Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Das Om Zeichen am Strand des Om-Beaches in Karnataka
Kleine bunte Kanus schmücken den langen weißen Sandstrand
Indische Zeremonie
Alte Schätze
▮▷
Gruppenreise Kerala

SPIRITUELLE REISE SÜDINDIEN

Entdecken Sie die Heilige Stadt Tiruvannamalai und den heiligen Berg Arunachal

Ihre persönliche Lesung in den sagenumwobenen Palmblattbibliotheken

Entspannen Sie am langen Sandstrand von Bekal

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Asien-Reisen » Indien
Reiseprogramm
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung

SPIRITUELLE REISE SÜDINDIEN

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Südindien ist das Land der ursprünglichen hinduistischen Kultur und der tausend Tempel, ein Ort der Götter, Mythen und Traditionen. Südindien ist das Land der ursprünglichen hinduistischen Kultur, ein Ort der Götter, Mythen und Traditionen. Hier ist Jahrtausende altes Wissen der Palmblattbibliotheken, des Yoga und der Astrologie erhalten geblieben und zahlreiche spirituelle Führer gründeten ihre Ashrams an bekannten Kraftorten. Die Tempel hier sind keine Museen, sondern werden täglich von vielen Pilgern besucht.

Die Kontakte des erfahrenen Reiseleiter Jürgen Berg ermöglichen Ihnen Begegnungen mit Astrologen und Brahmanen, von denen Sie sich in Chennai und Bangalore auch ihr individuelles Palmblatt lesen lassen können (frühzeitige Anmeldung notwendig). Im bekannten Sri Maharshi Ashram in Tiruvannamalai erleben Sie eine abendliche Lichterzeremonie.

Südindien hat mit einem ausgeglichenen Klima eine vielfältige Natur mit Bergketten, Naturparks und den schönsten Stränden. Am noch wenig erschlossenen Strand von Bekal beenden Sie Ihre Reise im von Swami Muktananda geleiteten Ananda Ashram.

Unser Tipp: Verlängerung im Nattika Beach Resort
Diese Reise lässt sich ideal mit einer Ayurvedakur in einem der Ayurvedaresorts, z.B. im Nattika Beach Resort verbinden. Fordern Sie hierzu nähere Informationen an.

1. Tag: Abflug aus Deutschland

Am Vormittag fliegen Sie ab Deutschland Richtung Chennai (Madras). Ihre Ankunft ist für den frühen Morgen des kommenden Tages vorgesehen.

2. Tag: Mahabalipuram

Morgens Ankunft in Chennai. Sie werden vom Reiseleiter erwartet und fahren nach Mahabalipuram (ca. 60 km/2 Std.). Unterkunft in ei­nem sympathischen Beach Resort am Strand.

Freie Zeit zum Ausruhen und Baden an der Coromandel-Küste. Am späteren Nachmittag Besichtigung der Strandtempel und des berühmten Felsreliefs von Mahabalipuram.

3. Tag: Fahrt zur Palmblattbibliothek in Chennai

Frühmorgens fahren Sie nach Chennai und besuchen ihre erste Palmblattbibliothek in Chennai.

Fahrt nach Chennai (ca. 60 km). Besuch einer Palmblattbibliothek in Chennai.

Am Nachmittag fahren Sie wieder zurück nach Mahabalipuram. Abends Besuch eines Astrologen und Vortrag über die indische Astrologie und die Bedeutung der Palmblattbibliothek.

Die Palmblattbibliotheken sind zweifellos eines der faszinierendsten Mysterien Indiens. Lt. den Sagen wurden dort seit 5000 Jahren auf alten Palmblättern die Schicksale all derer Menschen aufgezeichnet, die jemals eine der alten Bibliotheken besuchen würden. Die Bibliotheken werden deshalb oft auch als „Ort des Wissens“ bezeichnet.

Die indischen Weisen schreiben seit Jahrtausenden diese uralten Texte immer wieder ab.
Ein solches Palmblatt überdauert im Normalfall etwa 800 Jahre. Wenn es alt und brüchig geworden ist, fertigt man eine Abschrift des Textes auf einem frischen Palmblatt an. Von diesen Urschriften sollen zwölf Kopien existieren, die in ebenso vielen Bibliotheken in ganz Indien bewahrt werden. Die Interpretation der Texte erfolgt durch Astrologen, die in einer langen, oft durch Geburt vererbten Reihe Eingeweihter stehen.

Die Astrologen benötigen für Ihre Lesung verschiedene persönliche Daten und wenn möglich, einen gut erkennbaren Scan Ihres Fingerabdruckes.

