Thailand Reisen Yoga Paradise Koh Yao Bucht Aussicht Meer Thailand Reisen Yoga Paradise Koh Yao Bucht Aussicht Meer

Yoga Urlaub in Thailand

Entdecken Sie die schönsten Inseln Thailands mit ihren weißen Sandstränden, grünen Palmenhainen und dichten Dschungeln für Ihre Yoga Reise. Stellen Sie sich vor, Sie starten in Ihrem Yoga Retreat in Thailand mit einer morgendlichen Meditation am Strand in den Tag, bei der Sie den Sonnenaufgang beobachten können. Sie lauschen dem Vogelgesang in den Palmen während Ihr Blick auf dem weiten Meer ruht – tief einatmen – ausatmen – loslassen.

Urlaub Reise Reisen Thailand Hängematte Palmen Meer Strand

Yoga-Reisen Thailand:
Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Thailand ist von November bis März/April. In dieser Zeit kann man in der Regel dieSonne und das Meer ausreichend genießen, jedochkann es schon mal zu Regen und Gewitternkommen. Das schlechteste Strandwetter gibt es in der Zeit von Mai bis Oktober, ausgenommen Koh Samui. Hier ist die beste Reisezeit in unserem Sommer. Jedoch muss nicht den ganzen Tag mit Regen gerechnet werden. Es gibt 1- bis 2-mal am Tag einen heftigen Schauer und danach klart alles wieder auf. Aufgrund der Klimaveränderung kann man die tatsächlichen Wettergegebenheiten vor Ort nicht bestimmen. Wir stützen uns auf Erfahrungswerte der letzten 25 Jahre.

Thailand Essen Som Tam

Thailand Yogaurlaub: Essen und Trinken

Trinken Sie nur Wasser aus abgeschlossenen/versiegelten Flaschen und Dosen oder Getränke, die gekocht sind, wie Tee oder Kaffee. Fruchtsaft ist nur sicher, wenn kein Wasser zugefügt wurde. Vermeiden Sie Getränke mit Eiswürfeln.
Alle Früchte immer schälen ("peel it, boil it or forget it"). Nahrung, vor allem Fleisch und Fisch müssen gut gekocht oder durchgebacken sein. Wenn Sie einmal in einem der typischen Straßenrestaurants essen wollen, so essen Sie am besten dort, wo viel Betrieb ist: die Umlaufgeschwindigkeit mit der das Essen produziert und gegessen wird, ist dann hoch, was der Hygiene zugute kommt.

Thailand Chiang Mai Wat Phra That Doi Suthep

Kulturelle Besonderheiten

Bevor man thailändische Tempel betritt, sollte man die Schuhe ausziehen. Auch ist korrektes Verhalten und gebührliche Bekleidung Grundvoraussetzung für einen Tempelbesuch in Thailand. So sind Badeschlappen, kurze Hosen und ärmellose T-Shirts unangebracht. Beim Sitzen in thailändischen Tempeln werden die Beine niemals ausgestreckt, am besten sitzt man auf den Knien.

Beim Betreten von Privatwohnungen sollten, wie in thailändischen Tempeln, ebenfalls die Schuhe ausgezogen und nicht auf die Türschwelle getreten werden, da dort nach thailändischem Glauben die Seelen der Verstorbenen leben. In thailändischen Häusern sitzt man normalerweise auf dem Boden, wobei die Füße nicht ausgestreckt werden (in Thailand wird es als große Beleidigung angesehen, mit den Füßen auf jemand anderen zu zeigen). Männer sitzen meist im Schneidersitz, Frauen mit angewinkelten, seitlich nach hinten zeigenden Beinen.
Geschenke müssen nicht mitgebracht werden, allerdings sind kleine Aufmerksamkeiten wie Obst, Essen oder kleine Souvenirs durchaus gern gesehen.

Auch beim Sonnenbaden am von Thailändern genutzten Strand sollte auf gebührliche Kleidung geachtet werden. Thailänder sind in punkto Nacktheit eher prüde im Vergleich zu uns Westlern. Wenn man Thailänder, vor allem Frauen, beim baden beobachtet, werden Sie sehen, dass diese oft mit Hemd und Hose bekleidet ins Wasser steigen.
Grundsätzlich sollte man niemals den Kopf eines Thailänders berühren, dies gilt auch für Kinder. Dem thailändischen Glauben entsprechend ist der Kopf der Sitz der Seele und des Geistes.

