Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800
Tibet Kultur Buddhismus Kloster
Der Jokhang Tempel ist ein bedeutendes Heiligtum in Tibet
Pilgern Sie gemeinsam mit den Einwohnern von Tibet
Der Potala-Palastes thront auf einer Höhe von 130 Metern über der Hauptstadt von Tibet, Lhasa.
Unsere Tibet-Expertin Angelika Sturtz unterwegs in Tibet
Samye ist das älteste buddhistische Kloster Tibets
Stupas sind typisch für buddhistisch geprägte Länder
Begegnen Sie den Normaden auf ihrer Reise durch Tibet
Das Kloster Ganden in Tibet liegt auf dem Berg Drog Riboche
Wächterlöwe in der Verbotenen Stadt in Peking
▮▷
Gruppenreise Tibet

Tibet auf neuen Pfaden mit dem Experten Karl-Heinz Everding

Bedeutende Stätten tibetischer Kulturgeschichte

Landschaftserlebnis auf dem Dach der Welt

Wenig besuchte Kulturschätze abseits der touristischen Routen

Merken
Anfragen
Buchen
Gefunden unter: Asien-Reisen » Tibet  und  Neuheiten » Tibet
Reiseprogramm
Leistungen
Termine & Preise
Kurs-/Reiseleitung

Tibet auf neuen Pfaden mit dem Experten Karl-Heinz Everding

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Punkte in der Karte.

Karte verkleinern

Eine Reise, die abseits der viel befahrenen Pisten und Kulturzentren verläuft und besonders Tibet-Liebhaber anspricht, die die tibetische Landschaft erleben und neue Eindrücke von alten, herausragenden Kulturstätten mitnehmen möchten.

Nach einem kurzen Besuch in Chengdu beginnen Sie mit einem Besuch der Königsgräber (7.-9. Jh.) und des alten Kadampa-Klosters Thangpoche (11. Jh.) im Chonggye-Tal, Tsethang, statten dann Samye (8. Jh.), dem ältesten Kloster Tibets, und den Stätten des Yarlung-Tales einen Besuch ab, bevor Sie über die selten besuchte Nyingma-Klosteruniversität Mindroling (gegr. 1676) und das alte Kloster Drathang (11. Jh.) nach Lhasa fahren. Mindroling ist ein einzigartiges Kloster, das von Terdag Lingpa, einem Lehrer des 5. Dalai Lama und berühmten „Schatzfinder“ (Tib. Terma), gegründet wurde. Mindroling wie auch Drathang beeindrucken durch ihre einzigartigen Wandmalereien und ihre intime Atmosphäre.

Drei Tage, die der Akklimatisation und auch der Entspannung dienen, verbringen Sie dann in Lhasa mit dem Besuch des berühmten Jokhang (7. Jh.), des Nationalheiligtums der Tibeter, und des überwältigenden Potala, der Residenz der Dalai Lamas . Ein Highlight bildet der Besuch der abgeschieden in den Bergen gelegenen Meditationsstätte Drayerpa (7. Jh.) mit ihrem unvergesslichen Panaorama.

Danach beginnt eine 5-tägige Rundfahrt , die in Höhenlagen zwischen 4000 und 4400 m verläuft, Pässe von über 5000 m einschließt und einige der kulturgeschichtlich bedeutendsten heiligen Stätten Tibets zum Ziel hat. Die Fahrt führt zunächst nach Ganden, dem 1417 von Tsongkhapa gegründeten Stammkloster der Gelugpa-Schule, und noch am gleichen Tag weiter östlich nach Drigung Thel, dem Stammkloster der Drigung-Schule (1179). Dieses für seine „Himmelsbestattungen“ bekannte Kloster bildete neben Sakya das bedeutendste Kloster Tibets im 13. Jh. Nach einer Übernachtung am Nonnenkloster Terdrom, das für seine heißen Quellen bekannt ist, geht es dann über Taglung Thang (1180) nach Rateng (1057). Taglung Thang ist das Gründungskloster der Taglung-Kagyü-Schule und berühmt für seine eindrucksvollen Thangkas. Rateng wurde 1057 von Dromtönpa gegründet, dem Schüler des Atisha, der für seine Mission in Westtibet und die Gründung der Kadampa-Schule bekannt ist. Das Kloster ist am Rande eines großen, mehr als 1000-jährigen Wachholderwaldes gelegen und in großen Teilen wieder restauriert.

Nach einem kurzen Aufenthalt am heiligen See Namtsho mit seinen bekannten Einsiedlerklausen geht die Fahrt nach Lhasa zurück. Dort nutzen Sie den Morgen zum Besuch von Drepung, der größten Klosteruniversität Tibets oder zum Besuch des eindrucksvollen Gungthang Tsuglagkhang (15 km), des geistlichen und weltlichen Zentrums des Lhasa-Tales die im 13. und 14. Jahrhundert, also in der Zeit vor der Entstehung der Gelbmützen-Schule.

