12.11.2019Teilen

Ankommen - still werden - und dann die eigenen Kraft erleben

Es war meine erste Reise nach Sardinien in das sehr idyllisch gelegene und angelegt Hotel Galanìas. Schon die Fahrt nachmittags vom Flughafen in Olbia zum Hotel gestaltete sich außergewöhnlich. Schmale, kurvenreiche Straßen über die Berge. Dort in der Höhe empfingen mich Nebelschleier durch die hindurch ich jedoch die Küste und ein dunkelblaues Meer wahrnehmen konnte. Angekommen im Hotel wurde ich auf das herzlichste empfangen und als erstes durch die wunderbare Anlage geführt. Beim anschließenden Abendessen lernte ich meine 13 Teilnehmer kennen. Ich hatte eine Gruppe, die u.a. aus 4 Ehepaaren bestand. Eine Konstellation, die ich so noch nie hatte, die sich aber ziemlich schnell als äußerst passend und gelungen herausstellte. Bereits dieser erste Abend verlief in einer sehr ruhigen, angenehmen Atmosphäre und das sollte auch bis zum Schluss so bleiben.

Am nächsten Morgen trafen wir uns zur ersten Morgeneinheit, die ganz vom Thema "Ankommen, Einspüren, Erde" geprägt war. Jeden Morgen begrüßten wir den Tag bei Sonnenaufgang mit einem Sonnengruß. Das Gayatri-Mantra begleitete uns und ebenso kraftvolle Haltungen und angenehme Dehnungen. Abends ließen wir es ruhiger angehen, widmeten uns in der ersten Wochenhälfte dem 1. chakra und anschließen dem 3. chakra und kamen so immer kraftvoller bei uns selbst an. Geführte Meditationen, stille Meditationen und Traumreisen begleiteten uns. Wir probierten uns im Chanten aus, was sich wundervoll, harmonisch fügte und für die meisten eine etwas andere und neue Erfahrung war. Sowohl die gemeinsamen Yogastunden, als auch die Zeiten beim Frühstück und Abendessen fanden durchgehend in gelassener, heiterer und sehr wertschätzender Atmosphäre statt. Schnell fanden sich kleine Grüppchen für gemeinsam verbrachte Zeit zusammen. Bei vielen Wanderungen wurden die bergige Umgebung und die langen Strände erkundet. Die angenehmen Wassertemperaturen sorgten für ausgiebige Badefreuden. Es war eine kurzweilige, sehr erholsame und inspirierende Woche für uns alle. Mein herzliches Dankeschön gilt dem immer freundlichen Team vom Hotel Galanìas und natürlich meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die durch ihr Dasein und Wirken zu diesen wunderschönen Stunden und Tagen beigetragen haben.

Ich freue mich bereits auf meinen nächsten Aufenthalt hier im Hotel Galanìas vom 30.05. - 06.06.2020 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Yogalehrerin Regine Podzuweit
NEUE WEGE Yogalehrerin Regine Podzuweit