31.07.2016Teilen

Reisebericht: Yoga-Urlaub in Griechenland

Meine erste Reise ins Ilios Center nach Griechenland war ein Highlight.

Die Begrüßung am Center beinhaltete nach einem Wasser und etwas frischem Obst den Hinweis: "es darf jeder angesprochen werden". Damit war eine Atmosphäre geschaffen, die Programm ist. Neben dem wundervollen Ort und der unglaublich schönen Aussicht, ist der besondere Reiz, dass wirklich jeder mit jedem im Gespräch sein konnte. Es gab kein "fremdeln", sondern ein offenes und wirklich ungezwungenes Miteinander. Sehr selten, da doch oft bei Gruppenangeboten auf Reisen ein bisschen Gruppendruck entsteht. Dies war hier keineswegs. Jeder konnte sich so aufhalten, wie es ihm in den Sinn kam.

Neben dem Yogaprogramm (2 Kurse parallel) gab es noch das offene Hausprogramm. Es beinhaltete Qi Gong, Singen, eine Lesung, Massagen, Tanzen. Die Gäste konnten also zwischen vielen sehr schönen Angeboten wählen oder einfach an den Strand oder den Pool gehen. Zusätzlich gab es Angebote die einen vollen Tag in Anspruch genommen haben. Auch hier konnte jeder seine Gelüste leben. Und wenn das alles nicht ausreichte, gab es auf Wunsch Unterstützung um z.B. ein Auto oder Roller zu mieten oder anderes auszukundschaften.

Alle zeigten sich hilfsbereit und offen. Eine Atmosphäre, die am Ende der ersten Woche für alle spürbar war und sehr lobend angesprochen wurde. Der letzte Abend wurde mit Livemusik und griechischen Tänzen verbracht.

Eine Reise, bei der es möglich war auszuspannen und loszulassen. Sowohl in der Aktivität durch Yoga (oder Qi Gong) als auch durch das einfache sein in dieser wundervollen Umgebung. Der Strand ist 10 Minuten fußläufig entfernt und lud immer wieder neu zum Verweilen ein.

Es grüßt euch,

Anja Steinmetz

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Anja Steinmetz