Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Sri Lanka

Einreise
Klima & Zeit
Praktisches
Karte
Kultur
Literatur

Einreise

Einreisebestimmungen

Für Reisen nach Sri Lanka ist für europäische Staatsbürger ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass und die Einholung eines gebührenpflichtigen Visums erforderlich, welches am Besten im vereinfachten Online Verfahren über die „Electronic Travel Authorization“ (ETA) beantragt werden kann. Die Visumbeantragung nehmen Sie selbst unter www.eta.gov.lk vor. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen.

Der Vollständigkeit halber und für Aufenthalte, die über 30 Tage hinausgehen, möchten wir Sie auch auf die alternative Möglichkeit aufmerksam machen, Ihr Visum vorab direkt bei der sri-lankischen Botschaft zu beantragen. Zur Beantragung Ihres Visums bei der sri-lankischen Botschaft entnehmen Sie die Adresse des für Sie zuständigen Büros aus der Ihrer Buchungsbestätigung beiliegenden Liste. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen.

Nähere Auskünfte zum Sri Lanka Visum erteilen wir gerne im persönlichen Beratungsgespräch. Die tagesaktuellen Informationen zum Visum für Sri Lanka erhalten Sie mit den Buchungsunterlagen zugesandt. NEUE WEGE übernimmt hier lediglich informierende Funktionen, die Verantwortung für die Erteilung des Visums liegt bei der reisenden Person.
 
Tagesaktuelle Infos auf:
www.eta.gov.lk

Sicherheitshinweise

Im Mai 2009 endete der fast 30 Jahre währende Bürgerkrieg. Seither haben sich keine Terroranschläge ereignet und die Situation ist friedlich. Gleichwohl können diese für die Zukunft, wie auch in anderen Ländern, nicht ausgeschlossen werden.
Fragen Sie uns nach der aktuellen Situation und beachten Sie bitte die aktuellen Informationen zur Sicherheitslage auf der Homepage des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SriLankaSicherheit.html


Da die Gefahr von Taschendiebstahl in Touristenzentren recht hoch ist, empfiehlt es sich Geld, Flugticket und Pass am besten immer am Körper zu tragen.
Eine Kopie der Passinnenseite und des Visums sowie Passfotos und ggf. Schecknummern bitte separat aufbewahren. Bitte vermeiden Sie es Gepäckstücke oder Wertgegenstände in Hotels offen im Zimmer unbewacht liegen zu lassen.

Gesundheit und Impfungen

Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt generell immer den Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über vier Wochen oder besonderen Risiken auch Hepatitis B, Japanische Encephalitis, Tollwut, Typhus, evtl. Cholera. Aktuelle Informationen unter:
www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SriLankaSicherheit.html
Vor Ihrer Reise empfiehlt es sich, den Rat eines Tropenarztes einzuholen. Gute Informationen erhalten Sie beim Zentrum für Reisemedizin z.B. unter www.crm.de (Zentrum für Reisemedizin) oder www.gesundes-reisen.de (Tropeninstitut Hamburg). Dort finden Sie auch Angaben zur Malariaprohylaxe.

Am besten nur Mineralwasser aus gekauften, original verschlossenen Flaschen trinken (überall in Sri Lanka käuflich). Ansonsten sind auch andere in Flaschen abgefüllte Getränke in Ordnung, solange die Flaschen vor dem Trinken original verschlossen waren. Absolut tabu sind Eiswürfel in Getränken. Vorsichtshalber kein Speiseeis oder ungeschältes Obst essen. Generell gilt: "Schälen Sie es, kochen Sie es, oder vergessen Sie es!" Achten Sie darauf, dass Fleisch und Fisch immer gut durchgebraten sind. So können Sie Durchfälle und viele Tropen- und Infektionskrankheiten vermeiden. Sri Lanka bietet außerdem eine große Vielfalt an vegetarischen Köstlichkeiten.

