Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Yoga-Urlaub in Tirol: Der Wettergott liebt Yogi(ni)s!

05.12.2017
Unglaubliches Bergpanorama und klares Wetter hatte die Yoga-Gruppe von Markus Pfaffelhuber

Scheinbar hat das NEUE WEGE Team einen guten Draht nach oben und schickte uns fantastische sieben Sonnentage nach Reutte und Umgebung! Wo wettertechnisch im September und auch noch im Oktober graue, kühle Tristesse herrschte, hatten wir rosige Aussichten auf einen schönen Urlaub in den Tiroler Bergen.

Entsprechend gut gelaunt kommt die Gruppe am Sonntag voller Vorfreude an. Bei der Kennenlern-Runde fallen oft Worte wie „entspannen“, „kein Leistungs-Yoga“ oder „zur Ruhe kommen“... und es entsteht trotz der unterschiedlichen Yoga-Erfahrungen schnell eine harmonische Atmosphäre. Als Anregung für Yoga im Alltag begleiten uns während der Woche die Yamas und Nimayas*. Für manche ist das Thema neu und es entwickelt sich bald ein inspirierender Gedankenaustausch. Ganz im Sinne von Tapas** sind alle mit Begeisterung und Durchhaltevermögen dabei: morgens in der dynamischeren Stunde und mit sachten Flows... am Nachmittag darf es dann allerdings etwas sanfter sein.

Denn die herrliche Umgebung bietet natürlich neben den Yoga-Stunden zahlreiche Möglichkeiten. Mancher schafft es nachmittags gerade noch so, rechtzeitig und etwas erschöpft zum Yoga zu kommen. Und so erzählen wir uns gegenseitig beim Abendessen von der Panorama-Runde auf dem Hahnenkamm, der Tour mit dem E-Bike, der schwankenden Highline-Brücke, dem leckeren Kaiserschmarrn auf der Hütte, dem kurzen Bad im frischen Uri-See, und ... und …

Bei so viel Aktivität braucht's natürlich ein gutes Essen!
Schon beim Frühstück läuft einem das Wasser im Mund zusammen: saftiges Vollkornbrot, Eier, Obst, Aufstriche, selbst gemachte Marmeladen, Müsli – das gibt Kraft für den restlichen Tag. Auch beim Abendessen gibt es im Naturhotel Lechlife ein Angebot für Veganer und viele regionale Produkte wie Bergkäse, Schlutzkrapfen oder Tiroler Apfelstrudel. Hmmm …

Leider war unsere Auszeit-Reise nach einer Woche zu Ende – nachdem der Wettergott die ersten Regentropfen schickte, fiel der Abschied vom schönen Hotel und der wunderbaren Bergwelt nicht ganz so schwer.
Yoga hat uns neue Energie gegeben und vielfach hörte man: „Ich habe mein Gleichgewicht wieder gefunden“ oder „Das abwechslungsreiche Hatha-Yoga hat mir neue, interessante Impulse gegeben“. Und so hoffe ich, dass Yoga meine Teilnehmenden weiterhin auch im Alltag begleitet.

Wer nun Lust hat, eine Yoga-Reise mit mir zu machen: im Oktober 2018 bietet sich dazu im Hotel Estalagem auf Madeira die nächste Gelegenheit. Ich freue mich auf Sie!

Markus Pfaffelhuber

 

*Yamas und Niyamas Worte aus dem Sanskrit und Gegenpole. Sie beschreiben Regeln zum Umgang mit anderen:
Yamas: Ahimsa (Nichtverletzen), Satya (Wahrheit), Asteya (Nichtstehlen), Brahmacharya (Selbstbeherrschung), Aparigraha (Nichtannehmen von Geschenken)
und mit sich selbst:
Niyamas: Shaucha (Reinheit), Santosha (Kultivierung von Zufriedenheit), Tapas (Disziplin), Swadhyaya (Selbststudium), Ishvara Pranidhana (Hingabe an Gott.

**Tapas ist ein Bestandteil der Niyamas und beudetet so viel wie Disziplin aber auch Glut, Feuer und Leidenschaft.

Unglaubliches Bergpanorama und klares Wetter hatte die Yoga-Gruppe von Markus Pfaffelhuber
Beim Wandern in Tirol erstrahlen die Berge in der untergehenden Sonne
Still, glasklar und eiskalt liegt der der Bergsee in den Tiroler Alpen
Die Highline179 - längste tibetische Hängebrücke Europas
Das rustikale Naturhotel Lechlife in Tirol läd Sie zum Yoga Urlaub ein
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Markus Pfaffelhuber
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800