Yoga und Skilanglauf in den Alpen – Reisebericht - Neue Wege Blog
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Willkommen im Schneeparadies: Reisebericht Yoga- & Skilanglauf in den Alpen

09.02.2019
Mit dieser Gruppe hatte man immer etwas zum Lachen

Wir waren die erste Gruppe von NEUE WEGE Reisen!

Wo? Im SEINZ Bio-Seminarhaus – in Bad Kohlgrub im Ammergau. „Mit Yoga und Skilanglauf in die Balance“, so lautete das Thema der Reise. Ja, es gab ein paar Startschwierigkeiten mit der Ski-Ausleihe und der Anreise. All das haben wir mit Bravour gemeistert. Und dann wurden wir belohnt: Super Schnee, Sonne, bestens gepflegte Loipen und ein ideales Übungsgelände in einem benachbarten Ort.

Oft wurde die Wettervorhersage der Wetter-App widerlegt, so hatten wir meist Sonne statt Wolken. Zügig machten Anfänger, Vorerfahrene und „Alte Hasen“ Fortschritte in der Langlauftechnik.

Es hat sich alles wunderbar gefügt. Mit Privat-PKW's und mit dem Hotel-Bus, den die Chefin fuhr, kamen wir zu jeder von mir ausgesuchten Loipe im Ammergau. Es gab viele Loipen (120 km) und das in herrlichen Landschaften. Am Mittwoch gab es nach einem kurzen „ Abfahrts-Training“ noch eine Schnee-Schuh-Wanderung, die vom Touristenverein angeboten wurde. Und... wir hatten Sonne sowie einen netten Wander-Führer. Die Tour ging quer durch die Wälder und Wiesen des „ Hörnle“, dem Hausberg und endete mit der Einkehr in einen Gasthof. Das Warten auf den Bus – für die Rückfahrt – überbrückten wir mit spontanem Singen.

Unsere Skilanglauf-Abschluss-Tour führte uns entlang der romantisch renaturierten Ammer und über Wiesen zu einem versteckten Gasthof, dem „Forsthaus“, mit Wintergarten, Kamin-Ofen und deftigem Essen. Super!

 

Ach ja! Und Yoga gab es auch – eine Stunde vor dem Frühstück zum Wachwerden und zur Vitalisierung des Körpers – rückenfreundlich, energetisch und mit Gleichgewichts-Übungen, die hilfreich für das Skilanglaufen waren. Abends gab es vor dem Abendessen wieder eine Stunde Yoga. Diesmal ausgleichend, dehnend, beruhigend. Mit elementarem Pranayama ging es in die Stille. Es war die Balance zwischen Bewegung des Skilanglaufs in der Natur und innere Ruhe. Der Yoga-Raum war riesig mit einer nach oben lichten Kuppel-Konstruktion; abends mit indirektem Licht und „Candle-Light“.

Das Essen war vorzüglich. Der „Kreativ-Koch“, ein Unikum, servierte uns frisches, veganes und vegetarisches Essen in Buffet-Form, lecker und abwechslungsreich. Zum Frühstück gab es auch Bergkäse und Eier, Haferbrei mit Obstsalat und…

Was machte diese Reise so besonders?

Im SEINZ duzten sich alle, die Chef's Doris und Christian, mit den Gästen und Koch. Es gibt keine Bedienung, kein Wlan, und keinen Fernseher auf dem Zimmer – nur im gemütlichen Aufenthaltsbereich, in dem es sich schon vor ca. 150 Jahren die „ Nobles“ haben gut gehen lassen - im ehemaligen Kurhotel des Kurortes.

Uns wurde jeder Wunsch erfüllt: Über veränderte Essenswünsche und -zeiten, zu Yoga-Raum und Materialien. Und das war der Hit: Auf meine Frage, ob es denn eine Gitarre im Haus gäbe, sagte Doris, sie hätte eine alte auf dem Dachboden und sie würde neue Saiten aufziehen lassen. Und... sie kam mit einer neu gekauften Gitarre zurück!!!!

So begleitete ich auf der neuen Gitarre abends das Mantra-Singen und nach 1,5 Stunden weiteten wir unser Singen auf internationale Songs und Canons aus. Pure Freude!

Musik gab es im SEINZ auch schon am 3. Abend, ein Klavier-Konzert von einem imposanten Pianisten. Und dann am letzten Abend: Tanzen in der Disco. Christian hatte einen Raum freigeräumt, Musik- und Lichtanlage waren vorhanden. Mit freudigem Tanz endete eine Woche mit einer großen Gruppe, die sich wundervoll zusammen gefunden hatte. Sicherlich hat auch die gesamte Atmosphäre dazu beigetragen. Dies ist kein Hotel, um Garderobe aufzutragen, aber sicherlich ein Seminar-Haus in dem man abends mit Yoga-Kleidung in gemütlicher Runde den Abend genießen kann.

Im nächsten Jahr sind wir wieder da!!!

Detlev Beims

 

Tipp: Im Oktober ist Detlev auf Sri Lanka unterwegs, finden Sie im Talalla Yoga Retreat mit achtsamen Hatha-Yoga ihre Balance!

Mit dieser Gruppe hatte man immer etwas zum Lachen
Yoga- und Skilanglauflehrer Deltev
Umgeben von fantastischen Schneelandschaften
Das SEINZ Bio-Seminarhotel in den bayerischen Alpen mit seiner gemütlichen Atmosphäre
In der großen Gruppe hatten wir besonders viel Spaß
Herrliche Schneelandschaften in den bayrischen Alpen
Eine harmonische Gruppe in der man sich schnell zusammen gefunden hat
Wunderbare Loipen für den perfekten Skiurlaub
Sonnenschein und blauer Himmel im Schneeparadies
Herrliche Loipen laden für unsere Skilanglauftouren ein
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: NEUE WEGE Yogalehrer Detlev Beims
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800