Wichtige Medikamente

Nehmen Sie bitte Ihre gewohnten Medikamente in ausreichender Menge mit. Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen oder unter psychischen oder physischen Krankheiten leiden, so sollten Sie vor Abreise Ihren Hausarzt konsultieren. Während der kompletten Reise sollten Sie in der Lage sein, Ihre Medikamente einzunehmen. In Absprache mit dem Hausarzt sollte sich jeder Reisende eine kleine Reiseapotheke zusammenstellen. Wichtig sind Medikamente gegen Grippe, sowie gegen Magen- und Darmverstimmungen. Schützen Sie sich vor zu langer und intensiver Sonneneinstrahlung mit einem leichten Sonnenhut, einer guten Sonnenbrille und Cremes für die Lippen und Haut. Denken Sie auch an einen ausreichenden Schutz vor Insektenstichen.

Klima & Zeit

Klima

Da Sri Lanka nahe des Äquators liegt, herrscht dort tropisches Monsunklima mit Durchschnittstemperaturen von 30°C im Winter und 35 °C im Sommer. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 80 - 90 %. Die heißesten Monate sind März und April.
Sri Lanka ist in zwei unterschiedliche klimatische Regionen unterteilt. Die feuchte Zone liegt im südwestlichen Teil der Insel, denn hierher kommen sowohl der Nordost- als auch der Südwest-Monsun (v.a. von Mai bis August). Etwa drei Viertel der Insel, die gesamten Nord- und Ostregionen, beinhalten die "Trockenzone".  Dort herrscht von Oktober bis Dezember der Nordost-Monsun .
Unsere Ayurvedaresorts liegen an der Südwestküste Sri Lankas. Die beste Reisezeit ist Dezember bis März, aber auch im Juli bis Oktober ist das Wetter oft stabil, manchmal mit starken Gewitterschauern in den Abendstunden.

Quelle Klimadiagramm und weitere Klimainformationen unter:
http://www.iten-online.ch/klima/asien/sri_lanka/colombo.htm

Monsun

Das Wetter auf Sri Lanka wird durch den Monsun bestimmt, eine jahreszeitlich wiederkehrende Änderung der Windrichtung.
Je nachdem welcher Monsun herrscht, ist das Wetter im Süden/Westen oder im Norden/Osten ideal.
In Sri Lanka steht die Sonne im Frühjahr und im Herbst senkrecht oberhalb des Äquators. Die Luft auf der Erde erwärmt sich und steigt auf, was einen Unterdruck erzeugt. Die Luft reichert sich über dem Ozean mit Wasser an, kühlt ab und wandert wieder auf die Erde in Richtung Äquator, um den Unterdruck auszugleichen. Da sich die Erde dreht, nimmt der Mensch die Luftströme als Nordost- oder Südwestwinde wahr. Die Windrichtung ändert sich im Mai nach Südwesten. Die Luft reichert sich über dem Indischen Ozean mit Wasser an und regnet am Bergland ab. Da dies sehr nah an der Südwestküste liegt, gibt es dort heftige Gewitter und Regenfälle. Im Gegensatz zum Südwest-Monsun ist der Nordost-Monsun von November bis Mai annähernd gleichbleibend, aber wesentlich schwächer als der Südwest-Monsun. Zum einen ist die Wasseraufnahme durch die Luft nicht so groß, zum anderen sind die Berge, an denen sich die Wolken abregnen, meist weit von der Küste entfernt.

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Sri Lanka beträgt im Sommer +3,5 und im Winter +4,5 Stunden.

Praktisches

Mitnahmeempfehlungen

Kleidung

Sie benötigen leichte, wenig empfindliche Baumwollkleidung, einen leichten Sonnenhut und bequeme Schuhe zum Gehen.
Für die Dämmerung sollten Sie immer langärmelige Kleidung dabei haben (Schutz vor Moskitos). Für die Ayurvedakur ist es ratsam, alte Unterwäsche mitzunehmen, da diese oft mit dem Öl in Berührung kommen kann. Wegen der Sonneneinstrahlung ist eine gute Sonnenbrille wichtig.
In Sri Lanka kleidet man sich einfach, aber nachlässige oder unangemessene Kleidung ist nicht gerne gesehen. Baden oben ohne ist verboten.

Gepäck

Bitte nehmen Sie einen nicht mehr neuen, aber dennoch gebrauchsfähigen Koffer, Reisetasche, Seesack oder Rucksack mit, da bei den landesüblichen Transporten Gebrauchsspuren am Gepäck unvermeidbar sind.

