28.08.2019Teilen

Reisebericht: Achtsamkeit und Yoga auf Baltrum

Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit.
Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.

Unsere Yoga Woche auf Baltrum hatte das Thema Achtsamkeit und Yoga. Wenn ich jetzt auf den Spruch von Thich Nhat Hanh lese, dann kann ich sagen, dass die Berührung unserer Achtsamkeit mit der Insel Baltrum, deren Schönheit auf wundersame Weise offenbart hat.

Das begann schon bei der Anreise. Während im Rest des Landes die Temperaturen weit über 30 Grad gingen, erwarteten uns auf Baltrum maximal 25, eher auch mal wolkige 18 Grad und statt eines Taxis standen am Hafen mehrere Reihen von Bollerwagen mit der Aufschrift der Hotels und anderen Unterkünfte sowie eine Pferdekutsche für Touristen, die diese vorbestellt hatten. Dann zieht man erst mal seinen Koffer 20 Minuten bis zum Naturhotel Baltrum und sieht sich um.

Und schon ist man mittendrin in dieser Stille und Entschleunigung, dieser ganz besonderen Atmosphäre der kleinen autofreien Insel. In diese Wolke aus Ruhe, Gelassenheit, Mövenschreien, Pferdehufegeklapper, freundlichen Menschen, die Zeit habenn war unsere Yogawoche eingebettet und diese Atmosphäre tat uns allen vom ersten Augenblick an sehr gut. Unvergessen die beiden Tage, wo wir bei Sonnenschein den Morgen mit einem achtsamen Spaziergang zum Meer begannen und dort Asanas übten und mit einer kleine Meditation abschlossen.

Die gesunde Nordseeluft, die Stille, das Strandkorbpanorama im Hintergrund haben das zu besonderen Eindrücken werden lassen. Die Insel ist klein, man läuft den Yogis und Yoginis der Gruppe immer wieder über den Weg und das Inselcafe wurde für viele ein geliebter Mittagstreff. Trotzdem gibt es viel zu sehen und zu unternehmen. Wir haben uns von Hr. Barow – ein Baltrumer Urgestein - in knapp zwei Stunden die Insel zeigen und erklären lassen, waren bei einer Wattwanderung, wo wir Muscheln und Wattwürmer bei Ihrer Grabearbeit beobachtet haben und fuhren zu den Seehundbänken, wo auf dem Rückweg noch ein Fischfang mit Erklärung des Netzinhaltes statt fand.

Die Krönung des Tages auf Baltrum ist das Beobachten des spektakulären Sonnenunterganges im Meer. Am letzten Abend waren wir uns alle einig – wir hätten sehr gerne noch eine Woche angehängt und wollen wieder kommen.

Bis zum nächstem Mal

Evelyn

Reisetipp: Die nächste Reise mit Evelyn Endler
findet in das Hotel Balatura am 12.09.2020 - 19.09.2020 statt.

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Yogalehrerin Evelyn Endler

NEUE WEGE
Live Event
Jetzt anmelden!