Thailand Reisen Yoga Paradise Koh Yao Bucht Aussicht Meer Thailand Reisen Yoga Paradise Koh Yao Bucht Aussicht Meer

Yoga Urlaub in Thailand

Karte

Entdecken Sie die schönsten Inseln Thailands mit ihren weißen Sandstränden, grünen Palmenhainen und dichten Dschungeln für Ihre Yoga Reise. Stellen Sie sich vor, Sie starten in Ihrem Yoga Retreat in Thailand mit einer morgendlichen Meditation am Strand in den Tag, bei der Sie den Sonnenaufgang beobachten können. Sie lauschen dem Vogelgesang in den Palmen während Ihr Blick auf dem weiten Meer ruht – tief einatmen – ausatmen – loslassen.

Yoga-Urlaub in Thailand mit NEUE WEGE bedeutet für Sie:

  • Yoga am Sandstrand
  • Gesundes, vegetarisches Essen - teilweise in Bioqualität
  • Vielseitiges Wellness, SPA & Sport Angebot
  • Nachhaltiger Tourismus vor Ort

 

Thailand Phuket Yoga Reisen

Der Süden und Südosten Thailands gehört zu den immerfeuchten Tropen. Temperaturschwankungen und Jahreszeiten sind weniger ausgeprägt als im Norden und es fallen ganzjährig Niederschläge, da auch während der Trockenzeit die Winde vom Meer feuchte Luftmassen heranführen.

Von Nordthailand nach Südthailand hin steigt auch die mittlere Jahrestemperatur deutlich. Die Wassertemperatur ist durch das tropische Klima in Thailand konstant warm und lädt während Ihres Yoga Urlaubs in Thailand mit durchschnittlich 28 Grad zum Baden und zu Wassersport ein. Der niedrigste Mittelwert vom Meer wird meist im Januar mit etwa 26 Grad gemessen.


 

Urlaub Reise Reisen Thailand Hängematte Palmen Meer Strand

Yoga-Reisen Thailand:
Beste Reisezeit

Wir empfehlen als beste Reisezeit für Thailand die Monate November bis März/April. Dann ist auch Festival-Saison, wie z.B. das Lichterfest Loi Krathong. Die Temperaturen liegen etwa zwischen 25 und 30 Grad mit viel Sonne und wenig Regen. Nach dem Regen strahlt die Natur in frischem Grün und Sie können im Meer schwimmen und in Ihrem Retreat Yoga draußen genießen.

Für Südost Thailand, wo sich auch die beliebte Insel Koh Samui befindet, ist von Ende Juli bis Anfang September eine gute Reisezeit für einen entspannten Yogaurlaub mit Strandtagen. Es gibt meist nur kleine Schauer bei sommerlichen Temperaturen.

Thailand Essen Som Tam

Thailand Yogaurlaub: Essen und Trinken

Die thailändische Küche verbindet verschiedene Elemente miteinander. So findet man hier Einflüsse aus China, Indien und Indonesien. Exotische und frische Zutaten sowie Gewürze machen die thailändische Küche zu einem besonderen Geschmackserlebnis mit fruchtigen,
scharfen und sehr aromatischen Bestandteilen
. Besonders typische Zutaten sind Currypaste, Ingwer, Kokosmilch und Zitronengras - hiermit werden viele Gerichte verfeinert.

Das Nationalgericht Thailands nennt sich Phad Thai. Das berühmte Nudelgericht ist eine Mischung aus süßen, scharfen und salzigen Komponenten. Ebenfalls ein Klassiker ist Khao Pad - gebratener Reis, der zu den eher nicht-scharfen Gerichte der thailändischen Küche gehört und mit Gemüse, Schweinefleisch, Hühnchen oder Garnelen kombiniert wird. Die vermutlich bekannteste Suppe Thailands heißt Tom Yam. Die sauer-scharfe Suppe können Sie am Straßenrand in den kleinen Garküchen frisch zubereit genießen, zum Beispiel als Variante Tom Yam Goong/Gung mit Riesengarnelen. Tom Yam wird außerdem mit Zitronengras, Koriander, frischen Limettenblättern, Chilis, Tomaten und thailändischer Fischsauce zubereitet.

 

Thailand Ayutthaya Park Mönche Buddhismus

Menschen und Kultur: Yogareisen Thailand

Religion und Kultur

Die wichtigste Religion Thailands ist der Buddhismus. Fast 95% der Thailänder sind Buddhisten und die thailändische Kultur somit stark vom Buddhismus geprägt - nur ganz im Süden des Landes sind große Teile der Bevölkerung Moslems.
Die buddhistische Lehre wird an allen Schulen des Landes unterrichtet und ist fester Bestandteil des Lehrplans. Andere Religionen, wie der Islam, Hinduismus und das Christentum, werden nur begrenzt praktiziert

Auf Ihrer Thailand Yogareise werden Sie sicherlich Mönchen begegnen, die man mit gebührenden Respekt behandeln sollte. In vielen kleineren Städten und Dörfern ist der örtliche Tempel das Zentrum des sozialen und religiösen Lebens.