Währung

Die Währung ist die Ceylonische Rupie (Rs.). Sie ist gegliedert in 100 Cents. Da die Bewertung der Rupie in der Vergangenheit starken Schwankungen ausgesetzt war, empfiehlt sich die Ermittlung des tagesaktuellen Kurses. Vor der Einreise müssen alle Reisenden im Flugzeug eine Ein- und Ausreisekarte ausfüllen. Auf ihr ist die Devisensumme einzutragen, die Sie einführen werden (alle Währungen, einschließlich Travellers Cheques). Bei der Ausreise darf die einheimische Währung nur bis zu einem Betrag von 1.000,- Rs. ausgeführt werden. Um das Restgeld umtauschen zu können, ist es wichtig, die Wechselbestätigung immer aufzubewahren. Die Ein- und Ausfuhr von Devisen ist oftmals Änderungen unterworfen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank bzw. Ihrem Reiseleiter. Die Einfuhr von größeren Mengen indischer oder pakistanischer Währung ist nicht erlaubt. Wechseln Sie bitte am besten direkt nach Ankunft im Flughafen. Später haben Sie dazu auch im Hotel Gelegenheit. Wenn Sie auf Sicherheit bedacht sind, bieten sich Travellers Cheques als Zahlungsmittel an.  

Versicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Diese können Sie bei Buchung Ihrer Reise direkt bei uns abschließen. Ein umfangreiches Versicherungspaket der „MDT" mit Reisekrankenversicherung, Medizinische Notfallhilfe und Reisegepäckversicherung ist ebenfalls buchbar. Beachten Sie, dass ein Abschluss spätestens 14 Tage nach Buchung erfolgen muss, bei kurzfristiger Reisebuchung erfolgt der Abschluss direkt bei Ihrer Anmeldung.

Zusätzliche Ausgaben

Eintritts-/Fotopermits

An antiken Stätten und in den Wildgebieten ist das Fotografieren oft nur mit einem Eintritts- und Fotografierpermit erlaubt. Die Preise an den verschiedenen Orten sind unterschiedlich. Fragen Sie vor Ort nach den genauen Bestimmungen.

Einkaufen & Souvenirs

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 - 17.00 Uhr. Manche Geschäfte schließen am Mittag von 13.00-14.00 Uhr. In Colombo öffnen die Geschäfte erst um 10.00 Uhr und können bis 21.00 Uhr geöffnet bleiben. Die meisten Geschäfte sind sonntags, sowie an Feiertagen und an allen Vollmondtagen (Poya) geschlossen; in manchen Gebieten gibt es sonntags allerdings Straßenmärkte.
Öffnungszeiten von Banken:
Montag: 9.00 - 13.00 Uhr
Dienstag bis Freitag: 9.00 - 13.30 Uhr
An Sonn-, Feier- und Vollmondtagen geschlossen (planen Sie diesbezüglich bitte rechtzeitige Geldwechsel mit ein).
Es gibt viele Souvenirs aus Sri Lanka. Da Edelsteine auf der Insel abgebaut werden, wird sehr viel Schmuck angeboten - kaufen Sie nur bei seriösen Händlern. Sehr schön sind Holzschnitzereien, Batiken und Klöppelspitzen.

Karte

Wissenswertes

Strom

Die Stromspannung beträgt 230 - 240 Volt. Da es sich um britische dreipolige Steckdosen handelt, sollten Sie einen Weltadapter mitnehmen. In den meisten Hotels funktionieren europäische Flachstecker und im Bedarfsfall können an der Rezeption Universalstecker ausgeliehen werden. Es empfiehlt sich eine Taschenlampe mitzunehmen, da es vielerorts zu Stromausfällen kommen kann.

Foto

Fotoausrüstung, Filme, Blitzlicht und Batterien. Man kann zwar auch vor Ort Filme kaufen, diese sind allerdings teuer und häufig alt. Für Digitalkameras ausreichend Speicherkarten und reichlich Ersatzakkus.  Bitte gehen Sie zurückhaltend mit der Kamera um, v.a. wenn Sie Menschen fotografieren. Sie sollten zuerst um Erlaubnis fragen, die jedoch im Allgemeinen gewährt wird. Ein Ablehnen sollte allerdings unbedingt akzeptiert werden! Falls Sie jemandem versprechen sollten, das Bild zu schicken, dann tun Sie es bitte auch. In Sri Lanka werden einige historische Stätten als buddhistische Andachtsstätten genutzt. Hier sollte man mit dem Fotografieren besonders vorsichtig sein, denn es ist verboten, Personen vor Statuen und Gemälden zu fotografieren. Am besten man fragt den Tempelwächter vorher, ob Fotografieren erlaubt ist. Eine Tempelspende von einigen Rupien wird i.d.R. erwartet.

Kultur

Religion

Sri Lanka ist ein Land der religiösen Vielfalt. Die Bevölkerungsmehrheit der Singhalesen bekennt sich überwiegend zum Theravada-Buddhismus (69,1 %). Andere religiöse Gruppen sind die Hindus (15,5 %), die fast ausschließlich Tamilen sind, Muslime (9,6 %), die größtenteils Nachfahren arabischer Händler sind, und Christen (7,5 %). Der Buddhismus wird aber vom Staat bevorzugt behandelt. So sieht die srilankesische Verfassung vor, dass der Staat für den Schutz und die Pflege des Buddhismus verantwortlich ist.
Bitte beachten Sie, besonders an religiösen Stätten, dass Sie nicht versehentlich die Sitten der Einheimischen missachten.
Als Grundregel gilt:
Die Zentren der Religionsgemeinschaften betritt man generell ohne Schuhe; in den buddhistischen Schreinen ist außerdem zu beachten, dass man sie ohne Kopfbedeckung betritt.

Besondere Verhaltensweisen

Sri Lanka ist ein geschichtsträchtiges Land und mehrere große Religionen sind dort zu Hause. Vielfach sind Aberglauben, Religion und Tradition eine Mischung eingegangen und prägen das Verhalten der Einheimischen.
Im Gegensatz zu Europa schüttelt man in Sri Lanka den Kopf, wenn man JA meint (genau genommen ist es ein leichtes Neigen des Kopfes nach rechts und links).
Pünktlichkeit oder die Erfüllung gemachter Zusagen gelten nicht immer als das Wichtigste im Leben eines Ceylonesen. Viel wichtiger sind für ihn Freundlichkeit und Höflichkeit – manchmal sogar um den Preis einer (kleinen) Unwahrheit.

Almosen

In Sri Lanka wird nicht nur aus Armut gebettelt, sondern Betteln ist teilweise Bestandteil einer fest gefügten Tradition: das Almosengeben ist für den Frommen etwas Verdienstvolles. Um die Tempel herum scharen sich die Bettler und erwarten die Gläubigen, die sich im Voraus schon mit Kleingeld versehen haben und versuchen es nun gerecht zu verteilen.

Sprache

Heute sind auf Sri Lanka sowohl Singhalesisch als auch Tamil als Amtssprachen anerkannt. Die Mitarbeiter der Ayurvedaresorts und Hotels sprechen Englisch. In den Ayurvedahäusern steht Ihnen (z.T. saisonabhängig) ein deutschsprachiger Übersetzer zur Verfügung.

Essen & Trinken

Die srilankesische Küche ist eine der schärfsten der Welt. Grund ist natürlich die Nähe zu Indien, der Gewürzküche Südasiens. Das Standardgericht ist Reis und Curry mit Fisch oder Hühnchen. Andere gern gegessene Gerichte sind: Roty (Teigtasche mit versch. Füllung), Fried Rice (Reis mit versch. Beimischungen im Wok angeschmort) oder String Hoppers (Teignudeln in Streifen).
Weil auf Sri Lanka viele ethnische Gruppen leben, die jeweils Ihre Küche mitgebracht haben, gibt es viele unterschiedliche Richtungen, die man probieren kann. Es gibt u.a. chinesische Restaurants, Restaurants mit 'halal food' (= nach muslimischem Ritus "rein"), typisch singhalesische Garküchen und natürlich Mischformen aus allem.
Vegetarier haben keine Probleme, denn im Buddhismus gibt es mehr Vegetarier als in christlichen Ländern. Überall kann man alle Gerichte auch ohne Fleisch bekommen.
Die Briten hinterließen eine Teekultur, die sich nicht nur im großflächigen Anbau zeigt, sondern auch darin, dass selbst einfachste Leute mindestens einmal am Tag Tee aufsetzen.
In den Ayurvedaresorts wird Ihre Ernährung auf Ihre Kur abgestimmt. Sie ist in jedem Fall mild und gut bekömmlich.

