23.07.2021Teilen

Reisebericht: Yoga spüren im andalusischen Sommer

Von Anfang an habe ich mich im Castillo San Rafael sehr wohl gefühlt. Schon die Abholung am Flughafen hat sehr gut funktioniert. Sofort bei der Ankunft war eine tolle Begrüßung. Das Hygienekonzept fand ich sehr gut und wurde gut vermittelt. Alle haben sich gut daran gehalten und haben betont, wie schön es ist raus zu kommen und dass wir das gerne umsetzen. Sehr viel Verständnis untereinander.

Das Castillo ist ein wunderbarer Ort. Christine und Bert Moser sind exzellente Gastgeber. Immer da und ansprechbar und gleichzeitig nicht aufdringlich. Das Personal im Castillo ist so freundlich und umsorgt die Gäste ausgezeichnet.

Die gesamte Anlage ist super sauber und gepflegt. Die Verpflegung ist klasse. Sehr abwechslungsreich und lecker. Alles ist frisch und auch landestypisch zubereitet. Es wird immer nachgelegt. In der gesamten Anlage gibt es tolle Ruheplätze und ich denke auch, wenn mehr Gäste da wären, würde man immer sein Plätzchen finden.

Das Angebot an Massagen & Co sowie Ausflüge, Strandtransfer und musikalischer Abend ist sehr gut. Für eine Woche schon fast zuviel.

Fazit: Erneut anreisen und dann länger. In Larissa Rettich hatte ich eine Yoga-Lehrerin, die mir sehr guten Yoga geboten hat. Es war eine tolle Mischung zwischen forderndem Yoga, fließendem Yin Yoga und Meditation. Die ruhige Art von Larissa mit den perfekten Übungen hat mich sehr beeindruckt. Für Menschen, die Einschränkungen in Bewegungen haben, gab es sehr gute Alternativen. In der Vorstellungsrunde wurden die Teilnehmer entsprechend befragt und das wurde im Unterricht berücksichtigt. Gut finde ich auch, dass sie Masagen anbietet, die ich genossen habe. Ich könnte noch seitenweise weiterschwärmen und habe sicher einiges vergessen, mein Fazit ist, ich komme wieder und ich werde viel darüber berichten. Ich freue mich schon auf das nächste Mal. 

 

Zum Castillo San Rafael

Zum Profil von Larissa Rettich

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Kunde Jürgen G.