21.02.2020Teilen

Reisebericht: Ayurveda im Rockholm at the Light House Beach

Vor einigen Tagen bin ich im Rockholm at the Light House Beach gelandet. Die Menschen sind ausserordentlich freundlich. Mein Zimmer hat einen tollen Blick auf den Strand und das Meer. Das Hotelpersonal ist sehr zuvorkommend, besorgt und hilfsbereit. Die Gäste und alle anderen in dem Haus sind sehr still. Keine Kinder. Das Publikum ist durchmsicht, was das Alter anbetrifft.

Die ayurevedische Kur wird unauffällig und geruhsam in den Hotelablauf integriert. Im Nebenhaus, das unmittelbar an das Hauptgebäude angrenzt und auch der Übergang zum Strandzugang ist, haben sie Hotelzimmer in Behandlungsräume umgewandelt. Aus meiner Sicht geschickt gelöst. Täglich ist eine Konsultation bei Frau Dr. Seerkala vorgesehen. Sie kommt auch zu den Treatments und schaut, ob alles angenehm ist und hilft den TherapeutInnen. Die einzelnen Behandlungen werden gut erklärt.

Zu den Behandlungen selbst habe ich nun keinen Vergleich. Ich kann sagen, dass ich sie als professionell empfinde und das Gefühl habe, sie verstehen ihr Handwerk. Ich frage viel nach und möchte wissen, welche Kräuter eingesetzt werden oder welches Öl sie einsetzen. Manchmal fühle ich mich wie eine Ölsardine! :-)

Alle kennen die wichtigsten Informationen von den Patienten. Zum Beispiel wurden meine Rückenprobleme auch dem Yogamaster mitgeteilt, der mir dann langsamere Übungen verordnet hat. Auch die "Jungs" im Restaurant wissen, was ich essen darf oder auch nicht.

Zum Entertainment: Es gab ein gemeinsames Beach Cleaning mit dem Hotelpersonal, an dem ich teilgenommen habe. Auch eine Kochvorführung gab es, ayurevedisch inspirierend. Drei Gäste haben teilgenommen unter anderem ich.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Kirsten M.

NEUE WEGE
Live Event
Jetzt anmelden!