Sri Lanka Rundreise, Ayurveda-Kur und Yoga – Reisebericht - Neue Wege Blog
Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Sri Lanka Rundreise: Ayurveda-Kur & Yoga – eine perfekte Kombination

05.11.2018
Begegnungen in der Resort-Anlage: Affen, Pfauen und Streifenhörnchen...

Sri Lanka – Land und Leute kennenlernen und im Oasis Ayurveda Resort mit einer Ayurveda-Kur und Yoga entspannen und neue Energie tanken! Diese Reise ist eine wirklich perfekte Kombination voller bleibender Eindrücke und Tiefenentspannung.

Am Flughafen in Colombo werden wir von unserem Guide Manju in Empfang genommen und bekommen eine Blumenkette als Willkommensgruß – das zaubert das erste von vielen Lächeln auf unsere momentan noch müden Gesichter. Nachmittags kommen wir im Hotel an und haben ein wenig Zeit, uns für unsere Rundreise zu erholen.

1. Tag der Rundreise

Das erste Highlight der Rundreise ist der Monolith bei Sigiriya, der sich eindrucksvoll aus der Ebene erhebt und berühmt ist für die Fresken der Wolkenmädchen und natürlich auch wegen der atemberaubenden Aussicht. Von dort geht es weiter nach Polonnaruwa, die zweite Königstadt. Hier gewinnt man einen Eindruck von der damaligen Zeit und Kultur. Wunderschön sind hier vier Buddhas, welche aus einem einzigen Stück Fels herausgearbeitet worden sind.

Manju unser Guide spricht nicht nur beeindruckend gut Deutsch, er weiß scheinbar auf jede Frage eine Antwort und hat ein umfassendes Hintergrundwissen über sein Land und die Kultur. Sein persönliches Interessengebiet ist die Botanik. Neben jedem botanischen Namen kann Manju interessante Dinge über die einzelnen Pflanzen und Bäume erzählen.

Als zusätzlichen Programmpunkt bietet Manju an, die größte Station an wildlebenden Elefanten zu besuchen. Hier geht es mit dem Jeep in ein weites Gelände und wir treffen auf mehrere Elefantenherden. Diese sanften Giganten in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, beeindruckt die ganze Gruppe sehr und wir sind Manju sehr dankbar für diesen Tipp.

 

2. Tag der Rundreise

An unserem zweiten Tag geht es weiter zu den Höhlentempeln von Dambulla. Hier sind die Wände und Decken der einzelnen Höhlen komplett bemalt. Diese Malereien zählen mit zu den ältesten erhaltenen in Asien. Toleranz wird hier praktisch gelebt: In dieser buddhistischen Tempelanlage findet sich ein kleiner hinduistischer Schrein.

Weiter geht es in Richtung Matale zu einem Kräutergarten. Er ist schön angelegt und in die Natur eingebettet und wir erfahren viel Neues darüber, wie und wo die Gewürze und Heilpflanzen wachsen und für was sie gut sind. Am Nachmittag regnet es leider und unser Stadtbummel wird kurzerhand auf morgen verlegt. Es geht direkt ins Hotel in Kandy, das am Berg gelegen ist mit schöner Aussicht auf die Stadt. Wir können uns ein wenig ausruhen und abends am üppigen Buffet schlemmen.

 

3.Tag der Rundreise

Heute besichtigen wir das wohl wichtigste Heiligtum auf Sri Lanka – den Tempel, in dem der Eckzahn des Buddha aufbewahrt wird. Hier erleben wir eine Zeremonie, die jeden Morgen dort stattfindet. Die Atmosphäre berührt uns alle sehr.

Nach einem kleinen Stadtbummel durch Kandy geht es zum größten botanischen Garten Asiens. In dieser weitläufigen Anlage gibt es eine Vielfalt an Pflanzen und Bäumen aus der ganzen Welt zu bewundern und man wird zum Verweilen und Flanieren eingeladen. Natürlich hat Manju hier wieder viel Spannendes zu erzählen.

Auf dem Weg ins Bergland nach Nuwara Eliya, der höchstgelegenen Stadt Sri Lankas halten wir noch bei einer Teefabrik an und dürfen nach einer Führung, die verschiedenen Teesorten bei toller Aussicht probieren.

