Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Yoga & Idylle in der Finca Son Mola Vell - Reisebericht

13.11.2017
...Hier können Sie die Natur und den historischen Finca-Charme genießen.

Beim Blättern in einer Zeitschrift stolperte ich zufällig über einen Reisebericht über einen Yoga-Urlaub. Wäre das nicht auch mal was für mich, kam mir spontan in den Sinn? 3 Monate später fand ich mich in Palma am Flughafen wieder, nahm meinen Mietwagen in Empfang und fuhr mit gemischten Gefühlen los in Richtung Manacor.

Die Reisevorbereitung durch Neue Wege war super. Freundlich, kompetent und schnell wurde auf all meine Fragen geantwortet. Aber was erwartet mich vor Ort? Dank der übersandten Wegbeschreibung war die Finca gut zu finden. Raus aus meinem Wagen, der erste Blick auf die Finca Son Mola Vell und mir geht das Herz auf.

Meistens ist es ja umgekehrt, aber die in den Unterlagen enthaltenen Fotos werden der Finca nicht gerecht. Das 300 Jahre alte Haus ist ein Traum. Die Tür ist einladend geöffnet, ich werde freundlich von Tatjana empfangen, die mir das Haus und mein Zimmer im Nebengebäude zeigt. Ich wohne in einem Doppelzimmer mit eigenem Bad. Landestypisch mit hübschen Holzmöbeln eingerichtet. Das Schönste sind die Außentüren mit grünen Holzlamellen. Ich liebe es! Trotz 30 Grad Außentemperatur ist es in meinem Zimmer auch ohne Klimaanlage angenehm kühl. 

Nach und nach treffen die anderen 19 Mitreisenden ein, die interessiert das Gelände erkunden. Die neue Yogahalle ist schön groß, hell und hat einen traumhaften Ausblick über den Pool in die grüne Landschaft.
Auf der Rückseite wacht eine Buddhastatue über das Geschehen. Drei Esel und drei Katzen sind Dauergäste auf der Anlage, die dort liebevoll versorgt werden und sich über Schmuseeinheiten mit den Gästen freuen.
Eine Außenplattform lädt ein, Yoga draußen zu praktizieren. Wer es lieber gemütlich mag, findet auch ruhige Sitzecken zum Verweilen, Meditierend oder was auch immer gefällt.

Um 19 Uhr treffen sich alle auf ein Glas Sekt oder O-Saft, wir lernen uns kennen und der Tagesablauf wird besprochen. Natürlich bleibt jedem selbst überlassen, wie er seinen Tag gestaltet, aber der Yogaunterricht und die Mahlzeiten finden zu festen Zeiten gemeinsam statt, was ich als Alleinreisende sehr angenehm empfinde.

Das leckere vegetarische Essen nehmen wir draußen auf der schön bepflanzten Terrasse ein. Neben einem Salatbuffet gibt es meistens eine Suppe, Hauptgericht und Nachtisch. Auf alle Unverträglichkeiten (Gluten, Nüsse, Laktose, Knoblauch und was auch immer) wird Rücksicht genommen. Nach dem Essen sitzen wir gemütlich zusammen, trinken Wein und quatschen bis spät in die Nacht. Ach wie schön kann das Leben sein :-)

Der erste Morgen. Ich wache auf, Schafe blöken auf dem Nachbargrundstück, ein Hahn kräht und die Esel stimmen mit ein. Was für eine Idylle!

Schnell in die Sportklamotten und ab in die Yogahalle. 8 Uhr, die erste Yoga-Stunde beginnt. Der Yoga-Unterricht; bei uns wird dieser von Simone Windisch geleitet. Ich mache zu Hause ein Mal in der Woche Yoga und ich muss sagen, Simone bringt mich mächtig zum Schwitzen. Sie erklärt die Asanas sehr gut, leitet an und kontrolliert/ korrigiert die Körperstellung. Und das Ganze mit sehr viel Humor. Unser Lieblingssatz von ihr ist "ist nicht schlimm wenn es mal nicht klappt, ist nur Yoga". Ihre angenehme Stimme lässt uns zum Ende jeder Stunde tief in unser "verdientes" Shavasana gleiten.

Toll ist auch, dass sich Simone auch außerhalb der Yogastunden intensiv in die Gruppe mit einbringt. Sie ist bei gemeinsamen Unternehmungen dabei und immer ansprechbar. Dadurch hat man die Chance, noch sehr viel mehr über die Yogapraxis zu erfragen. Vielen Dank liebe Simone.

Neben den tollen Yoga-Stunden gibt es die Möglichkeit, Massagen und andere Wellnessbehandlungen zu buchen. Alles was das Herz begehrt und den Aufenthalt noch angenehmer macht. Das Mantrasingen mit Shafiya ist sehr stimmungsvoll und absolut zu empfehlen.

Was kann man vor Ort noch machen? Das Finca Team steht mit Rat und Tat zur Seite. Manacor und Petra sind einen Besuch wert. Ein Marktbesuch in Santanyi, diverse malerische Badebuchten, auch hier sind die Möglichkeiten vielfältig. Auf Wunsch wird auch ein Segeltörn organisiert.

Lange Rede... hier nun mein Resümee. Es war eine traumhaft schöne Woche mit tollen Menschen, die alle einen harmonischen, liebevollen und wertschätzenden Umgang mit Mensch und Natur pflegen. Eine Bereicherung für Leib und Seele. Ich bin froh, mich für diesen Urlaub entschieden zu haben und es wird definitiv nicht mein letzter Yoga-Urlaub gewesen sein.

Danke an das gesamte Team für diesen unvergesslichen Mallorca Urlaub!

Namaste

...Hier können Sie die Natur und den historischen Finca-Charme genießen.
Willkommen im lauschigen Garten der Finca Son Mola Vell!
Auch der Pavillon im bezaubernden Garten lädt zu Wellness-Behandlungen ein.
Abkühlung gefällig? Im tiefblauen Wasser des Pools der Finca macht Schwimmen besonders Spaß.
Hier lässt es sich gut entspannen - die Sitz- und Essecke der Finca besticht mit rustikal-gemütlichem Stil.
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Alexandra S.
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800