Der Buddhismus wird eher als Lebensphilosophie, nicht unbedingt als Religion betrachtet und ist bis heute auch von anderen Glaubensvorstellungen beeinflusst.

Praktische Reiseinformationen für Ihre Yoga-Reise nach Thailand

Einreise

Die Einreise nach Thailand ist für deutsche Staatsangehörige mit einem Reisepass und einem vorläufigen Reisepass möglich. Reisedokumente müssen zuZeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein

Deutsche Staatsangehörige benötigen für touristische Aufenthalte grundsätzlich kein Visum.
Reisende werden dann visumpflichtig, wenn sie ihre Weiter- oder Rückreise nicht mittels Flugschein oder Bus- bzw. Zugticket nachweisen können.

Die zulässige Aufenthaltsdauer wird bei der Einreise durch die Einwanderungsbehörde festgelegt: bei Einreisen sowohl auf dem Luftweg als auch auf dem Landweg ist ein Aufenthalt von längstens 30 Tagen zulässig. Eine einmalige Verlängerung des visumfreien Aufenthalts um weitere max. 30 Tage für ausschließlich touristische Zwecke ist möglich. Die Visumverlängerung muss vor Ablauf der zulässigen visumfreien Aufenthaltsdauer beim zuständigen thailändischen Immigration Bureau beantragt werden.

Als Staatsbürger anderer Länder erkundigen Sie sich bitte bei dem zuständigen thailändischen Konsulat.
(Quelle Auswärtiges Amt, Stand November 2021)

Ein- und auch Durchreisebestimmungen können aufgrund von Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 derzeit abweichen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Yoga Reise nach Thailand über die aktuellen Einreisebestimmungen. Die Webseite des Auswärtigen Amts gibt einen schnellen und guten Überblick.

Fragen und Antworten rund um Hygienekonzepte, Buchungskonditionen und Versicherungen während der Corona Pandemie finden Sie auf unserer Sicher Reisen Seite zusammengefasst.


Gesundheit & Impfungen

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet oder Aufenthalt von mehr als 12 Stunden im Transit eines Gelbfiebergebiets müssen alle Personen ab ≥ 9 Monaten eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Thailand selbst ist kein Gelbfiebergebiet.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Encephalitis. (Quelle Auswärtiges Amt, Stand: November 2021)


Reiseapotheke

Eine Reiseapotheke hilft, typische Erkrankungen zu behandeln. Außerdem ist Versorgung mit zuverlässigen Medikamenten und eine ununterbrochene Kühlkette in Thailand nicht immer gesichert und es kann hilfreich sein, eine Reiseapotheke zusammen zu stellen. Anbei einige Ideen, was Sie auf Ihre Yogareise nach Thailand mitnehmen könnten:

  • Sonnenschutzmittel
  • Lippencreme
  • Insektenschutzmittel
  • Mittel gegen Erkältungen (Hustensaft, Nasen-Gel) und Halsentzündungen
  • Vitamintabletten
  • allgemeine Schmerzmittel (Kopfweh, Fieber)
  • Antibiotika-Wundcrème Betadine (zur Wunddesinfektion)
  • Salbe für Insektenstiche und Allergien
  • Pflaster
  • Mittel gegen Durchfall und Verstopfung

Bitte beachten Sie, dass diese Gesundheitshinweise lediglich empfehlenden Charakter haben und niemals die Beratung durch einen Arzt ersetzen können!

Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, unter psychischen oder physischen Krankheiten leidet und evtl. Reiseeinschränkungen hat, muss den Hausarzt konsultieren und NEUE WEGE vor der Reise darüber informieren.

Wir empfehlen für die Dauer Ihres Thailand Aufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung abzuschließen und beraten Sie dazu gerne persönlich.


Umgang mit Trinkwasser
Bitte trinken Sie während Ihrer Yogareise nach Thailand nur abgekochtes oder desinfiziertes Mineralwasser.
Tipp: Durch den Kauf von Wasserflaschen mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.

Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser und verzichten Sie während Ihres Yogaurlaubs auf Eiswürfel in Getränken. Vorsichtshalber kein Speiseeis oder ungeschältes Obst essen und stattdessen Lebensmittel selbst waschen oder kochen.


Sprache

In Thailand ist Thai / Thailändisch die offizielle Amtsprache. Englisch ist die zweite inoffizielle Amtsprache und mittlerweile weit verbreitet. Gerade in den Touristengebieten ist man darauf eingestellt. Somit dürften Sie bei der Verständigung auf Englisch keine Probleme haben.

