Heike Scheuermann

Neben dem Studieren und Unterrichten von Yoga, das einen großen Raum in meinen Leben einnimmt, biete ich ayurvedische Behandlungen an, arbeite als Assistentin eines Firmeninhabers (Metallbranche) und kümmere mich um Häuschen, Garten und Katze. Mit mir wohnen aktuell wieder meine beiden Kinder. In diesem Jahr ist mein Lebenspartner ebenfalls in meine Heimatstadt im schönen Odenwald gezogen und sein Mit-mir-Sein ist eine große Bereicherung und Inspiration. Uns verbindet ein grundsätzliches Erforschen des Lebens und das Experimentieren damit, wie glückliches Leben gelingen kann.

Yoga ist mir schon in meiner Jugend begegnet, richtig eingelassen habe ich mich allerdings erst vor ca. 15 Jahren. Meine damalige Chefin, eine Kinderpsychologin, kam aus Boston von einer Fortbildung zurück und hat sich und ihrem Team Yoga (oder eine vergleichbare Technik) "verordnet", weil dadurch angeblich Prozesse in Gang kämen, die zu Veränderungen in der Hirnstruktur führten, was wiederum ein erfüllteres Leben ermöglichen sollte. Die alten Yogis wussten das schon längst. :-)

Zuerst besuchte ich regelmäßig Kurse, dann begann ich 2009 meine erste Ausbildung zur Yoga-Übungsleiterin an der Europäischen Akademie für Ayurveda in Birstein (200 Unterrichtsstunden). Geleitet wurde die Ausbildung vom mittlerweile verstorbenen Harald Gestigkeit-Roos.

Mir ging es darum zu lernen und zu verstehen, unterrichten war nicht geplant. Vor allem die alten indischen Texte, die Philosophie, das Verstehen über Erfahren hatten es mir angetan. Hier fand ich Antworten, die ich sonst nirgendwo fand. Ich probierte mich aus, machte meine Übungen und Erfahrungen, wuchs irgendwie über mich selbst hinaus und stellte nach und nach mein ganzes Leben auf den Kopf. Im Nachhinein kann ich sagen, dass jede Entscheidung richtig war. Heute weiß ich, dass es daran lag, dass ich mehr und mehr lernte, meiner wahren inneren Stimme, meinem wahren Selbst, zu folgen. Das macht Yoga.

Direkt im Anschluss startete ich die BDY-Ausbildung in Stuttgart, die ich im November 2014 beendete. Diese Ausbildung machte mich mit verschiedenen Stilrichtungen vertraut: Vini-Yoga, Yoga der Energie, Yoga nach Swami Satyananda Sarasvati und der Yogaschool of Bihar, Shivananda-Yoga, Iyengar-Yoga und andere.
Parallel besuchte ich etliche Fortbildungen (Anna Trökes, Eberhard Bärr, Lucia Nirmala Schmidt, Roswitha Maria Gerwin, Ela Thole, Dr. Günter Niessen, SriRam, Helga Simon-Wagenbach, A. G. Mohan, Astrid Klinski, Tanja Sailer, Dharmapriya, uva.). Bei Thomas Bannenberg in Heidelberg habe ich die Zusatzausbildung zum Unterrichten von Kinder-Yoga absolviert. Auch Yoga-Nidra, die Tiefenentspannung aus der Satyananda-Tradition, durfte ich durch eine grundlegende Ausbildung in Magdeburg besser kennenlernen, praktizieren und verstehen. Aktuell befinde ich mich in einer vierjährigen Weiterbildung des Yoga der Energie bei Anna Trökes in Berlin und ich bin ihr sehr dankbar, dass sie die Ideen dieser Tradition weitergibt.
2019 machte ich in Mysore/Indien eine Ausbildung nach Vijay Gopala und der Yoga Gita School - ein Lebenstraum, denn ich wollte schon immer eine längere Zeit ‚allein‘ in Indien leben, d.h. nicht in einem Ashram oder einer festen Gruppe. Vijay ist ein moderner traditioneller indischer Lehrer. Sie finden einiges von ihm auf YouTube.

In den letzten Jahren reiste ich regelmäßig 1-2x im Jahr nach Indien, immer an andere Plätze. Dabei reise ich in der Regel in kleinen Gruppen. Mit NEUE WEGE war ich in Dharamsala und bin am Ganges-Delta entlang gefahren. Ich liebe Indien in seiner Feinheit und Extremität, seiner Vielfalt und Gegensätzlichkeit und ich achte - oder besser: ich habe große Ehrfurcht – vor diesem Land und seiner Jahrtausende alten Weisheit dieser Kultur. Diese transformierende Kraft, die daraus entstehen kann, möchte ich meinen Yogaschülern während der von mir geleiteten Reisen näher bringen.

Zum Glück muss ich mich nicht zwischen Yoga und Buddhismus entscheiden, denn beide Richtungen gehen gut nebeneinander. Während sich im Buddhismus der Schwerpunkt auf Meditation und Veränderung des Geistes richtet, ist Yoga durch Asana (Körperarbeit) und Pranayama (Atem-/Energiearbeit) sehr stofflich und konkret, Meditation kommt hier im Westen in den letzten Jahren mehr und mehr dazu. Eine gelungene Yoga-Praxis führt im besten Fall zum Gleichen wie eine tiefe Meditation, in die Verbindung mit unserem wahren Sein.

Hier stelle ich mich vor:
Video: https://www.youtube.com/watch?v=rKPo4HNEaS0 oder Audio: https://youtu.be/-oF6cdQjVjk

Reisen mit Heike Scheuermann
Seehotel Niedernberg - Yoga der Energie: Stress- und Burn-out-Prophylaxe
Deutschland 09.05.2021 bis 16.05.2021
verfügbar
1DEH06041190 €Auswählen
Ilios-Center - Yoga der Energie: Stress- und Burn-out-Prophylaxe
Griechenland 03.07.2021 bis 10.07.2021
verfügbar
1GRH0409990 €Auswählen
Blogberichte
Yoga-Übung Totenstellung
Yoga Nidra: Die Effizienz des Nichts-Tuns

Yoga Nidra ist eine Form der Tiefenentspannung sowie eine tantrischen Meditation und aus dem modernen Yoga nicht wegzudenken. Warum? Yoga...

mehr lesen
09.09.2019
Heike Scheuermann Zypern Cyprus Villages Blume
Zypern
Yoga Urlaub: glücklich im sonnigen Zypern - Reisebericht

Das ganze Leben ist eine Reise. Und letztendlich sind wir alle unterwegs, um GLÜCK zu finden. Doch was ist Glück und wo und...

mehr lesen
22.07.2019
Portugal Algarve Yoga Urlaub Suites Alba Resort Spa Yoga Gruppe
Portugal
Wind, Wellen, Weite und Wonne – Reisebericht von der Algarve

Was ist das Besondere am Atlantik und an der Algarve? Nun, die Überschrift bringt es auf den Punkt: Wind, Wellen, Wonne und Weite....

mehr lesen
30.10.2018
NEUE WEGE
Live Event
Jetzt anmelden!