Yoga Flow Urlaub

Ein Yoga-Flow beschreibt eine Einheit, bzw. die Art eines Yogastils, der besonders dynamisch „fließt“. Die teilweise Tänzerischen Elemente sind meist kraftvoll und besonders mit dem Atem verbunden. Der Übergang zwischen den Asanas erfolgt schnell und ohne Pause. Das Ziel ist es die Asanas in Bewegung zu verbinden, anstatt sie lange zu halten. Zu diesem „Flow-Yoga“ können beispielsweise Interpretationen des Ashtanga-Yoga und vor allem Vinyasa-Yoga gezählt werden.

Yoga-Flow im Urlaub mit NEUE WEGE bedeutet für Sie:

  • Dynamischer Yogastil
  • Fließender Übergang zwischen den Yoga-Übungen
  • Verschmelzung von Atmung und Bewegung
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Erfahrene und zertifizierte KursleiterInnen
Yoga-Übung Tänzer Natarajasana in den Dünen

Yoga Flow - Wirkung

Durch die schnelle und dynamische Abfolge der Asanas, die zu teilweise tänzerischen Bewegungsabläufen führen, sind Yoga Flows in der Regel körperlich anstrengend. Da der Fokus auf fließenden Übergängen ohne Pause liegt, wird im Besonderen die Ausdauer trainiert. Zugleich wirkt ein Yoga Flow, je nach Übungsabfolge und Intensität auch fördernd für Kraft, Beweglichkeit und Flexibilität. Das praktizieren von Yoga-Flow bringt aber nicht nur auf körperlicher Ebene positive Effekte mit sich. So führt ein regelmäßiges Üben von Yoga-Flows - auch als Ausgleich oder als veränderte Übungsform bereits bekannter Asana-Abfolgen - zu mehr Fokus und Konzentration und einer gesunden inneren Balance. Viele Yoga-Flow Übende profitieren zudem von einer verbesserten und ruhigeren Bewegungskoordination und mehr Gelassenheit im Alltag. Geübte Yogis, die mit der Bewegungsabfolge der Asanas vertraut sind, können sich mehr auf den Atem, als auf die Ausführung und die Reihenfolge der Übungen konzentrieren. So kann Yoga-Flow sogar eine Form der bewegten Meditation und somit die perfekte Methode zum Abschalten darstellen.