16.09.2017Teilen

Ayurveda-Kur und Homestay in Kerala - ein Reisebericht

Ich gebe zu, ich hab mich am Anfang etwas schwer getan ob eine ayurvedische Kur und Yoga wohl das Richtige für mich seien. Ich habe mehrfach Frau Holz von NEUE WEGE angerufen, die sich immer viel Zeit genommen und mir geduldig alle Fragen beantwortet hat. Während eines dieser Telefonate habe ich mich spontan entschieden und habe gesagt: „Wissen Sie was...ich mach das jetzt einfach!“ Ich habe mich dann nach langen Überlegungen zu einer dreiwöchigen Kur im Nattika Beach Resort entschieden mit einem anschließenden fünftägigen Aufenthalt in einem Homestay in den Backwaters. Also wenn schon...dann richtig!

Seit vergangenen Dienstag bin ich nun wieder in Deutschland und bin immer noch nachhaltig beeindruckt. Der Service im Nattika Beach Resort, die ayurvedischen Behandlungen, die ärztliche Betreuung, das Essen.......alles vom Feinsten und ich bin rundum sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt! Ich habe damit das erste Mal eine ayurvedische Behandlung genossen und hatte auch nicht viel Erfahrung mit Yoga. Meine anfänglichen Bedenken hatte ich schon nach wenigen Stunden fast völlig verloren.
Die Aufnahme und die zuvorkommende und achtsame Art mit mir als "Neuling" umzugehen, haben mich schnell vertrauen fassen lassen. Ich hatte jederzeit das Gefühl gut aufgehoben zu sein und konnte mich ganz in die Hände der Therapeuten und Ärzte geben.

Das Essen ist hervorragend, abwechslungsreich und auch noch gesund obendrein. Ich habe kein einziges Mal Fleisch oder Kaffee vermisst und behalte die vegetarische Ernährung noch bei. Man hat jederzeit mit freundlichem Personal zu tun und bekommt überall ein freundliches Namaste und ein Lächeln entgegnet. Der Pool ist großartig, die gesamte Außenanlage und alle Häuser liegen in einem vorbildlich gepflegten Palmenhain und man kann keine 20 Meter gehen ohne jemand zu sehen der gerade mit der Pflege und Gestaltung der Grünanlage und des ganzen Areals beschäftigt ist.

Traumhaft schöner Sandstrand erwartet Sie im Nattika Beach Resort

Was mich besonders beeindruckt hat, ist, dass wirklich jeder Gast sein ganz individuelles "Programm" bekommt, das an den spezifischen Wünschen und Zielen orientiert ist. Die Ärztinnen, Dr. Susan und Dr. Shahina, sowie mein Therapeut Maneesh und sein Team sind mir mit größter Achtsamkeit begegnet. Auch der Yoga hat mir gut getan und der Lehrer hat einen stets im Blick, ist jederzeit bereit Fragen zu beantworten und gibt individuelle Ratschläge. Ich war wirklich skeptisch und kann jetzt sagen, dass das Nattika auch besonders für "Ayurvedaanfänger" bestens geeignet ist.
Ich bin mit Sicherheit nicht das letzte Mal dort gewesen!

Am 31. August habe ich dann das Resort Richtung Allepey und den Backwaters verlassen. Der Transfer war super organisiert und ich bin mit dem Taxi abgeholt worden und dann das letzte Stück mit dem Kanu zu meiner Unterkunft dem Kurialacherry House, gebracht worden wo mich der Inhaber des Homestay, Jacob, herzlich empfangen hat. Ich hatte 5 Tage in diesem netten, kleinen Homestay und es war genau richtig mehrere Tage dort zu bleiben. So hatte ich die richtige Mischung aus Gegend erkunden und etwas Erholung. Schon der Transfer mit dem kleinen Boot und die Fahrt zur Unterkunft ließen vermuten, dass da etwas Besonderes auf einen zukommt. Jacob hat sich die ganzen Tage große Mühe gegeben, um einem den Aufenthalt so angenehm aber auch so interessant wie möglich zu machen.

Es gab viele Möglichkeiten verschiedenster Ausflüge und Jacob war anzumerken, wie es ihn erfreut, wenn man sich für Kerala und speziell für die Backwaters und die Umgebung interessiert. Er begleitet einen durch die umliegenden Dörfer und immer wieder bleibt man stehen, um mit den Einwohnern zu reden und taucht in die Lebenswelten vor Ort ein. Jacob war ebenso daran interessiert, woher man kommt und was man selber für einen Hintergrund hat. So bin ich oft noch nach dem sehr guten Essen sitzen geblieben, um zu plaudern.

Da ich Alleinreisender war, war bei den diversen Ausflügen immer jemand an meiner Seite, der mich begleitet hat, wenn ich das wollte. Mein besonderer Dank geht hierbei auch an einen der Cousins von Jacob, Alan. Familie wird groß geschrieben im Kurialacherry House. So war es besonders beeindruckend, wie ein Familienmitglied an einem großen Essen zum Anlass des Onamfestes teilzunehmen.

Das Haus mit der Lage am Fluss ist sehr einladend, mein Zimmer war sehr groß und hatte eine Dusche unter freiem Himmel, so wie einen tollen Balkon mit Blick auf den Fluss. Die Zimmer sind sauber und mit alten, authentischen Möbeln ausgestattet und die gesamte Anlage sehr gepflegt. Das Essen war sehr gut und ich wurde zwei Tage vorher schon von Jacob angerufen und gefragt, was ich gerne esse bzw. welche Allergien oder Abneigungen ich eventuell habe. Die Ausflüge waren alle top organisiert und alle sehr lohnenswert.

Jacob ist ein junger, innovativer Mann mit Plänen und Ambitionen. Es machte richtig Spaß ihn darüber reden zu hören und es war mir eine Freude in seinem "Projekt" Homestay zu Gast zu sein. Eine gute Gelegenheit in das Leben in Kerala einzutauchen und die Menschen dort in ihrem Lebensumfeld kennen zu lernen. Sehr zu empfehlen!!

All das Erlebte war von NEUE WEGE Reisen und in Person von Frau Holz sehr gut vorbereitet und es gibt wirklich nichts, das nicht geklappt hätte. Vielen Dank noch mal für die intensive Betreuung und die guten Tipps und Ratschläge. Gerne wieder!!

Mit freundlichen Grüßen Stefan B.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Stefan B.