01.09.2013Teilen

Matthias Schoen berichtet über seine Yoga Reise „Atem ist Leben – Yoga-QiGong“

„Es gibt wichtigeres im Leben als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen“ …Immer wieder ging mir dieser Satz von Mahatma Gandhi durch den Kopf, während unser Flugzeug den Flughafen von Málaga ansteuerte. Wie wichtig ist es doch in unserem Leben, hin und wieder zu Entschleunigen. Die Möglichkeit zu haben, Freiräume und Zusammen-Räume zu erleben, Zeit zu haben, und ganz bewusst mal wieder unseren Atem wahrzunehmen. Die Seminare in der Casa el Morisco begleiten mich nun schon seit einigen Jahren. Und jedes Mal aufs Neue bin ich von der Schönheit und Atmosphäre dieses Ortes überwältigt: Südspanien, das Meer, Hügel und Täler, Licht und Wärme und diese einzigartige Atmosphäre der Casa el Morisco, mit ihren fröhlichen, liebenswerten Menschen. Die Casa liegt sanft in ein Tal gebettet, das von einer angenehmen leichten Brise umspielt wird. Dieser warme, weiche Wind wehte mir auch gleich bei meiner Ankunft in der Casa entgegen und ich nahm einen tiefen Atemzug, die unterschiedlichsten Düfte durchströmten meine Sinne, wie herrlich wieder hier zu sein. Unser Atem schenkt uns die Möglichkeit, solche Sinneseindrücke tief in uns aufzunehmen um uns jederzeit daran erinnern zu können. Das ganze Leben lang fließt unser Atem – beständig, automatisch – als eine immer wieder kehrende Welle. Er strömt ein und aus, ganz von alleine, unauffällig, meist flach und je nach Situationen schnell oder langsam. Sobald wir ihm unsere Aufmerksamkeit schenken, greifen wir in seinen Rhythmus ein und er beginnt sich zu verändern. Während unseres Seminars wollten wir genau diese Möglichkeit des Eingreifens nutzen. Unserem Atem unsere Aufmerksamkeit schenken und mithilfe von Bewegungen die Räume öffnen und erspüren, in die der Atem tief und weit fließen kann. Die angenehmen Temperaturen im Tal machten es uns möglich, unsere morgendlichen Yogastunden etwas dynamischer zu gestalten. Wir belebten unseren Körper und Geist mit leichten Yoga Karanas und fließenden Yoga-Qi Gong Bewegungen, stets begleitet mit Achtsamkeit und großer Aufmerksamkeit für unseren Atem. Es war wunderbar zu sehen, wie sich Bewegung und Atem bei den TeilnehmerInnen zu harmonischen, atemgeführten Bewegungen entwickelte. Jede Bewegung, jede gehaltene Asana war stets mit tiefer Atmung gefüllt. Für einige TeilnehmerInnen sehr intensive, neue Erfahrungen. Die Yogastunden am frühen Abend haben wir etwas ruhiger angehen lassen. Langsame, mit tiefer Atmung verbundene Bewegungszyklen bereiteten uns auf einen entspannten Abend, die kulinarischen Köstlichkeiten der Casa und eine ruhige Nacht vor. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, die Hingabe und Offenheit, die mir die TeilnehmerInnen entgegen gebracht haben. Es war mir eine große Freude zu unterrichten, gemeinsam mit ihnen zu atmen und in Verbindung zu kommen. Mittlerweile wieder in Deutschland angekommen, mein Körper und Geist noch von Sonne und Licht genährt, fühle ich, dass ich für die kühlere Jahreszeit bereit bin und freue mich auf die Yoga Seminare mit Neue Wege Reisen im Allgäu und Österreich mit "Yog-Qi Gong und Skilanglauf" im Winter. Peace and Love - Matthias Schoen www.yoga-qigong.de zur Reise

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Matthias Schoen