4. Tag: Kanchipuram und Tiruvannamalai

Morgens Besuch bei den Steinbildhauern im kleinen Dorf Mahabalipuram (ca. 3 km). Fahrt zu den eindrücklichen Tempelanlagen in Kanchipuram (ca. 65 km/2 Std.). Die Stadt ist auch berühmt für die Seidenwebereien.

Der indischen Tradition zufolge gehört das den Göttern Shiva und Vishnu geweihte Pilgerzentrum Kanchipuram zu den sieben heiligen Städten des Hinduismus. Die vielen sehenswerten Tempelanlagen aus drei südindischen Kulturepochen (Pallava-, Chola- und Vijayanagara-Zeit) sind einen Besuch wert – Sie besichtigen unter anderem den Tempel der Neun Planeten (Nava Graha). Kanchipuram besitzt außerdem eine lange Tradition in der Herstellung edler Seidenstoffe.

Anschließend Fahrt nach Tiruvannamalai (ca. 75 km/2,5 Std.). Unterkunft in einem einfachen Resort etwas außerhalb vom Pilgerort.

5. Tag: Tiruvannamalai – Stadt des Shiva und der Ashrams

Arunachala ist der heiligste Berg Südindiens, der als Manifestation des Gottes Shiva gilt. Hier soll Shiva in Gestalt einer Feuersäule erschienen sein. Direkt in der Stadt liegt der bekannte Arunachaleshwara-Tempel, in dem Shiva in Gestalt des Elementes Feuer verehrt wird.

In Tiruvannamalai hat bis zum Jahr 1950 Sri Ramana Maharshi gelebt, einer der großen traditionellen spirituellen Meister des letzten Jahrhunderts. Es ist ein Besuch im bekannten Sri Ramana Ashram vorgesehen. Abends können Sie im Ashram vom Maharshi der Aarti-Zeremonie (Feuerritual) beiwohnen.

6.–7. Tag: Die Palmblattbibliothek von Bangalore

Fahrt durch das ländliche Indien in den Bundesstaat Karnataka nach Bangalore (ca. 195 km/5 Std.).

Nach der Ankunft Transfer zur Palmblattbibliothek in Bangalore. Lesung von Palmblättern in der Palmblattbibliothek (mind. 2 Monate vorher zu buchen).

Bangalore gilt als modernste Stadt Indiens. Gerade an diesem Ort erleben Sie die Verbindung von Alt und Neu, von Fortschritt und Tradition. Denn hier befindet sich eine der bekanntesten Palmblattbibliotheken des Subkontinents.

8.–9. Tag: Mysore – die Stadt der Mahaharajas

Nachdem das moderne Bangalore hinter Ihnen liegt, fahren Sie durch die grüne Landschaft Karnatakas in den sehr schönen Westen des Bundesstaates.

Fahrt nach Mysore (ca. 3 Stunden). Unterwegs Besichtigung des Sommerpalastes von Tipu Sultan in Srirangapatna. Die interessante Stadt liegt auf 750 m Höhe und ist umgeben von Sandal- und Teakholzwäldern. Die farbenprächtige Stadt ist bekannt für Seidenstoffe, Räucherwerk, Blütenessenzen und Schnitzereinen aus Sandel- und Rosenholz. Unvergesslich wird Ihnen mit Sicherheit der Besuch des Basars der Stadt bleiben, wo all diese Waren in bunten Auslagen zum Verkauf angeboten werden.

Besondere Sehenswürdigkeiten Mysores sind der im indo-sarazenischen Stil errichtete Maharaja-Palast, sowie der Chamundi-Hügel mit dem Durga-Tempel und der größten monolithischen Nandi-Statue Südindiens (Shivas Stier).

Am zweiten Tag Ausflug nach Somnathpur. Der Keshava-Tempel (erbaut 1268) aus der Hoysala-Dynastie ist innen und außen voller feinster Skulpturen. Fahrt zurück nach Mysore und am Nachmittag Besuch im großen Markt von Mysore.

10.–11. Tag: Coorg – im Bergland von Karnataka

Morgens besuchen Sie den Nandi-Hill und fahren dann weiter nach Coorg. Die gebirgige Region um Coorg liegt 150 km westlich von Mysore in den Westghats. Das hügelige, mit Dschungel, Kaffeeplantagen und Reisfeldern gesprenkelte Gebiet zählt wohl zu den anmutigsten Landschaften Südindiens.