Praktische Reiseinformationen für Ihre Yoga-Reise nach Thailand

Einreise

Für einen Touristenaufenthalt von bis zu 30 Tagen benötigen deutsche, schweizer und östereichische Staatsangehörige kein Visum. Bitte beachten Sie, dass Ihr Pass dennoch mindestens 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig sein muss! Wer über eine Landgrenze nach Thailand reist, darf sich 15 Tage ohne Visum im Land aufhalten. Reisende mit einem One-way- oder Stand-by-Flugticket benötigen immer ein Visum. Als Staatsbürger anderer Länder erkundigen Sie sich bitte bei dem zuständigen thailändischen Konsulat.


Gesundheit & Impfungen

Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, unter psychischen oder physischen Krankheiten leidet und evtl. Reiseeinschränkungen hat, muss den Hausarzt konsultieren und NEUE WEGE vor der Reise darüber informieren.
Impfungen sind keine vorgeschrieben, gewisse aber empfohlen (z. B. Tetanus- und Hepatitis-A-Impfung). Melden Sie sich dazu 4 - 6 Wochen vor Abreise im Impfzentrum oder bei Ihrem Hausarzt. Wenn Sie Vorsorge gegen Malaria treffen wollen, befragen Sie am besten einen Tropenmediziner.

Wichtige Medikamente

Mittel gegen Erkältungen (Hustensaft, Nasenspray), Mittel gegen Halsentzündungen, allg. Schmerzmittel (Kopfweh, Fieber), Desinfektionsmittel, Pflaster, Mittel gegen Augenentzündungen, Salbe für Insektenstiche und Allergien, evtl. Insektenschutzmittel, Mittel gegen Durchfall und Verstopfung, Lippenpomade.
Bitte beachten Sie, dass diese Gesundheitshinweise lediglich empfehlenden Charakter haben und niemals die Beratung durch einen Arzt ersetzen können!

Wir empfehlen für die Dauer Ihres Nepal Aufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung abzuschließen und beraten Sie dazu gerne persönlich.

Die Versorgung mit zuverlässigen Medikamenten und eine ununterbrochene Kühlkette sind in Thailand nicht immer gesichert und es kann hilfreich sein, eine Reiseapotheke zusammen zustellen. Anbei einige Ideen, was Sie auf Ihre Yogareise nach Thailand mitnehmen könnten:

  • Sonnenschutzmittel
  • Lippencreme
  • Insektenschutzmittel (nur im Sommer)
  • Mittel gegen Erkältungen (Hustensaft, Nasen-Gel) und Halsentzündungen
  • Vitamintabletten
  • allgemeine Schmerzmittel (Kopfweh, Fieber)
  • Antibiotika-Wundcrème Betadine (zur Wunddesinfektion)
  • Salbe für Insektenstiche und Allergien
  • Pflaster
  • Mittel gegen Durchfall und Verstopfung (Immodium, Lactoferment)
  • Evtl. Mittel zur Vorbeugung der Höhenkrankheit (Diamox oder das Homöopathische Arzneimittel Coca C30)


Umgang mit Trinkwasser
Bitte trinken Sie während Ihrer Yogareise nach Thailand nur abgekochtes oder desinfiziertes Mineralwasser.
Tipp: Durch den Kauf von Wasserflaschen mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden. Der nepalesische Tee (Chai) kann problemlos genossen werden.

Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser und verzichten Sie während Ihres Yogaurlaubs auf Eiswürfel in Getränken. Vorsichtshalber kein Speiseeis oder ungeschältes Obst essen und stattdessen Lebensmittel selbst waschen oder kochen.


Sprache

In Thailand ist Thai die offizielle Amtsprache. Englisch ist die zweite inoffizielle Amtsprache und mittlerweile weit verbreitet. Gerade in den Touristengebieten ist man darauf eingestellt und somit dürften Sie bei der Verständigung auf Englisch keine Probleme haben.


Kommunikation

Thailands Postdienst ist gut und effizient. Postämter gibt es auch an kleinen Orten. Ein Brief von Thailand nach Deutschland braucht etwa 5-7 Tage. Das Mobilfunknetz in Thailand ist sehr gut. Über die aktuellen Verbindungsgebühren sollten Sie sich vor Reiseanritt bei Ihrem Anbieter informieren bzw. vor Ort eine thailändische SIM-Karte erwerben, um günstig lokale Gespräche und Gespräche nach Europa führen zu können. Die SIM-Karten erhält man oft an Flughäfen und kann diese dann in den Supermärkten 7-Eleven aufladen und so kostengünstig telefonieren. Internet-Cafés gibt es mittlerweile überall in den Touristenzentren. In den meisten Unterkünften ist ebenso kostenfreies Wlan verfügbar.