Nach unserer Nacht in Nuwara Eliya geht es am nächsten Morgen in Richtung Oasis Ayurveda Resort. Die Sicht aus dem Fenster ist ein Genuss und wir halten auf einen Kaffee an, um auf den längsten Canyon Sri Lankas zu schauen und die Landschaft zu betrachten.

 

Oasis Ayurveda Resort – Ayurveda-Kur und Yoga

Nach den vielen Eindrücken während der Rundreise kommen wir erfüllt im Oasis an. Was sich wirklich schwer über Bilder transportieren lässt, ist die Freundlichkeit der Menschen dieses schönen Landes. Hier wird dir stehts mit einem Lächeln begegnet, du wirst gegrüßt und die Mitarbeiter des Oasis sind so überaus zuvorkommend und herzlich. Hier blickt man in viele offene freundliche Gesichter – allein das ist schon Balsam für die Seele.

Das Oasis ist von einer großen Gartenanlage umgeben und eingebettet in die Natur. Hier hat man Begegnungen mit Pfauen, Affen, Streifenhörnchen… Öfter lege ich mein Buch zur Seite, denn es lohnt sich die Umgebung und die Natur zu beobachten.

Tägliche intensive Ayurveda-Anwendungen im Zusammenspiel mit Yoga ermöglichen uns, schnell anzukommen und zur Ruhe zu finden. Es ist eine wirklich ganz wunderbare Kombination. Beides unterstützt und verstärkt sich in der Wirkung und wir können uns gegenseitig dabei zusehen, wie der Gang entspannter wird, die Gesichter sich glätten und wir mehr und mehr von innen heraus zu strahlen beginnen.

Neben den Ayurveda-Anwendungen und unserem täglichen Yoga wird der Aufenthalt natürlich auch von dem reichhaltigen Buffet abgerundet. Hier findet jedes Dosha, Ayurveda-Konstitution, eine leckere Auswahl. Zum Nachtisch frische Papaya und Maracuja? Aber gerne doch.

Die gemeinsame Zeit ist schön entspannt, unkompliziert und unterhaltsam. Gleichzeitig hat jeder genügend Raum und Möglichkeit sich zurückzuziehen und zu erholen. Wir fahren noch einen Nachmittag gemeinsam nach Ambalantota einem kleinen Städtchen. Hier decken wir uns mit Gewürzen aus dem Supermarkt ein und besuchen eine ayurvedische Apotheke. Ansonsten genießen wir es im Oasis umsorgt zu werden und auszuspannen.

An unserem letzten Abend sitzen wir in gemütlicher Runde zusammen und gönnen uns ein Gläschen Sekt. Ein schöner Abschluss der gemeinsamen Zeit. Am nächsten morgen gibt es dann die letzten Ayurveda-Anwendungen mit dem krönenden Abschluss – das Blütenbad.

Nach dem Mittagessen ist es dann Zeit sich zu verabschieden. Vielen Dank Sri Lanka – Du hast mein Herz erfüllt und mich um viele Erinnerungen reicher gemacht!

Ayurbowan – Auf Wiedersehen!

Anke Jung

Begegnungen in der Resort-Anlage: Affen, Pfauen und Streifenhörnchen...
Hier fühlen wir uns wohl... kleine Kletterpartie...
Polonnaruwa, die zweite Königsstadt Sri Lankas, mit ihren beeindruckenden Ruinen und Buddha-Statuen
Die vier Buddha-Statuen Gal Vihara in Polonnaruwa
Begegnung mit wildlebenden Elefanten
Elefantenherden in der Wildnis Sri Lankas.
Die Höhlentempel von Dambulla
Die Buddha-Statuen und Felsmalereien in den Höhlentempeln von Dambulla.
Im Botanischen Garten gab es einiges zu entdecken.
Unterwegs in Asiens größtem Botanischen Garten in Kandy
In der Teefabrik bei Nuwara Eliya mit herrlicher Teeverkostung.
Willkommen im Oasis Ayurveda Resort.
Yoga-Unterricht umgeben von der Natur
Köstliche, frische Früchte zum Nachtisch. Wer sagt da nein?
Die letzte Ayurveda-Behandlung: Das Blütenbad
Dieser Beitrag wurde geschrieben von: NEUE WEGE Yogalehrerin Anke Jung
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800