Frauke Schütte - Interview mit der weitgereisten Yogalehrerin - Neue Wege Blog
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Interview mit Yogalehrerin & Fastenleiterin Frauke Schütte

07.04.2018
Yogalehrerin Frauke Schütte

 

Frauke Schütte, die Mitbegründerin des Yogaforums Düsseldorf, erzählt uns wie sie zum Yoga kam, welche Menschen sie auf ihrem Yoga-Weg begleitet haben und wie sie schließlich ihren ganz persönlichen Yoga-Stil fand.
Übrigens geht Fraukes nächste Reise am 29.04.18 ins Naturhotel LechLife nach Tirol! Buchen Sie sich noch jetzt einen Platz und erleben Sie eine einzigartige Yoga-Reise in die faszinierende Bergwelt.

 

Liebe Frauke, seit wann übst du Yoga und wie bist du zu dazu gekommen?

Seit 16 Jahren. Über meine Suche, etwas „mit Bewegung“ zu finden, was ohne Leistungs-Gedanken auskommt, fand ich zum Yoga.

 

Gibt es etwas, was du an Yoga besonders schätzen gelernt hast?

Oh ja, die Vielfalt! Yoga hat so viele Aspekte, dass ich jeden Tag auf der Matte schauen kann, was ich gerade brauche: Aktivität, um mich aus dem Denken in den Körper zu holen, sanfte Praxis, um mein Immunsystem zu unterstützen, Mantren und Singen, um mich mit dem GANZEN verbunden zu fühlen, Pranayama, um meine Energie-Level zu stärken, Flows haben etwas Tänzerisches. Yoga führt mich sehr zu mir selbst und schafft eine wunderbare Akzeptanz meines Körpers und meiner Selbst.

 

Du bist Yogalehrerin und Fastenleiterin. Neben Power-Yoga unterrichtest du auch Pranayama und Meditation. Wie würdest du deinen Yoga-Stil beschreiben?

Mein Stil beinhaltet eine kraftvolle Praxis, welche dem Körper Kraft und Energie schenkt, nicht nimmt. Die Stunden und Workshops sind so aufgebaut, dass der Körper während der ersten, annähernden Bewegungen einfach Lust bekommt, die Intensität zu steigern und sich durch kreative Flows und durchdachte Abfolgen hindurch zu bewegen, ein inneres Feuer leuchten zu lassen. Während einer Moving-into-silence-Phase kommen der Körper und der Geist Schritt für Schritt zurück in einen ruhigen Pulsationsgrad. Es findet ein Wechsel statt von der äußeren Bewegung in Action hin zu dem, was uns von innen her bewegt. Eine Auswahl verwandter Asanas der zuvor gedehnten und berührten Körperbereiche im feurigen Teil findet hier Raum:

- Hinüberfinden zu tiefem Loslassen in weiteren Asanas mit Hatha-Yoga und Yin-Aspekt
- Harmonisierung & Neutralisierung der tief gedehnten und berührten Körperbereiche
- Ausbalancierung der Energien
- Regenerieren
- Savasana als „Dankbarkeits“-Geste für den Körper

 

Sind dir auf deinem Weg Yogalehrende begegnet, die für dich eine besondere Inspirationsquelle sind beziehungsweise waren?

Folgende Lehrer sind mir Freund, Spiegel, Impulsgeber, Inspiration und Unterstützung: Dr. Shrikrishna, Bryan Kest, Elke Svitek, Nicole Dünnemeier, Dave Stringer, Tobias Frank & David Regelin.

 

Hast du noch eine Yoga-Weisheit oder Yogaübung, die du unseren Bloglesern mitgeben möchtest?

All das, was wir jeden Tag erleben ist der perfekte Anlass, Achtsamkeit zu üben; Ein kurzer Blick, ein Kuß, eine dumme Sache, Verletzung…Dadurch entstehen kleine Risse, Durchblicke in die Dunkelheit - und dahinter wartet noch mehr. Solche Durchblicke zeigen uns den Weg zum Licht. (von Patrick Broome oder Mark Whitwell)

 

 

Yogalehrerin Frauke Schütte
Yogalehrerin Frauke Schütte
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800