, wie auch Sölden wurden von einigen besichtigt oder für eine kleine Shopping Tour besucht. Wer es lieber noch sportlicher und naturnaher mochte war auf den zahlreichen Wanderwegen, welche direkt beim Hotel starten, unterwegs.

Die Yogastunden waren zum Teil fordernd für Kraft und Ausdauer sowie tief entspannend besonders durch die Yoga-Nidra-Einheiten am Nachmittag. Um die Entspannung nach den Yogastunden zu verstärken, bestand für uns die Möglichkeit, die ein oder andere Stunde in der Sauna oder mit einer entspannenden Massage zu verbringen.

Auch für die zusätzliche Stärkung in Form einer kleinen Jause war täglich gesorgt. Jeden Nachmittag konnten wir nach Herzenslust beim süßen oder herzhaften Buffet zuschlagen.

Dies war für mich sicher nicht der letzte Besuch im Selfness & Genuss Hotel Ritzlerhof. Ich danke allen Teilnehmern und der freundlichen Belegschaft des Ritzlerhofes für diese wunderbare Woche!

Ihre Martina Wulfert

Liebevolle Details machen den Ritzlerhof zu einem besonderen Yoga Hotel
Hauseigener Pool des Ritzlerhofs mit Panoramablick auf die Tiroler Berge
Yoga üben am Piburger See in Tirol
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Martina Wulfert
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800