05.04.2022Teilen

Spendenaktion für die Ukraine

NEUE WEGE Reisen unterstützt die Ukraine durch Spendenaktionen in Rheinbacher und Münchener Umfeld!

Nachrichten aus der Ukraine erschüttern die ganze Welt und besonders all diejenigen, die persönliche Kontakte dorthin haben. Das NEUE WEGE Team entscheidet sich deswegen insgesamt 8.000,- € zu spenden - jeweils 4.000€ an lokale Projekte im Umkreis von den beiden Standorten Rheinbach und München zu spenden.

In der Nähe unseren Hauptstandortes wird die DRK-Initiative „Mehrgenerationenhaus“ in Euskirchen unterstützt, in dem sich wöchentlich über 70 ukrainische Flüchtlinge aus dem Kreis Euskirchen zum Austausch treffen.

In Abstimmung mit unserer CSR-Beauftragten, Christine Göritz, organisiert und koordiniert die Integrationsbeauftragte des DRK, Sabine Heines, derzeit die Anschaffung von Ausstattung von Spiel-, Mal- und Schulmaterial für Kinder. Mit viel Engagement und Herzlichkeit betreut Frau Heines die ankommenden geflüchteten Frauen und Kinder und ermöglicht ihnen jeden Freitagnachmittag im Mehrgenerationenhaus und dem liebevoll geführten Café Henry mit Spielplatz eine kleine „Oase“. Auch außerhalb der organisierten Angebote, werden die Geflüchteten unterstützt und finden stehts ein offenes Ohr.
Mit unserer Spende wollen wir den Familien einen Ausflug ermöglichen, um zum einen die Region besser kennenzulernen als auch die Zeit für einen Austausch unter den betroffenen Familien zu ermöglichen. Für den Sommer werden derzeit Wochenendevents geplant, u.a. soll ein Zirkusworkshop begleitet von einem Zirkuspädagogen stattfinden oder ein Ausflug in ein nahe gelegenes Spieleland. Außerdem wurden bereits Utensilien für den wöchentlichen Malkurs mit einer Künstlerin zur Verfügung gestellt. Das Malkurs-Angebot steht wöchentlich unter einem besonderen Thema und wird gerne in Anspruch genommen.
Die Integrationsbeauftragte betont, wie schön es sei, viele der ukrainischen Flüchtlingskinder nun in den Schulen zu sehen und zu wissen, Teil dieser Entwicklung zu sein. Die Angebote des DRK werden weiterhin viel genutzt und bieten Unterstützung für jede/n, die/der diese benötigt. Da zweckgebunden gespendet werden kann, ist die Organisation transparent und es wird schnell sichtbar wie auch kleine Spenden etwas großes bewirken. 

Mehr Informationen zu unserer Spende für das DRK-Mehrgenerationenhaus in Euskirchen lesen Sie hier: zum Pressebericht

Weitere Informationen zu dem Projekt lassen sich zudem hier lesen: zum Pressebericht

Mit der zweiten Hälfte des Spendenbetrags wird an unserem neuesten Standort München die Stiftung „Werksviertel-Mitte & Friends – helping hands“  unterstützt. Ihr Projekt wandelt Geldspenden in wichtige Güter wie Hygieneartikel, Lebensmittel, Fahrscheine oder auch Telefonkarten um. Es werden außerdem gezielte Sachspenden dieser Art angenommen, welche mithilfe der unternehmenseigenen Logistik-Ressourcen transportiert werden. Das Werksviertel koordiniert zudem nicht nur Übernachtungsmöglichkeiten für Geflüchtete in ihren eigenen Hotels, sondern auch kostenlose und integrative Kultur- und Freizeitangebote und Jobs.
Werksviertel-Mitte hat seit Anfang März ein funktionierendes Netzwerk an Partnern und Helfern aufgebaut, welche es ermöglichen Sattelschlepper an die moldawische Grenze zu transportieren. Die Transporte werden von Camion Pro e.V. umgesetzt und von Mitgliedern dieses Berufsverbandes ehrenamtlich durchgeführt.
Bei der Koordination wird auf Kooperationen mit dem Zoll, der Polizei München und dem ukrainischen Konsulat gesetzt.
Falls dieses Hilfsprojekt Ihr Interesse geweckt hat, können Sie kontinuierliche Updates im Werksviertel-Mitte Tagebuch oder auf Instagram verfolgen!

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

NEUE WEGE Team