Wir beraten Sie gerne!
02226 - 158800

Yoga, Wandern & wilde Orchideen in Tirol - Reisebericht

20.06.2018
Wanderung durch blühende Wiesen im Lechtal in Tirol

Die Freundlichkeit und Offenheit der zehn Teilnehmenden bei der Begrüßung im  Naturhotel LechLife in Tirol gab mir zu Beginn ein gutes Gefühl und ich wurde nicht enttäuscht.

Während der Woche wurde viel gelacht und geredet und es entwickelte sich ein angenehmes, entspanntes Miteinander, zu dem das liebevoll und natürlich gestaltete Ambiente des Hauses und die aufmerksamen, freundlichen Mitarbeitenden beitrugen.

Wir wurden mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und einem Abendessen, bei dem wir zwischen drei Gerichten wählen konnten, verwöhnt. Um Ziele und Schwierigkeitsgrade der empfohlenen Wanderwege selbst zu erkunden, war ich zusammen mit einer Teilnehmerin bereits vor Kursbeginn angereist. Das vorab zugesandte Kartenmaterial und die wertvollen Hinweise und Empfehlungen, die ich von dem sehr netten und hilfsbereiten Ehepaar Kühbacher erhielt, waren dabei eine große Hilfe. So konnte ich der Gruppe einige interessante Wanderrouten vorschlagen.

Die meisten Teilnehmenden waren geübte Wanderer und obwohl die Bergbahnen zu Anfang der Woche noch nicht in Betrieb waren, gab es doch genügend Möglichkeiten, die landschaftlichen Besonderheiten und das nahegelegene Lechtal zu erkunden.

Unser Tagesprogramm: Vor dem Frühstück ein 30 Minuten Kurzprogramm zur Körperstimulierung mit Dehn-und Atemübungen, Lungenaktivierung sowie Achtsamkeits-Meditation. Ab 10:00 Uhr Wanderung und je nach Wetterlage nachmittags von 16:00 bis 18:00 Uhr eine Yoga-Einheit. Die Teilnehmenden nahmen diese Einteilung gerne an.

Für den ersten Tag entschieden wir uns zur Eingewöhnung für den Panoramaweg – doch als sich der Weg mit Blick auf die Weite des Talkessels von Reutte in die Höhe zog, war das Interesse geweckt, über kleine Wiesen und durch den Wald weiter bis zum Frauensee zu gehen und wir wurden mit einem zauberhaften Ausblick belohnt.

In der „Frauenstube“ erholten wir uns bei leckerem Kaiserschmarrn. Auf dem Rückweg faszinierte uns wieder der friedvolle Anblick weiter Wiesen mit gelb blühenden Blumen und vielen verschiedenen Kräutern.

In den folgenden Tagen ging es auf eine Rundweg-Wanderung zu den Stuibenfällen und dem Plansee, eine kleine Wander-Etappe entlang des Lechs, und eine Wanderung zur Highline 179, der längsten Hängebrücke der Welt im Tibet Stil, mit Überquerung zur Burgruine Ehrenberg.

Am Ende der Woche konnten wir in der Martinau, Europas größtem Frauenschuhgebiet, mit Blütezeit von Mitte Mai bis Mitte Juni, viele wilden Orchideen bewundern.

Den einzigen vollen Regentag nutzten wir für zwei Stunden Yoga-Einheiten mit intensiven, ausgleichenden Entspannungsphasen mit Klangschalen-Klängen. Auch die Massageangebote des Hotels wurden wahrgenommen und einige Teilnehmende fuhren zur Stadtbesichtigung nach Füssen.

Am letzten Tag unseres Aufenthaltes wurde die Bergbahn geöffnet und so konnten wir doch noch mit der Hahnenkammbahn bis zum Panorama Restaurant fahren. Einige der Teilnehmenden wanderten bis zum Gipfel hinauf. Es zeigte sich, dass in dieser Höhe (1400 m) noch viele weitere schöne Wanderwege warten. 

Es lohnt sich also wiederzukommen!

 

Eure

Anne Herrmann

Wanderung durch blühende Wiesen im Lechtal in Tirol
Das rustikale Naturhotel Lechlife in Tirol läd Sie zum Yoga Urlaub ein
Eine aufregende Wanderung über die längste Hängebrücke der Welt
Die Martinau in Tirol - Europas größtes Frauenschuhgebiet
Genießen Sie die warmen Sonnenstrahlen in der Naturparkregion Lechtal-Reutte
Dieser Reisebericht wurde geschrieben von: Anne Herrmann
Kommentar schreiben
Telefon

Rufen Sie uns An!

Wir beraten Sie gerne!

02226 158800