Indien Nord
Urlaub Reise Reisen Indien Bodh Gaya Mahabodhi Tempel Blumen Teller Blumenteller
Indien Nordinien Rundreisen Kultur Buddha Buddhismus
Gruppenreise
Nordindien

Kultur- und PilgerreiseAuf den Spuren des Buddhismus in Nordindien

14 Nächte im DZ inkl. Teilverpflegung und Programm lt. Reiseverlauf

Meditation an buddhistischen Kraftplätzen

Die bedeutenden Wirkungsstätten des Buddha

Von der Geburt bis zur Befreiung Buddhas


Programm
Verlauf
Leistungen
ING08 ING08 ING08 ING08
Berichte
Einreisebestimmungen
"Nä - kor" ist tibetisch und bedeutet wörtlich "einen Ort umrunden", d.h. ihm Verehrung erweisen und in sein Kraftfeld eintauchen.
Traditioneller Weise dient eine Pilgerreise der Inspiration und Hilfe auf dem Weg zur Befreiung. In der tibetischen Tradition ist überliefert, dass heilige Orte von besonderer Kraft sind. An ihnen gesprochene Wünsche und Gebete gehen in Erfüllung und die Auswirkung aller Taten vervielfältigt sich.
Diese Reise bietet die Möglichkeit, die beeindruckenden Orte des Buddhismus in Indien kennen zu lernen und die darin lebendig gebliebene Tradition zu erleben.
Landeskenner und Meditationslehrer begleiten Sie zu den Wirkungsstätten des historischen Buddha. Achtsamkeit und Innenschau, Geschichten, Legenden sowie die Lehrreden des Buddha bilden neben täglicher Meditation den Rahmen für den Aufenthalt an diesen historischen Orten des Wirkens und Schaffens Buddha´s. So wird diese Reise zu einer berührenden Begegnung mit dem Buddhismus in Geschichte und Praxis.

Die erste Station Ihrer Reise führt Sie nach Bodhgaya. Pilger aus aller Welt treffen sich zur Meditation unter dem uralten mächtigen Bodhi-Baum im Schatten des Mahabodhi-Tempels. In tiefer Versenkung erlangte der Buddha hier seine Erleuchtung. Bestaunen Sie auch die Tempelbaukunst aus Thailand, Bhutan, Japan und Tibet!
Sie erwandern den Geierberg in Rajgir, wo Buddha das berühmte Herz-Sutra lehrte, und spüren in den Ruinen der Klosteruniversität von Nalanda die noch immer präsente Energie nach Erkenntnis.

In Varanasi, der pulsierenden Stadt Shivas, strömen unzählige Pilger über die Stufen zum Ganges, um sich in seinem heiligen Wasser reinzuwaschen. Hier erleben Sie den ewigen Zyklus von Leben und Tod, Entstehen und Vergehen! Im Gazellenhain von Sarnath hielt Buddha seine erste Lehrrede und verkündete die „Vier Edlen Wahrheiten".

In Kushinagar ist Buddha gestorben, hat sich aus dem Kreislauf von Sterben und Wiedergeburt befreit und ging ins Nirwana ein. Gläubige Buddhisten suchen diesen Platz auf, um sich an die Vergänglichkeit des Seins zu erinnern.

Der Kreis schließt sich in Lumbini (Nepal). Hier wurde Buddha im 6. Jahrhundert v. Chr. als Prinz Siddhartha geboren. Zahlreiche internationale Klöster befinden sich an diesem heiligen Ort. Eine Puja (Feuerzeremonie) gibt Ihnen die Gelegenheit, Ehre zu erweisen und die Eindrücke Ihrer Reise zu manifestieren.

In Lucknow übernachten Sie ein letztes Mal, bevor Sie am nächsten Tag via Delhi zurückfliegen.

Sicher Reisen - auch während Corona

Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern wollen wir Ihnen auch in dieser herausfordernden Zeit, einen sicheren und entspannten Urlaub ermöglichen! Daher haben wir Infos rund um das Buchen Ihrer Reise und der Sicherheit vor Ort zusammen getragen und stellen Ihnen aktuelle Einreisebestimmungen zur Verfügung.

Ich berate Sie gerne

Mitarbeiter Team Angelika Sturtz Asien Abteilung
Angelika Sturtz
Mein Tipp:

Mein Tipp: Lassen Sie sich tragen von der einzigartige Atmosphäre und Energie am Mahabodi-Tempel in Bodhgaya