Einige Plantagenbesitzer öffnen gerne ihre Pforten für Sie. Weiterhin besuchen Sie einen Pilgerort in den Bergen und haben Zeit zum Ausruhen in dieser schönen Umgebung.

Unterwegs besuchen Sie die tibetische Siedlung in Bylacuppe. Hier befinden sich die grössten tibetischen Klosterschulen außerhalb von Tibet. Weiterfahrt in die Gewürzberge von Karnataka nach Coorg (ca. 100 km/3 Std.). Mit etwas Glück sehen Sie unterwegs wilde Elefanten.

Zeit zum ausruhen in den Gewürzbergen. Sie unternehmen einen Rundgang durch die Gewürz-, Kaffee- und Teeplantagen. Übernachtung in einem stilvollen Plantagenhaus.

12.–13. Tag: Ananda Ashram und Bekal Beach

Fahrt an die Küste, an die Bekal Beach. Unterwegs besuchen Sie den Pilgerort Tala Kaveri, der Geburtsort vom heiligen Fluss Kaveri. Hier wird auch Agastya, der Gründer der Palmblattbibliotheken verehrt. Die Fahrt geht weiter an den Strand der Südwestküste Indiens. Das kleine Hotel befindet sich neben dem großen Bekal Fort nur 100 m vom Sandstrand entfernt.

Tagesausflug am 2. Tag in den Anand Ashram (ca. 12 km) und Nithyananda Ashram. Sie wandeln durch den Wald, wo Swami Nithyananda sein Sidhayoga (Erleuchtung) verwirklichte und besuchen das ursprüngliche Nithyananda-Ashram des weltberühmten Swami.

Der Anand Ashram ist ein typischer, indischer Ashram inmitten eines großen Gartens. Es wurde von Swami Ramdas und Mother Krishnabai 1931 gegründet und wird jetzt vom direkten Schüler Swami Muktananda, geleitet. Hier ist das Mantra "Om Sri Ram, Jai Ram, Jai Jai Ram" von zentraler Wichtigkeit. Teilnahme an der ca. 45-minütigen Mittags-Zeremonie.

Fahrt nach Bekal zurück ins Hotel Nirwana. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung am Strand. Der Reiseleiter Jürgen Berg kennt die Gegend seit vielen Jahren und verbringt jedes Jahr Zeit im Ashram.

14.–15. Tag: Bekal Beach – Calicut

Vormittags Zeit zur freien Verfügung am Strand von Bekal. Der ideale Ausklang der Reise. Nachmittags Fahrt der Küste entlang in die Hafenstadt Calicut (ca. 3-4 Std./150 km). Hier hat einst der erste Europäer Vasco da Gama Indien entdeckt. Transfer in ein Hotelresort in den Backwaters, nicht weit vom Flughafen entfernt.

In der Nacht Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa.

Unser Tipp: Verlängerung im Nattika Beach Resort
Diese Reise lässt sich ideal mit einer Ayurvedakur im Nattika Beach Resort verbinden (S.120 im Katalog oder unter www.neuewege.com/Ayurveda_Kur_Reise_Indien-Nattika-Beach-Resort-Ayurveda-a17112.html

Enthaltene Leistungen

Linienflüge in der Economy Class Frankfurt – Chennai und Calicut – Frankfurt

erforderliche Transfers

Übernachtung im Doppelzimmer

Frühstück

Programm laut Reiseverlauf – Änderungen vorbehalten

Eintrittsgelder (nicht die Kosten für Palmblattlesungen)

Deutsch sprechende Reiseleitung mit Jürgen Berg

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Weitere buchbare Leistungen

Rail & Fly-Ticket: € 50,–

EZ-Aufpreis: € 650,–

Hinweise

Gerne bieten wir Ihnen auf Wunsch Flüge ab dem Flughafen Ihrer Wahl an.
Diese Reise ist auch als Individualreise ab 2 Person buchbar. Preise auf Anfrage.
 freie Plätze noch wenige Plätze frei ausgebucht
Terminnr.VonBisPreisPlätze 
9ING520126.01.201909.02.2019€ 2980,–
Anfragen
Buchen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 8
Höchstteilnehmerzahl: 12

Jürgen Berg

Jürgen Berg studiert und lebt seit über 30 Jahren in Indien und studierte indische klassische Musik und Hindi. Durch seine vielen Kontakte und sein umfassendes Wissen ist er eine wertvolle Brücke zu Indien und seiner Bevölkerung.

 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

SPIRITUELLE REISE SÜDINDIEN


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: