Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Vorbereitung auf Panchakarma - Dr. Janna Scharfenberg Experten-Tipp

22.03.2019
Ayurveda-Expertin Dr. med. Janna Scharfenberg

Wie bereite ich mich auf eine Panchakarma Kur vor? Und wie verhalte ich mich danach?

Kaum eine andere Reinigungskur ist so gründlich und vollständig, wie Panchakarma. Sie ist so individualisiert, dass sie zur Behandlung aller Arten von Krankheiten, sowohl körperlicher als auch geistiger Natur, eingesetzt werden kann. Panchakarma wird als saisonaler oder jährlicher "Reset" empfohlen. Doch der Prozess ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und stammt aus einer alten Tradition, die auf sichere und authentische Weise geehrt werden sollte. Sie ist nicht für jeden geeignet und erfordert die Empfehlung und Betreuung durch einer/n gut ausgebildeten Ayurveda-Arzt/Ärztin.

Einschließlich der Vorbereitungsphase namens Purva-Karmas und der allmählichen Rückkehr zu einer normalen Ernährung und Lebensweise dauert der gesamte Prozess des Panchakarma mehrere Wochen. Eine Vorbereitungswoche ist unerlässlich. Koffein, Alkohol, Zucker und verarbeitete Lebensmittel werden vom Speiseplan gestrichen. Eine einfache Kitchari Monodiät (ein traditionelles ayurvedisches Gericht aus Mungobohnen, Basmatireis, Gemüse, Ghee und klassischen indischen Gewürzen.) empfiehlt sich 3-7 Tage vor und nach einer Panchakarma Kur.

 

Richtlinien vor und nach einer Panchakarma Kur:

2 Monate davor keine zusätzlichen intensiven Reinigungsprozesse durchführen.

  • Beginne 1-2 Wochen zuvor leichte Kost zu essen: Suppen, Kitchari, viel Flüssigkeit, ein leichtes Abendessen, etc.
  • Mindestens 3-5 Tage vorher Kaffee, schwarzen Tee und grünen Tee vermeiden.
  • Es wird empfohlen, nach der Behandlung einige Tage lang auf der Panchakarma-Diät zu bleiben. Es ist wichtig, sich ganze 6-7 Tage Zeit zu nehmen, um allmählich zu einer Pre-Panchakarma-Diät zurückzukehren.
  • Trinke danach weiterhin mindestens 3-4 Tassen heiße Flüssigkeit pro Tag, vorzugsweise einfaches heißes Wasser.
  • Routinen beibehalten, auch im Alltag.
  • Nach der Panchakarma ist eine gute Zeit, um einen gesunden Tagesablauf einzubeziehen. Eine tägliche Routine ist absolut notwendig, um radikale Veränderungen in Körper, Geist und Bewusstsein zu bewirken. Routine hilft, das Gleichgewicht in der eigenen Konstitution herzustellen. Es stellt auch die Regelmäßigkeit in der biologischen Uhr einer Person fest, unterstützt die Verdauung, Absorption und Assimilation und erzeugt Selbstachtung, Disziplin, Frieden, Glück und Langlebigkeit.
  • Eine tägliche Ölmassage mit Sesamöl ist vorteilhaft für den sanften Übergang nach der Entgiftung.

Die Langsamkeit während einer Panchakarma Kur, die Öle, Kräuter, Routine, leichte Kost und Ruhe fördern die Mobilisierung von Giftstoffen im ganzen Körper. Du wirst dich leicht und sauber fühlen - Dieses Gefühl kannst du mit nach Hause nehmen und es auf sanfte Weise in dein Leben integrieren.

 

Zu Janna Scharfenberg

Dr. med. Janna Scharfenberg ist praktizierende Ärztin mit Spezialisierung auf ayurvedische Medizin, Ernährungsberaterin & Gesundheitscoach sowie Yogalehrerin. Sie bietet ganzheitliche Gesundheitsberatungen für Einzelpersonen, Gruppen und Firmen an und ist als Dozentin sowie Speakerin im gesamten deutschprachigen Raum tätig. Zusätzlich bildet Sie Gesundheitsexperten und Yogalehrer/innen in der Lehre des Ayurveda aus und weiter.

Ayurveda-Expertin Dr. med. Janna Scharfenberg
So lecker kann Fasten sein
Ayurvedische Gewürze unterstützen den Erfolg einer Ayurveda-Kur
Entspannen Sie auf unseren Reisen bei einem leckeren und gesunden Glas Ingwertee
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Ayurveda-Expertin Dr. med. Janna Scharfenberg
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800