01.12.2015Teilen

Was ist Vini-Yoga? Die Antwort hat Johanna Binger für uns!

Vini-Yoga ist nicht die Bezeichnung für einen bestimmten Yoga-Trend, wie z.B. der Begriff Power-Yoga. Vini-Yoga sagt uns etwas über den Umgang mit Yoga.

Vini-Yoga hat die Bedeutung, Yoga in einer bestimmten Weise zu verwenden und anzuwenden. Den Körperbewegungen (Asanas) werden bestimmte Wirkweisen zugeordnet, die zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden können. Jedes Asana hat einen bestimmten Vini-Yoga, d.h. einen bestimmten Anwendungsbereich. Das Asana (Körperbewegung) muss an seinen Wirkbereich angepasst werden, sonst bleibt es unwirksam oder kann sich sogar nachteilig auswirken.

Das Konzept des Vini-Yoga hat der indische Yogi, Ayurveda-Arzt und Gelehrte, Krishnamacharya (1888-1989) auf besondere Weise betont und entwickelt.
Yoga wurde in dieser Weise vom Lehrer an den Schüler, unter der besonderen Berücksichtigung der Voraussetzungen einer Person, weitergegeben. Nicht jedes Asana passt zu jeder Person. Die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten jedes Schülers zu erkennen und diese bei der Auswahl der Übungen zu berücksichtigen und auf die Person anzupassen - dieser besondere Umgang mit Yoga wird Vini-Yoga genannt.

Beispiel:
"Stellen Sie sich ein vollbesetztes Wartezimmer beim Arzt vor. Die Tür geht auf, der Doktor tritt heraus und verteilt Aspirin an ALLE, ohne die besonderen Probleme der Einzelnen zu berücksichtigen" (Gary Kraftsow)

Die Yoga-LehrerInnen, die sich dem Konzept des Vini-Yoga verpflichtet fühlen, ziehen in Betracht, das jeder Mensch anders und besonders ist. Deshalb werden alle Yoga-Übungen an jeden Menschen angepasst und nicht alle erhalten die gleichen Übungen. Das ist der Sinn von Vini-Yoga. Es ist die Bezeichnung für eine differenzierte Umgehens- und Herangehensweise mit dem großen Schatz des Yoga, die man in dieser Form nur im Vini-Yoga findet.

Ich orientiere mich in meinem Yoga-Unterricht am Vini-Yoga nach Krishnamacharya, weil ich es als Geschenk betrachte den Yoga so weitergeben zu dürfen, dass jeder Mensch sich in seiner Weise verstanden und respektiert fühlt. Die Yoga-Praxis verzichtet auf Akrobatik und setzt in gesundheitsorientierter und lebensnaher Form Impulse, die sanft oder fordernd sein können. Jeder Mensch kann dort beginnen, wo er steht. Mit jeder Übungseinheit verändert sich das Erleben des eigenen Körpers. Die schon innewohnenden Möglichkeiten können nach und nach wieder entdeckt werden. Um so in einem persönlich passenden Zeitrahmen einen harmonischen Zustand des Körpers, der Seele und des Geistes wiederfinden zu können.

________________________________________

Johannas nächste Vini-Yoga-Reisen:

01.10. bis 08.10.2017: NATURHOTEL LECHLIFE: VINI-YOGA - ENTSCHLEUNIGUNG UND ACHTSAMKEIT


NEUE WEGE
Live Event
Jetzt anmelden!