Am nächsten Morgen geht es dann mit der berühmten Tibetbahn nach Nordosttibet (Amdo). Den ersten Anlaufpunkt bildet Xining, wo das berühmte Kloster Kumbum auf dem Programm steht. Kumbum, zu Deutsch „100.000 Darstellungen (des Buddha)“, markiert den Geburtsort Tsongkhapas, der Gründers der Gelbmützenschule, der die Dalai Lamas angehören. Es beeindruckt schon durch seine schiere Größe, mehr noch durch seine weitgehend originale Erhaltung und seine herausragenden Kunstschätze.

Die Weiterfahrt führt über das Gelugpa-Kloster Rongchen nach Xiahe, wo sich mit Labrang Tashi Khyil, der Residenz des Jamyang Shäpa-Lama, des „Lächelnden Manjushri“, befindet. Es ist neben Kumbum eines der bedeutendsten und größten Gelugpa-Klöster Amdos und spiegelt mit seinen großen Gebetshallen und seiner reichen Ausstattung den Glanz eines der ranghöchsten Lamas am Kaiserhof der Qing-Dynastie (1644-1911).

Über die berühmten Bingling Grotten mit ihren großen Buddha-Darstellungen nach Lanzhou weiterfahrend, schließt der Rückflug über Chengdu nach Deutschland eine sicherlich außergewöhnliche, abenteuerliche Reise ab, die zu den Ursprüngen führt und auch zahlreiche Begegnungen mit den Menschen des Schneelandes verspricht.

Enthaltene Leistungen

Linienflug in der Economy Class ab Frankfurt nach Chengdu und zurück

Zugfahrt Lhasa - Xining im Soft Sleeper Abteil

Flug Lanzhou - Xining

erforderliche Transfers in privaten Fahrzeugen mit Fahrer

Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer in landestypischen Hotels der Mittelklasse in Chengdu,Tsetang, Lhasa, Xining, Tongren, Xiahe und Lanzhou, Gästehäusern in Terdrom, Rateng und am Namtso See

eine Übernachtung in der Tibet-Bahn im Soft-Sleeper-Abteil

Frühstück

Programm laut Reiseverlauf – Änderungen vorbehalten

qualifizierte deutschsprachige NEUE WEGE-Reiseleitung

Eintrittsgelder

Permits

Reisekrankenversicherung mit Notfallhilfe und Gepäckversicherung

NEUE WEGE-Informationsmaterial

Nicht enthaltene Leistungen

Visumgebühr China (s. Einreisebestimmungen)

Reiserücktrittskostenversicherung

weitere Mahlzeiten

Getränke

Trinkgelder

individuelle Ausflüge und Aktivitäten

Innerdeutsches Rail & Fly

Fotogebühren

Kosten für Verzögerungen oder Umwege, welche durch höhere Gewalt entstehen (z. B. nicht passierbare Straßen, Flugausfälle und ähnliches), Helikopterflüge

alle weiteren, nicht aufgeführten Leistungen



Weitere buchbare Leistungen

EZ-Aufpreis € 690,–

• Rail & Fly-Ticket: € 70,–

Hinweise

Gerne bieten wir auf Wunsch den Business-Class-Tarif oder Flüge ab dem Flughafen Ihrer Wahl an.
 freie Plätze noch wenige Plätze frei ausgebucht
Terminnr.VonBisPreisPlätze 
8CXS230113.09.201803.10.2018€ 5790,–
Anfragen
Buchen
Teilnehmer/innen
Mindestteilnehmerzahl: 8
Höchstteilnehmerzahl: 16

Karl-Heinz Everding

Karl-Heinz Everding ist Tibetologe und Mongolist, bereiste Tibet und den Himalayaraum in Reiseführungen und zahlreichen wissenschaftlichen und privaten Reisen.
Weitere Angebote mit Karl-Heinz Everding:

 Reise teilen

Empfehlen Sie diese Reise weiter!

NEUE WEGE sagt Dankeschön mit einer attraktiven Prämie!

So einfach geht's!

Geben Sie Ihren Namen und die Mailadresse der Person an, der Sie NEUE WEGE weiterempfehlen möchten, und nach einem Klick auf Absenden senden wir eine kurze Mail an den Adressaten in Ihrem Namen!

Tibet Kultur Buddhismus KlosterTibet auf neuen Pfaden mit dem Experten Karl-Heinz Everding


Oder empfehlen Sie uns über Ihr Mailprogramm, wenn Sie eine persönliche Nachricht verfassen möchten, indem Sie hier klicken: