Reisen Flugzeug Reisen Flugzeug

Klimakompensation mit atmosfair

Reisen erweitert Horizonte, Reisen bildet, Reisen bringt uns in Kontakt mit anderen Menschen und Kulturen, Reisen schafft Toleranz und Verständnis. Auf Reisen machen wir wesentliche Erfahrungen, die uns verändern, Reisen geben unserem Leben Pep und Esprit, Reisen ist schön und tut gut!

Sie reisen gerne, möchten aber Verantwortung übernehmen und den ökologischen Fußabdruck Ihrer Reise aktiv gestalten?

Bewusst Reisen bedeutet sich selbst und seiner Umwelt gewahr zu sein und dazu gehört bei Neue Wege von Anfang an der Schutz der Welt, die wir bereisen. Wir können nicht das CO², das unser Flug konkret verursacht, wieder zurücknehmen, aber wir können verhindern, dass anderswo CO² freigesetzt wird.

Zu dieser Verantwortung bekennen wir uns: Wir übernehmen zu 100% den atmosfair-Beitrag für alle TeilnehmerInnen einer Flugreise in Europa und einer Gruppenreise nach Asien. Für alle Individualreisen nach Asien bieten wir Ihnen ein gemeinsames Handeln an: Wenn Sie kompensieren, übernehmen wir den halben Preis.

Atmosfair setzt hier den höchsten und anerkanntesten Standard der CO² Kompensation, den UNO CDM Goldstandard. Mit dem Atmosfair Rechner können wir die genaue CO² Menge des Fluges und den Betrag ermitteln, der benötigt wird, um die gleiche Menge CO² in unserem Projekt zu binden.

Wohin fließt das Geld?

atmosfair – ein Vorzeigeprojekt „Biogas im ländlichen Nepal“
Auch heute noch nutzen viele Menschen in den ländlichen Gegenden Nepals offene Feuerstellen als Kochgelegenheit für ihren Alltag. Eine Biogasanlage kann das Leben dieser Familien umweltfreundlicher und wesentlich gesünder gestalten. Die Menschen werden nicht mehr durch das offene Feuer im Haus lungenkrank und die Kinder können abends noch bei Gaslicht für die Schule lernen.

Wie funktioniert es?
Schon 2-3 Rinder genügen, um die 5-köpfige Familie mit ausreichend Energie zum Kochen zu versorgen. Der Dung von den Tieren wird mit Wasser vermischt in die Anlage gefüllt. Durch die anaerobe Vergärung im Faulbehälter entsteht Gas, welches über Rohre an die Kochstellen geführt wird.

Ein weiteres Plus: Die Menschen vor Ort müssen keine weiten Wege mehr zum Feuerholzsammeln bestreiten, was die Wälder Nepals vor Abholzung schützt. So leisten Sie mit dem Klimabeitrag auch Ihren Beitrag zur Verbesserung der familiären Lebensumstände im Gastland.

Wussten Sie schon?
Zusammen mit der Klimaschutzorganisation atmosfair gründete NEUE WEGE im Jahr 2015 das Projekt „Neue Energien für Nepal“. In diesem Rahmen wurde 2018 die erste „klimaneutrale“ Trekkingtour in der Region Helambu, der „Eco Trek“ ins Leben gerufen.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier