10.05.2024Teilen

Reisebericht Zypern: Ruhe & Energie im Cyprus Villages

Am 20.04.24 bin ich mittags auf Zypern gelandet. Dies war mein erstes Mal auf Zypern. Ich habe mir ein Auto gemietet, um in meinen Pausen evtl. etwas die Insel erkunden zu können. Das links fahren war am Anfang gewöhnungsbedürftig, ging aber dann doch besser als erwartet.

Im Ort angekommen, Cyprus Villages ist ca. 25 min. vom Flughafen Larnaca im Süden der Insel zu erreichen, wurde ich von einem süßen Hotel überrascht, was aus mehreren traditionellen Wohnungen besteht, alle in Stein gebaut und von daher war es in den Wohnungen/ Zimmern mit
Küche und Bad und meist geteilte, offene, große wunderschöne Terrasse mit vielen blühenden Blumen, die gesamte Zeit über angenehm kühl, bei am Tag ca. 30 Grad.

Nikos, der Sohn vom Besitzer des Anwesens hat mich nett empfangen und mir wurde der schöne Yogaraum gezeigt, der vom Parkplatz aus zu erreichen ist. Dann zeigte er mir meine hübsche kleine Wohnung. Von der Poolgegend und auch von der Terrasse vor meiner kleinen Wohnung hatte man einen wunderschönen Blick auf das kleine traditionelle Dorf bis zum Meer, was allerdings doch noch einige Kilometer entfernt liegt.

Es kamen dann kurz nach meiner Ankunft auch gleich die Teilnehmer an von denen ich drei bereits kannte, zwei von einer anderen Reise und den einzigen Herrn in der Gruppe aus Berlin, da er dort regelmäßig zu meinen Kursen kommt. Wir haben uns nach einer kleinen Begrüßung zusammen auf den Weg gemacht zum kleinen Supermarkt des Dorfes, genau gegenüber der kleinen Dorfkirche, um Wasser und ein paar Kleinigkeiten zu kaufen.

Um 19h haben wir uns dann zum ersten gemeinsamen Abendessen getroffen und uns gegenseitig vorgestellt. Wir waren eine kleinere Gruppe von mit mir 8 Damen und einem Quotenmann. Die Gruppe war total super. Sie haben sich auch untereinander gut miteinander verstanden und
aufeinander geachtet. Das Üben mit der Gruppe hat mir sehr viel Spaß gemacht.,

Zypern Tochni Cyprus Villages Yoga Urlaub Yoga Reisen Pool

Am ersten Tag haben wir einen Spaziergang zu einem Naturetrail gemacht, der zu einem höher gelegenem Aussichtspunkt führte. Nach einer Fotosession sind wir dann zum nächsten Ort gelaufen Choirokoitia, das wohl auch wie Tochni als eines der ersten bewohnten Dörfer auf
Zypern
zählt. Das Dorf ist sehr klein und wirkte sehr aufgeräumt und sauber. Hier gingen wir in einen Innenhof von einem Museum, wo wir ein ungeahntes süsses Plätzchen vorfanden, mit einer kleinen Brücke über einen plätschernden Miniteich mit beeindruckend großen Goldfischen. Es gab hier alte große Hüte und Trachten zu begutachten, die erstaunlich bunt waren und von den Ureinwohnern früher getragen wurden. Hier haben wir uns kurz ausgeruht bei selbstgemachter Limonade und Café, bevor wir dann durch Orangen- und Zitronenplantagen wieder zurück zum Hotel wanderten.

In den folgenden Tagen haben wir zwischen den Yogaeinheiten entweder auf der Terrasse, am Pool entspannt oder sind nach Limassol, der Hauptstadt und nach Pharos zu interessant unterirdische Königsgräber gefahren. Am letzten Tag haben wir am nächstgelegenen Strand Yoga geübt und es war an dem Tag ein Glück etwas bewölkt, so war es genau richtig zum Üben im Freien.

Im Anschluss habe ich mit noch zwei weiteren Teilnehmerinnen den schönsten Ausflug nach Lefkara gemacht. Lefkara liegt noch etwas weiter im Landesinnern, auf einem Berg, mit einem wundervollem Ausblick auf die weitläufige Hügellandschaft Zyperns.

Im Dorf wird traditionelle Stickerei betrieben und es gab überall kleine süße Gassen voller Blumen und Palmen. Im Dorfkern gab es schöne kleine Geschäfte mit Stickereien, Kleidern und Schmuck. Hier konnte wir kleine Mitbringsel finden Im Ort befindet sich auch eine wunderschöne orthodoxe Kirche, sehr prunkvoll und hübsch. Nach unserer kleinen Shoppingtour haben wir in einem schicken Boutiquehotel etwas getrunken,
bevor wir dann mit unserer letzten Trainingseinheit im Hotel den Tag ausklingen ließen.

Natürlich haben wir wie jeden Abend noch zusammen gegessen. Alle Angestellten des Hotels waren super freundlich und hilfsbereit.
Mir hat die Reise nach Zypern sehr gefallen. Die Gruppe war toll, man konnte hier sehr gut entspannen, denn die Bauform und Lage des
Hotels wirken extrem beruhigend.
Zypern, vor allem in diesem traditionellen Hotel ist auf jeden Fall eine Reise Wert, vor allem wenn man nach Ruhe und Entspannung sucht.

Vielen lieben Dank an NEUE WEGE Reisen für die tolle und immer freundliche Organisation der Reise. Ich freue mich schon auf die nächste Reise und Gruppe!

 

zum Profil von Janina Proßowsky

zum Cyprus Villages

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Yogalehrerin Janina Proßowsky