01.03.2019Teilen

Hallo Frühling! Kapha-Ausgleich für einen erfrischten Start

Helfen Sie Ihrem Körper auf die Sprünge für den Beginn der neuen Jahreszeit

Die Zeit von März bis Juni gilt als die Zeit des Kapha Dosha, welches sich durch die winterliche Nahrung und Kälte vermehrt im Körper angesammelt hat. Es besteht aus den Elementen Wasser und Erde. Seine Eigenschaften sind kalt, zäh, schwer und ruhig. Alles was uns im Winter noch nützlich war führt nun dazu, dass wir uns schlapp und träge fühlen, gegebenenfalls sogar unter Gelenk- oder Kopfschmerzen leiden. Die Übergangszeit von einer Jahreszeit zu einer anderen ist für den Körper eine Belastung, die jeder Mensch in unterschiedlicher Intensität zu spüren bekommt. Besonders die Kapha dominierten Menschen nehmen die allseits bekannte Frühjahrmüdigkeit verstärkt wahr. Sie entsteht dadurch, dass sich die Stoffwechselrückstände, die sich in den Wintermonaten im Körper gesammelt haben, nun mit den steigenden Temperaturen lösen und zu einem trägen Gefühl führen.
Damit Ihre Doshas wieder ausgeglichen werden und Sie den Frühling voll und ganz genießen können hier ein paar Hinweise:

 

Leicht, grün und warm – Geben Sie Ihrem Verdauungsfeuer Agni neuen Schwung

Achtsamkeit eröffnet Ihnen neue Wege

Streichen Sie schwere und süße Sachen nun wieder von Ihrem Speiseplan. Ab jetzt gilt es, sich warmen aber leicht verdaulichen, würzigen Speisen zu widmen. Werden Sie aufgrund der ersten Sonnenstrahlen noch nicht übermütig und vermeiden Sie eiskalte Getränkte und Nahrungsmittel genauso wie frittierte Snacks. Auch Smoothies sollten Sie nicht eiskalt sondern bei Raumtemperatur genießen. Halten Sie sich lieber an belebende Getränke, wie heißen Zitronen-Ingwer-Tee mit Honig. Pfeffer und Ingwer wirken nicht nur wärmend, sondern regen auch Agni an und reduzieren Kapha. Besonders gut tun Ihnen in dieser Zeit frische und grüne Zutaten wie verschiedene Kohlsorten, Spinat, Mangold oder Rucola. Auch Wurzelgemüse sollte auf Ihrem Speiseplan stehen wie beispielsweise Kohlrabi, Radieschen oder Spargel. Milchprodukte führen eher zu einer Vermehrung des Kapha und sollten daher, wenn überhaupt nur sehr sparsam verwendet werden. Allgemeingültig kann man sagen, dass Sie am Morgen etwas leichtes, wie Knäckebrot und Obst zu sich nehmen sollten, am Mittag etwas frisch zubereitetes, warm und würziges und am Abend wieder etwas leichtes wie eine Suppe und dazu Vollkornbrot.

 

Mehr Energie und gute Laune

Bewegung tut Ihnen jetzt besonders gut, die milden Temperaturen und die gute Laune, welche durch die Sonne und die längeren Tage wieder geweckt wurde, macht Lust darauf, sich draußen zu bewegen. Nicht umsonst spricht man von den Frühlingsgefühlen, welche sich einstellen sobald die ersten Sonnenstrahlen beginnen die Erde zu wärmen. Der Frühlingsanfang steht nicht nur für das Aufleben und Erwachen der Tier- und Pflanzenwelt sondern auch unserer Emotionen. Alles, was während des Winters unter der Oberfläche verharrte, kommt nun ans Licht, dies gilt sowohl für aufkeimende Samen als auch für unsere Gefühlswelt. Leichte Aktivitäten wie Joggen, Spazieren, Schwimmen, Radfahren oder worauf Sie sonst noch Lust haben helfen ebenfalls dabei Agni wieder in Schwung zu bringen. In dieser Zeit wird es Ihnen besonders leicht fallen, die im Winter benötigten Wärme- und Fettspeicher wieder loszuwerden.

 

Ayurvedische Rituale zur inneren Reinigung

Folgen Sie wenn möglich dem Lauf des Lichtes. Beginnen Sie mit der aufgehenden Sonne den Tag und gehen Sie bis spätestens 22 Uhr ins Bett. So bringen sie Körper und Geist in Einklang mit der Natur. Reinigen Sie am Morgen Ihre Zunge mit einem Zungenschaber, so verhindern Sie, dass die über Nacht von Ihrem Körper ausgeschiedenen Giftstoffe durch die Nahrungsaufnahme wieder in den Körper gelangen. Auch das Öl-Ziehen mit Sesamöl ist eine einfache aber effektive Möglichkeit, um Toxine zu entfernen und gleichzeitig das Zahnfleisch zu stärken. Eine Möglichkeit, um die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen sind auch Trockenmassagen z.B. mit weichen Bürsten oder Stoffhandschuhen. Am besten ist natürlich eine komplette Panchakarma-Kur. Unsere Angebote finden Sie hier.

 

Tipp: Diese Zeit des Jahres steht ganz im Sinne des Neubeginns und Erwachens. Schaffen Sie deshalb auch in Ihrem Leben etwas Ordnung. Trennen Sie sich von Energiefressern aller Art. Räumen Sie Ihren Schrank aus, trennen Sie sich von allem was Ihnen Kraft raubt - seien es Dinge oder Personen.
Denken Sie positiv und genießen Sie die Sonne!