Sie werden merken, dass die Thais es sehr schätzen, wenn Sie ein paar Wörter in ihrer Sprache beherrschen. Schon ein "Hallo" und "Danke" auf Thai kann Türen öffnen und schöne Begegenungen ermöglichen. Wir haben hier eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt:

Guten Tag  Sawadee kha bzw. Sawadee khab bei Männern (Kha wird von Frauen verwendet, krap von Männern)

Vielen Dank –  kòbkûn ká / kòbkûn kráb
 
Ja 
 chái ká / chái kráb

Nein   mái chái ká / mái chái kráb
 
Wie geht es Ihnen? – Sabai ïdi mai ?

 Entschuldigung – Kho thot



 


Kommunikation

Thailands Postdienst ist gut und effizient. Postämter gibt es auch an kleinen Orten. Ein Brief von Thailand nach Deutschland braucht etwa 5-7 Tage.

Die Landesvorwahl für Thailand ist + 66. Von den Hotels aus können Sie problemlos nach Deutschland telefonieren. Das Mobilfunknetz in Thailand ist sehr gut. Über die aktuellen Verbindungsgebühren sollten Sie sich vor Reiseanritt bei Ihrem Anbieter informieren bzw. vor Ort eine thailändische SIM-Karte erwerben, um günstig lokale Gespräche und Gespräche nach Europa führen zu können. Die SIM-Karten erhält man oft kostenlos an Flughäfen und kann diese dann in den Supermärkten 7-Eleven mit mindestens 100 Baht aufladen und so kostengünstig telefonieren. Die Vorwahl von Thailand nach Deutschland ist +49, nach Österreich +43 und in die Schweiz +41.

Internet-Cafés gibt es mittlerweile überall in den Touristenzentren. In den meisten Unterkünften ist ebenso kostenfreies Wlan verfügbar.


Währung

Die thailändische Währung ist Baht. Den tagesaktuellen Wechselkurs können Sie unter www.oanda.com ermitteln. Bargeld in EUR und eine Kreditkarte ist alles, was Sie in Thailand benötigen.

Vergessen Sie nicht, sich Ihren Code zum Abheben am Geldautomaten einzuprägen. Teilweise ist das Abheben mit EC-Karte möglich, wenn diese für Asien freigeschaltet ist. Bitte sprechen Sie dazu mit Ihrer Bank.

In Bangkok und allen größeren Städten sowie touristischeren Orten gibt es Geldautomaten, an denen Sie während Ihrer Yogareise Geld abheben können. Auch an großen Bahnhöfen und Flughäfen finden Sie häufig Geldautomaten, an denen Sie mühelos Bargeld in der Landeswährung ziehen können. Die bekannten Kreditkarten wie Visa, American Express oder MasterCard werden in den Hotels und in großen Einkaufszentren akzeptiert.


Einkaufen und Souvenirs

Wenn Sie Lust auf Shoppen und bunte Märkte haben, werden Sie auf Ihrer Yogareise in Thailand viele Möglichkeiten bekommen. Es gibt riesige Shoppingcenter sowie kleine Straßenhändler, bei denen Sie von Flip-Flops bis T-Shirts, Sportschuhen, Sarongs oder Sitzkissen alles finden.

Gern mitgebrachte Souvenirs aus Thailand sind beispielsweise auch Holzschnitzereien wie Elefanten und Schachteln, Schalen, Masken aus Holz oder Pappmaché. Außerdem Temple Rubbings (auf Reispapier abgeriebene Reliefdarstellungen), Thai-Puppen in Form von klassischen Tanzfiguren oder Tieren. Auch beliebt sind Web Flechtarbeiten aus Rattan, Gras, Bambus- oder Sisalfasern. Oft wird auch Seide mitgenommen – am begehrtesten ist die Mud-Mee-Seide mit traditionellen Mustern.


Zeit

Die Zeitverschiebung zwischen Thailand und Deutschland beträgt im Sommer +5, im Winter +6 Stunden.


Literatur & Reiseführer

Wir empfehlen Ihnen sich für Ihre Yoga Reise nach Thailand einzulesen. Eine kleine Auswahl interessanter Reiseführer ist hier aufgelistet.

Stefan Loose Reiseführer Thailand: mit Reiseatlas
Micha Loose, Andrea Markand, Markus Markand u.a.
LOOSE  Verlag (2019)
 
Stefan Loose Reiseführer Südostasien,
Die Inselwelt. Von Thailand bis Indonesien: mit Reiseatlas
Renate Loose, Stefan Loose, et al. 
LOOSE Verlag ( 2019)