07.02.2014Teilen

Ein Sommertraum auf Sri Lanka - Pia Okoro berichtet von Ihrer Sri Lanka Reise

Berauschende Landschaften, unzählige Strandbuchten und eine Vielzahl an Welt-Kulturerbe und Welt-Naturerbe Stätten auf relativ kleiner Fläche - Sri Lanka ist nur etwa so groß wie Bayern - das findet man so in kaum einem anderen Land dieser Erde.

Schon lange hatte ich geplant einmal 2 Wochen kreuz und quer durch Sri Lanka zu reisen um diese Vielfalt für mich zu entdecken und zu genießen und im letzten Sommer habe ich es endlich wahrgemacht. Ich möchte Sie heute gerne auf meine Reise mitnehmen und Sie an meinen Erlebnissen teilhaben lassen.   Naturerlebnis im Regenwald- Singharaja Garden ECO-Lodge Mit seiner weitgehend naturbelassenen Kulturlandschaft lockt mich a

ls erstes Ziel die Singharaja Garden ECO Lodge. Ein wundervoller Ort der Ruhe mit einem traumhaft weitläufigen Blick über das Yattapatha Tal. Bei Alfons und Edna fühle ich mich als ob ich nach Hause komme: Alle sind freundlich, es ist so gemütlich und die Natursteinbungalows, das Restaurant und die offene Terrasse sind naturnah und liebevoll gestaltet, so dass es einen schon bei der Ankunft in eine andere Welt verschlägt.

So frisch schmeckt Tee am besten

Unberührt, still in erholsames Grün gebettet, sanft von der Sonne gestreichelt, die glanzvolle Natur; so mag es aussehen im Paradies. Zum Einstieg nehme ich ein erfrischendes Bad in meinem persönlichen Natursteinpool von frischem Quellwasser gespeist. Ich genieße es mit jeder Faser und spüre wie die Kraft der Natur mich durchströmt und alles Unwichtige fortspült. Eine Zeit voller Naturerkundungen, Geschichten, Lachen und Freude, geküsst von purer Natur, beginnt. Alleine hier könnte ich Wochen verbringen. Doch ich möchte auch noch vieles von dieser zauberhaften Inseln sehen und entdecken.   Kultur & Geschichte kennenlernen Mein nächstes Ziel ist Galle, das unter den Einflüssen der Portugiesen, Holländer und Engländer einmal DER Hafen Ceylons für Fracht- und Passagierschiffe war. Geblieben ist bis heute sein imposantes Fort mit mächtigen Wallanlagen, die allem getrotzt haben.

 

Die wundervolle Altstadt innerhalb der geschichtsträchtigen Mauern wird noch liebevoll restauriert. Entspannt flaniere ich vorbei an kleinen Cafes, Geschäften und Museen. Kirchen, Märkte, Hotels und Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel, die sich viel von ihrem früheren Charme erhalten haben, laden zu einem kurzen Aufenthalt oder einer Erfrischung ein. Abends begebe ich mich noch auf ein kleines Abenteuer und fahre mit dem Tuk Tuk zu einem Seafood Restaurant direkt am Strand von Hikkaduwa. Die unterhaltsame Fahrt macht Laune und der Fahrer wartet vor dem Restaurant wie selbstverständlich auf mich, bis ich zurückfahren möchte.

Die Brandung rauscht sanft und ich fahre satt und zufrieden wieder zurück zu meinem Hotel, bereit für neue Eindrücke und Erlebnisse. In den nächsten Tagen entdecke ich die Strände des Südens, faulenze in der Sonne und liege am Meer unter strahlend blauem Himmel, bis mich mein Fahrer zu meiner Rundreise abholt   Sri Lankas Natur entdecken Tierbeobachtungen & Teeplantagen Im Yala Nationalpark, ganz im Süden von Sri Lanka, gehen wir dann auf Leopardenpirsch; auch wenn die an diesem Tag offensichtlich keine große Lust auf Besuch haben. Die holprige Fahrt mit dem Jeep macht einen Riesenspaß, die Suche ist aufregend und begleitet von einigen spannenden Verfolgungsfahrten um dann doch noch einen Leoparden in voller Pracht zu bewundern. Neben den Leoparden gibt es eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren zu bestaunen.

Am liebsten habe ich die vielen schillernden Vögel. Abends schlemme ich mich durch das vielfältige Buffet des sehr komfortablen Hotels und schlafe tief und fest bis es am nächsten Mo rgen weitergeht nach Kandy. Bei der Fahrt durch das Hochland erlebe ich spektakuläre Ausblicke über unendliches Grün durchzogen von Wasserfällen, Tee- und Gewürzplantagen. Ich weiß jetzt schon, hier muss ich nächstes Mal noch ein wenig länger verweilen; so vieles gibt es noch zu sehen. Bei der Besichtigung der Teefabrik zeigt man uns wie viele Arten Tee aus einer einzigen Teepflanze entstehen.

In Kandy besichtige ich eine Edelsteinausstellung und erfahre mehr über Abbau und Fertigstellung der Steine. Nachdem ich bei der Arbeit zugeschaut habe, kann ich nicht wiederstehen und erhandele mir auch ein kleines Andenken in „güldener“ Fassung. Eine bleibende Erinnerung an meine schöne Reise.

Gerne fasziniere ich Sie natürlich auch persönlich von Sri Lanka. Ich freue mich auf Ihren Anruf! Ihre Pia Okoro, Durchwahl: +49-(0)2226-1588-305 p.okoro@neuewege.com

Weitere Informationen zu einer Ayurveda-Kur auf Sri Lanka