17.12.2019Teilen

Hatha-Yoga im Naturhotel LechLife: Bewegen und Wohlfühlen

Unsere Yogareise führte uns vom 27.10. bis 3.11.2019 in die bezaubernde Gebirgslandschaft der Tiroler Alpen in das Lechtal bei Reutte. Die erste Begegnung der Teilnehmer fand nach der Anreise am Sonntagabend beim Abendessen im Naturhotel LechLife statt. Beim Genießen des allabendlichen Vier-Gänge-Menüs saßen wir gemütlich beisammen und tauschten uns über die Tagesaktivitäten aus, die von den 'Wetterfesten' in den ersten Regentagen mit Wandern verbracht wurden; andere bevorzugten die nahe gelegene Therme oder den kleinen Wellnessbereich im Hotel oder einfach Rückzug.

Die Yogapraxis – morgens in der Regel von 8.00 bis 10.00 Uhr und nachmittags von 16.30 bis 18.30 Uhr – waren in sich geschlossene ganzheitliche Übungseinheiten, in denen dynamische Bewegungsabläufe wie Sonnengruß und Flows von Tag zu Tag weiter ausgebaut wurden. Geübt wurden auch die klassischen Haltungen des Hatha-Yoga und es gab immer wieder kurze Entspannungspausen, die jederzeit auch frei gewählt werden konnten. Achtsamkeit für den eigenen Körper und das Kennenlernen der eignen Grenzen und Möglichkeiten war mir ein großes Anliegen. Natürlich fehlte auch nicht die Anfangsentspannung und die Meditation zum Abschluss der Übungsfolge, mal in der Stille oder bei entspannenden Klängen, Kerzenlichtmeditation im Sitzen und ZEN-Meditation im achtsamen Gehen sowie geführte Meditationen. Als Yogalehrerin begeisterte mich unter anderem mitzuerleben, wie sich die Beweglichkeit meiner Teilnehmer kontinuierlich weiterentwickelte. Die dunkle Jahreszeit war für die innere Einkehr im Yogaraum des Hotels ohne Fenster nach draußen dienlich, da dezente Beleuchtung und Kerzenlicht das Gefühl von Geborgenheit vermittelten.

Nach der morgendlichen Yogapraxis konnten wir in aller Ruhe das reichhaltige Frühstücksbuffet erkunden und hatten als Yogagruppe den Luxus, bis 11.00 Uhr zu schlemmen. Welche Freude, als sich nach den Regentagen die Sonne wieder zeigte und die Wetterlage zu Bergtouren z.B. auf den nahen Hahnenkamm einlud. Glück hatten wir auch, dass die Seilbahn noch bis zu unserer Abreise fuhr und Höhenwanderungen mit grandiosen Ausblicken möglich waren. Auch eine reizvolle Wanderung zum idyllischen gelegenen Frauensee war sehr beliebt. Alles in allem eine abwechslungsreiche und intensive Yoga- und Wanderwoche und ich bin dankbar für die interessanten Begegnungen und vielfältigen Eindrücke auf dieser Reise.

 

 

Reisetipp: Kommt mit auf die nächste Reise mit Gudrun Gommersbach ins Naturhotel LechLife vom 08.03. bis 15.03.2020.

 

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Yogalehrerin Gudrun Gommersbach
NEUE WEGE Yogalehrerin Gudrun Gommersbach