Literatur

Wir empfehlen dringend sich für die Reise einzulesen und sich auf Besichtigungen mit Reiseliteratur vorzubereiten. Eine kleine Auswahl interessanter Reiselektüre ist hier aufgelistet. Die Bücher sind in jeder Buchhandlung zu bestellen.

Verschiedene Reiseführer


Nelles, Günter:
Nelles Guide Sri Lanka.
Nelles Verlag (2012).
ISBN-10: 3886187888

Falbe, Ralf:
Sri Lanka: Der Strandführer.
Cybertours-X (2011).
ISBN-10: 3940777161

Petrich, Martin:
Sri Lanka.
DuMont Verlag (2011).
ISBN-10: 3770167023

Miethig, Martina:
Sri Lanka.
Vista Point Verlag (2011).
ISBN-10: 3868710167

Gaßmann, Gabriele:
Baedeker Allianz Reiseführer Sri Lanka.
Baedeker Verlag (2010).
ISBN-10: 3829712707

Schiller, Bernd:
Sri Lanka: Reisen mit Insider- Tipps.
Marco Polo Verlag (2009).
ISBN-10: 2929705565

Cummings, Joe:
Sri Lanka.
Lonely Planet (2007).
ISBN-10: 382971579X

 

Geschichte/ Politik/ Gesellschaft

Neukäter, Rüdiger:
Unterwegs in Sri Lanka: Menschen – Orte – Erlebnisse.
Wiesenburg (2011).
ISBN-10: 3940756156

Kuruvita, Peter:
Serendip. Die echte Sri Lanka- Küche.
Christian Verlag (2010).
ISBN-10: 3884728962

Moosbrugger, Stephan:
Sri Lanka- Der schwierige Friedensprozess nach dem Bürgerkrieg.
GRIN Verlag (2008).
ISBN-10: 3640204999

Saar, Johann:
Geheimnisvolle Gewürzinseln. Reise nach Java, Banda und Ceylon.
Erdmann Verlag (2006).
ISBN-10: 3865030416

Püschel, Gert:
Der schönste Ort auf Erden. Reisende erzählen von Sri Lanka.
Aufbau Taschenbuch Verlag (2005).
ISBN-10: 3746621577

Palzinsky, Florian:
Wie ein Fremder im Paradies.
Innsalz Verlag (2004).
ISBN-10: 3900050295

Gombrich, Richard:
Der Theravada- Bhuddismus: vom alten Indien zum modernen Sri Lanka.
Kohlhammer Verlag (1996).
ISBN-10: 3170140078

Schleberger, Eckard:
Märchen aus Sri Lanka.
Diederichs Verlag (1985).
ISBN-10: 3424008478

Belletristik

Ganneshananthan, V.V.:
Die Liebesheirat.
btb Verlag (2010).
ISBN-10: 3442738830

Soler, Ernst:
Staub im Paradies.
Grafit Verlag (2009).
ISBN-10: 3894253576

Mohanraj, V.V.:
Liebessucher.
Rowohlt Tb. (2007).
ISBN-10: 3499240815

Ackermann, Claudia:
Der Krokodilfelsen - Sehnsucht nach Sri Lanka.
Reiseliteratur Verlag (2006).
ISBN-10: 3937274294

Selvaduria, Shyam:
Die Zimtgärten.
Goldmann Verlag (2002).
ISBN-10: 3442450241

Ondaatje, Michael:
Es liegt in der Familie.
Deutscher Taschenbuch Verlag (1997).
ISBN-10: 3423124253

Selvaduria, Shyam:
Funny Boy.
Bollmann Verlag (1996).
ISBN-10: 3927901687