05.07.2021Teilen

Reisebericht: Entspannte Yoga-Woche an der Nordsee

Es war meine erste Reise mit NEUE WEGE , und sicherlich werde ich mir wieder ein Reiseziel mit Neue Wege aussuchen, was bei dem vielfältigen Angebot nicht schwer fällt. Aufmerksam wurde ich durch das Online Yogafestival. Mein 1. Wunsch war die Finca auf Mallorca, um dort eine Yogawoche zu verbringen. Aufgrund der Pandemiesituation habe ich mich um entschieden, und ich buchte 1 Woche Yoga und Ayurveda für Frauen im Haus Am Watt an der Nordsee, die mir als Ostseefan, bisher fremd war.

Das Haus liegt in Alleinlage idyllisch und absolut ruhig. Es ist sehr behaglich dort, das Essen war köstlich, die Atmosphäre insgesamt dort sehr einladend zum Wohlfühlen. Auf Wünsche wurde sofort eingegangen, ich bekam sogar jeden Tag einen veganen Kuchen!

Die Kursleiterin war sehr erfahren und zeigte ihre Kompetenz in ruhiger Zurückhaltung und ging sehr bereitwillig auf unsere vielen Fragen ein.  Uns wurde der praktische physische Yoga in der morgendlichen Kurseinheit nahe gebracht, und dabei wurde auch der geistige und historische Hintergrund vermittelt. Auch die Ayurvedischen Massagen wurden von allen KurtseilnehmerInnen als etwas ganz besonderes empfunden!

Die Freizeit konnte mit dem Fahrrad gestaltet werden. Die Wege führten am Deich, auf dem Deich, und neben den Schafen, die gelassen und neugierig zu den Besuchern schauten. Beim Frühstück kosteten wir dann den milden, sehr leckeren Schafskäse. Die nächstgelegenen Städtchen:  Wesselburen, Büsum, Friedrichstadt, Husum , waren per Bahn oder Auto zu erreichen. Ganz besonders lockte der Strand von St. Peter Ording. Eine Wattwanderung mit einem erfahrenen Führer konnte organisiert werden, um das reiche Leben im Watt kennen zu lernen.

Es war trotz zum Teil kühlem Wetter, viel Wind, imposanten Wolkengebilden und vielen Schafen, eine reich gestaltete Woche mit großem Erholungswert, die ich sehr gern weiterempfehle.

Zum Haus am Watt

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Kundin Renate H.