Yoga-Urlaub im Naturhotel Moosmair in Süditrol – Reisebericht - Neue Wege Blog
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Mit DRU-Yoga die innere Lebensfreude erwecken – Reisebericht aus dem Naturhotel Moosmair

24.11.2018
Wundervoller Ausblick auf die Dreitausender Südtirols mit unserer Gruppe im Vordergrund.

Endlich hatte ich wieder die Möglichkeit, mit einer Gruppe von motivierten Gästen eine tolle Zeit im Naturhotel Moosmair im Südtiroler Ahrntal zu verbringen.

Schon vor drei Jahren gab ich hier ein Seminar und der Aufenthalt in diesem ganz besonderen Haus war so etwas Außergewöhnliches, dass ich mich schon sehr freute dort mit meinen Gästen zu sein.

Einer der vielen Gründe ist die Architektur und dabei vor allem die perfekte Verarbeitung von Zirbenholz. Dieses hochwertige Material bringt die Schönheit der Alpen in das eigene Zimmer. Dass Zirbenholz eine gute „Ausstrahlung“ auf den Menschen hat, wissen Bauern, Tischler und Zimmerleute in den Alpen seit vielen Jahrhunderten. Dennoch schien es fast, als würde die Bedeutung der Königin der Alpen gänzlich verschwinden – bis eine Forschergruppe aus Österreich die entspannende, schlaffördernde und heilsame Wirkung der Zirbe auf den menschlichen Organismus in wissenschaftlichen Studien bestätigt hat. Seit dem erlebt Zirbenholz eine Renaissance.

Und tatsächlich in dem Haus, in dem Tradition und Moderne ausbalanciert miteinander korrespondieren, erlebten wir harmonische Tage und Nächte. Das Wetter hatte es auch gut mit uns gemeint und beschenkte uns die ganze Woche über mit einem perfekten goldenen Herbst.

Wenn wir am Morgen bei einer sanft vitalisierenden Yoga-Session den Tag begrüßten, schien es, als hätte der deutsche Erzähler, Lyriker und Dichter Eduard Mörike (1804 – 1875) sein berühmtes Gedicht von hier aus verfasst:

Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen;
bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
in warmem Golde fließen.

Nach einem exzellenten Frühstück starteten wir zu einer kräftigenden Wanderung. In angenehm kühler Luft, die jeden ambitionierten Wanderer erfreut, machten wir uns an jedem Tag in eine andere Himmelsrichtung auf den Weg. Wohin wir uns auch richteten, wir genossen nicht nur voller Intensität den gegenwärtigen Augenblick, wir fühlten nicht nur, dass die Natur unser Herz entspannt und unseren Geist sanft massiert – auch am nächsten Tag spürten wir noch den einzigartigen Benefit des Bergwandern: Die Anstrengung von Heute ist die Power von Morgen!

Zunächst führte ich unsere tolle Gruppe die beliebte Felsentour, als nächstes den Franziskus-Tal-Weg zu den Reinbacher Wasserfällen, dann stiegen wir zur Burg Taufers auf und kehrten im Burgkaffee ein. Bei strahlendem Sonnenschein und blauen Himmel – mit Blick auf den Gletscher – eroberten wir dann einen Höhenweg und genossen auf der urgemütlichen Knuttenalm bei kulinarischen Köstlichkeiten unser Beisammensein. Zum Ausklang führte ich eine relaxende Wanderung zum Roanerhof. Mit weitem Blick ins Tal und auf die Bergwelt der hohen Dreitausender war dies für uns alle ein wunderschöner Abschluss.

Neben den Wanderungen waren natürlich die morgendlichen und abendlichen Yoga-Sessions ein wesentliches Element unserer fantastischen Zeit. Ich biete DRU-Yoga an: Unter Kennern nennt man DRU-Yoga das „Yoga des Herzens“. Es ist speziell auf den westlichen Menschen abgestimmt und wirkt zentral auf das im Brustraum angesiedelte Anahata-Chakra - den Punkt der direkten Lebensfreue. Ohne Vorkenntnisse lernen Sie als Anfänger die natürlichen Bewegungen und profitieren auch als Geübter von der hohen Effektivität jeder Übung: Nicht nur der ganze Körper wird vitalisiert, sondern auch die Psyche entspannt sich und Ihre innere Lebensfreude richtet sich erfrischt auf die wirklich wichtigen Dinge aus.

Als Highlight hatte ich noch eine ganz besondere tägliche Praxis aus dem Ashram mitgebracht den ich seit einigen Jahren mit meinem Mann leite: Das Singen von Mantren in der spirituellen Sprache Sanskrit. Es gibt wohl keine wirksamere Praxis um direkt mit seinem Herzen und dem kosmischen Flow in Verbindung zu kommen. Gerade als ich dies schreibe, schickt mir Sabine B., eine der Teilnehmerinnen, dieses Feedback, was unsere Tage sehr authentisch zusammenfasst:

"Herbstlich gefärbte Wälder und in der Sonne golden leuchtende Berggipfel - schöner hätte die Kulisse für unsere Yoga-Wander-Reise ins südtiroler Ahrntal nicht sein können. Die Kombination von Auspowern am Berg und dem Üben von Achtsamkeit beim Yoga war für mich perfekt, um innerhalb weniger Tage wieder zu meiner inneren Balance zurück zu finden. Auch die entspannte Atmosphäre und die köstliche Kräuterküche im Naturhotel Moosmair haben dazu beigetragen, dass ich in dieser Woche nochmals richtig Energie für den anstehenden Winter tanken konnte."

Ich muss sagen, dass ich besonders schön fand, wie unsere Gruppe Harmonie lebte, alle zusammenwuchsen, sich Freundschaften schlossen und schon Ideen sprießen, wie man sich erneut bei NEUE WEGE trifft.

Ich danke allen Teilnehmenden, dem Orga-Team und Gottes Gnade, dass wir alle das Glück des Lebens in tiefen Zügen genießen konnten.

Ihre Fedelma Gronbach

Wundervoller Ausblick auf die Dreitausender Südtirols mit unserer Gruppe im Vordergrund.
Pure Lebensfreude vor den Berggipfeln Südtirols
Die Reinbacher Wasserfälle
Auf dem beliebten Franziskus-Tal-Weg machten wir uns zu den Reinbacher Wasserfällen auf.
Bei strahlendem Sonnenschein besuchten wir die Burg Taufers für einen Burgkaffee.
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: NEUE WEGE Yogalehrerin Fedelma Gronbach
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800